Kaufhilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufhilfe

    Hallo zusammmen,

    bin heute neu in das Forum als Benutzer hinzugestossen.

    Da ich mich am Vespafieber infiziert habe, trage ich mich nun mit dem Gedanken eine zuzulegen. Da mich die "neuen" Modelle nicht so ansprechen kommt eine solche für mich auch nicht in Frage. Aber ich kenne mich auch nicht (noch nicht!) so gut mit den unterschiedlichen Modellen aus.

    Allerdings bin ich auch nicht unbedingt der ausgebildete Mechaniker, darum ist ein restaurierungsbedürftiges Bastlerstück auch nicht wirklich mein Ding. Zwar habe ich einen Bekannten der eine Autowerkstatt hat und mir auch helfen kann, aber ich will ja nicht bei dem wohnen.

    Ich würde also gerne mal wissen welchen Vespatyp Ihr mir empfehlen würdet, vor allem im Hinblick auf Robustheit und Solidität. Es spielt nicht wirklich eine Rolle ob sie 50, 80, 125 oder 200 ccm hat. Vielleicht bei Steuer und Versicherung aber ich denke die liegen da alle im erschwinglichen Bereich. Ich bin ausgestiegener Motorradfahrer und habe daher auch den entsprechenden Führerschein. Mir kommt es auch nicht unbedingt auf Höchstgeschwindigkeit an, sondern einfach am Spaß am Fahren mit einer schönen Vespa. Ich finde z.B. die 50 N Spezial sehr schön, habe aber ein klein wenig bedenken der Kubik (Robustheit) wegen. Aber wie gesagt ich bin völlig wertungsfrei.

    Ich hoffe, ich habe alle relevanten Punkte genannt damit Ihr mir einen Tip geben könnt.

    Bin schon gespannt auf die Antworten und danke euch schon mal vorweg.

    Schönen Gruß aus Leipzig
    der Bulkser
  • Also zur Robustheit der 50er kann ich dir eines sagen.

    DIE HALTEN EWIG!

    Mein alter (originaler) Piaggo Zylinder würde auch immer noch fahren. (1989-2006 verbaut und gefahren, 23.000km, 1 mal wegen überhitzung leicht angerieben (laaaaaaaaaaaaaaaaaaange fahrt im 2. bei Vollgas (der dritte war stellenweise etwas zu lang) zu 2 den Berg rauf)
    Der Kolben ist leicht angerieben aber danach noch 6.000km gelaufen bis der Zyli (samt Kolben) gewechselt wurde.

    Solange das Ding original bleibt oder nur geringe Tuningmaßnahmen erfolgen kannst du bei guter Pflege und gründlichem Einfahren (bei neuem Zyli/Koben/Kolbenring) sicher locker 15.000km rechnen.

    Ich glaube man könnte auch Salatöl tanken, die würden schön munter weitertuckern.

    Ich denke die Primavera wäre was für dich (ähnlich der Spezial, aber mit 125ccm).

    Für weiteres bitte die Suche benutzen.

    mfg
    Donald
  • So, bin nun auf eine PK 125 S Bj 86 gestossen die mich reizen könnte. Soll in einem guten technisch und optischen Zustand sein. Hat etwas über 30.000km weg - ist das noch o.K.?

    Danke für Eure Mühe
    der Bulkser
  • musste schauen.... Vom fahrzeug her kein prob, weiß nur nicht wie das mit verschleißteile ist. Sprich Kupplung,Bremsen,Züge und so.
    Der Motor sollte in Ordung sein.... Neue Kolben/Zyllinder sind zwar nicht gescenkt, kosten aber auch nicht die welt!
    gruß

    Vespaholiker

    Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

    Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]
  • Hängt halt stark vom Preis ab! Wenn die vonn aussen noch gut gepflegt aussieht wird's wohl etwas mehr kosten. Sonst machen so 'ner Vespa 30tkm eher nicht so viel aus!
    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
  • Original von Nick50XL
    Hängt halt stark vom Preis ab! Wenn die vonn aussen noch gut gepflegt aussieht wird's wohl etwas mehr kosten. Sonst machen so 'ner Vespa 30tkm eher nicht so viel aus!


    Will unverhandelt 680,00.