welche Vespa kaufen ? 4-Takter besser?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • welche Vespa kaufen ? 4-Takter besser?

      Hallo,

      ich fahre aktuell eine Cosa 200.

      Da sie mir in der Endgeschwindigkeit zu lahm ist, auf der Bundesstraße mit 90km/h schon fast Vollgas und starke Vibrationen, will ich mir eine andere zulegen.

      Eine GTS 300 bin ich Probe gefahren und finde sie gut. Wenn dann wird es aber eher die GT 200 oder GTS 250 (weil günstiger)

      Nun suche ich nach Alternativen. Nur blicke ich bei den Vespa-Modellen nicht mehr durch:

      Unterschied GTV 250 und GT/GTS ? Qualität der G-Modelle ?

      Die PX 200 wird doch auch noch gebaut ? Gibt es die PX 200 als 4-Takter? Macht es Sinn eine PX 200 zu kaufen und Zylinder/Kolben auszutauschen?

      Vielleicht kann jemand weiter helfen:

      die Vespa sollte

      - mindestens 115km/h laufen, damit ich nicht immer Vollgas bei 90 habe.

      - wenig vibrieren

      - am liebsten ein 4-Takter sein

      - keine Alte sein an der ich dauernd rumbasteln muß. Bj.ab 2000 oder so.

      - Schaltung oder Automatik wäre kein so wichtiges Kriterium.

      ciao jok

      Edit: Link zum Vespa Forum für moderne Vespas
    • Zwei Beine, zwei Arme, zwei Eier....Zweitackter! :love:

      P.S.: Kauf Dir doch lieber ein Motorrad!
      "Woanders is' auch scheiße!"

      "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)
    • ad Tolho und KoMan62

      den Witz habe ich nicht verstanden.

      Die Frage ist nur liegt es daran das er zu blöd ist oder an eurem Alkoholblutspiegel? Wenn es euch nicht interessiert lest doch andere Beiträge.

      ad all

      Ein Motorrad bin ich früher gefahren und habe keine Lust mehr mit nassen Füßen zur Arbeit zu fahren.

      ciao jok
    • Natürlich liegt's am Alkoholpegel..ganz klar!

      Aber bitte bedenke, dass Du in einem Vespa Forum postest. Du kannst ja auch mal in einem Ferrari Forum posten, wie man die Kiste auf
      Gas umbaut und welche Anhängerkupplung passt.

      Horst

      P.S.: Ich fahre mit dem Zug zur Arbeit.
      "Woanders is' auch scheiße!"

      "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)
    • Vespa Fahrer Avatar

      jok schrieb:

      keine Alte sein an der ich dauernd rumbasteln muß. Bj.ab 2000 oder so

      Dann bist du in diesem Forum wohl falsch aufgehoben, denn genau darum geht es hier. Über die neuen Automatik-Vespas können dir die Leute bei vespaforum.com wohl mehr erzählen. Die einzige "richtige" Vespa die vielleicht für dich in Frage kommen könnte wär die 200er PX, die aber laut vespa-archiv.de auch seit 1995 nicht mehr gebaut wird.
    • Da kann ich meine Anderen rednern nur beistimmen, die hier im Forum sind, lieben einfach die zwei-takter. :love:
      Also nimm die Antworten bitte nicht all zu Persönlich. klatschen-)
      4 Takte sind 2 Takte zu viel!
    • @ SonSait,

      das "c" liegt vielleicht durchaus am fortgeschrittenen Alkoholgenuss ....und an meiner schlechten Rechtschreibkorrektur. :thumbsup:
      "Woanders is' auch scheiße!"

      "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)
    • @ Quak



      danke für den Tip. Ich werde es dort mal versuchen.

      Nur dachte ich zur PX, Umbau etc. könntet ihr mir eher Tips geben.



      Von 10 Antworten nur 2 ernstgemeinte/brauchbare !?

      Liegt es an mangelnder Toleranz?



      ciao jok
    • Die PX 200 wurde bis vor kurzem noch als Neufahrzeug verkauft, also nicht nur bis 1995 wie vespa-archiv.de glauben machen möchte. Zur Erhaltung der Zulassungsfähigkeit trotz der von Neufahrzeugen zu erfüllenden Euro 3 Norm, wurde ein "Katalysator"-Auspuff verbaut, der zusammen mit anderen Änderungen die Leistung massiv kastriert hat. Dennoch war und ist die PX 200 immer mit einem 2-Takt Motor ausgerüstet gewesen. Eine 4-Takt Version gibt es nicht. Jedoch ist mir ein indisches Fahrzeug bekannt, was entfernt an eine PX erinnert und einen 4-Takt Motor mit Handschaltung besitzt. Gabs aber meines Wissens nie in Europa zu kaufen.

      Einen 2-Takt Motor kann man nicht einfach auf 4-Takt umbauen, falls das Bestandteil der Frage war. Es gibt aber sehr wohl zahlreiche Möglichkeiten, die Leistung der Cosa mit Tuningteilen zu steigern, da der Motor in den hierfür relevanten Bereichen baugleich mit PX-Motoren ist.

      Ansonsten wirklich besser mit Fragen zu den modernen Automatik- und Viertaktrollern, die ein Vespalogo tragen, das andere genannte Forum konsultieren, weil hier fast niemand ein derartiges Modell besitzt und es daher mit Erfahrungsberichten eher schlecht aussieht.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Auf die Randgruppe!!!
      Da sollte man ja schon fast einen ausgeben drauf... Naja, ich trink lieber für euch alle morgen abend einen mit!
      Ausserdem ist beim Viertakter nur ein Viertel der Takte ein Arbeitstakt. Beim Zweitakter aber jeder Zweite. Das macht nach Adam Riese doppelt so viele Arbeitstakte... :thumbsup:
      Trotzdem, wenn du lieber nen Plasteroller fährst, tu das. Muss ja jeder selber wissen!
      „Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend.“ - Robert Lembke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dottore ()

    • n zweitakter ist ne tolle sache:

      du hast bei gleicher drehzahl und gleichem hubraum theoretisch doppelte leistung im vergleich zum viertakter.

      dumm nur, dass dieser leistungsvorteil durch massive spülverluste erkauft wird.
      solange der spritverbrauch egal ist, ist n zweitakter total toll :))

      wenn ich mir überlege, dass mein saufender 45 ps polo aus 1 liter hubraum (20 mal soviel wie ne fuffi) bei 120 einen durchschnittsverbrauch von ~ 7 litern hat und das dann mit ner vespa vergleiche, die 120 fährt aber viel kleiner ist... HMMMMM
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • @ pkracer
      das ein 2-Takter nicht in einen 4-Takter umgebaut werden kann ist mir auch klar.

      @ all
      vielleicht habe ich mich auch nicht richtig ausgedrückt.
      Es war mir auch nicht klar, das die PX'n nur als 2-Takter gebaut wurden. Ich dachte Piaggio hätte in den letzten Jahren auch mehr 4-Takter in allen Kubikklassen gebaut hat.
      Meine Überlegung war das die GT/GTS vielleicht in der Anschaffung und durch Antriebsriemenwechsel (heist der so?) etc. teuerer sind als eine PX 200.
      Und ob es dann Sinn macht eine PX 200 mit anderem Kolben oder Zylinder etwas flotter zu machen. Das heißt kein Vollgas bei z.B. 90km/h.
      Wenn das natürlich viel kostet und der Motor durch das Tuning nicht so lange hält wäre es für mich auch nicht sinnvoll. Da wollte ich einfach mal eure Erfahrungen hören.
      In die Cosa wollte ich nicht mehr soviel investieren. U.a. gefällt mir das Bremssystem nicht, ist auch defekt. Ich habe mich vorher nicht ausreichend informiert.
      Bin heute mal mit 80km/h auf dem Bundesstraßen-Teilstück zur Arbeit gefahren. Wenig Verkehr, weniger Spinner die bei Gegenverkehr überholten. Mit 80 wurden die Finger auch nicht so durchvibriert. Ich habe auch das Gefühl wenn ich noch langsamer fahren das einige Autofahrer denken: warum fährt der Mofa-Depp nicht auf dem Radweg und dann beim Überholen schön schneiden.

      Außerdem gefallen mir die alten wie neuen Vespas viel besser als Gilera, Kymco und wie sie heißen.

      ciao jok
    • Hier geht es um Vespen im klassischen Sinn. Also meist Schaltroller noch vor der Cosa.
      Und natürlich kann man mit der PX oder Rally oder natürlich auch mit ner T5 auch 115 km/h fahren und das auch so, dass der Motor nicht nach 500 km schlapp macht.
      Aber um so etwas zu fahren, sollte man sich halt ein wenig mit der Materie auskennen und auch keine Angst vorm gelegentlichen Schrauben haben.
      So, wie ich Dich verstehe, suchst Du etwas zweckdienliches, was Dich von A nach B bringt und dazu wahrscheinlich auch noch bequem und sprittsparend.
      Meine Rally vibriert auch und ich find's gut, denn dann weiß ich auch, dass sie lebt.

      Ich glaube für Dich wäre ein moderner kubikstarker Automatikroller mit Vespaemblem dann die bessere Lösung.
    • "Das Leben ist zu kurz, um zwei Kurbelwellenumdrehungen auf eine Zündung zu warten!"

      Mal im Ernst:
      Das ist hier ein Hobbyforum von Leuten, die gerne alten Moppeds der Marke Vespa (von mir aus auch Lambretta) fahren.
      Mein 120 PS Auto verbraucht locker 1 Liter auf 100 km weniger als meine Reuse....und es ist mir egal!
      Es macht einfach Spaß die alten Kisten wieder herzurichten und ihnen das eine oder andere Pferdchen zu entlocken.


      Horst
      "Woanders is' auch scheiße!"

      "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)