Herrenlose Vespa entdeckt. Wie soll ich weiter vorgehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herrenlose Vespa entdeckt. Wie soll ich weiter vorgehen?

      Vor dem Nachbarhaus meines Freundes steht ne Vespa. Die steht da laut seiner Aussage schon recht lange. Da die Sitzbank inzwischen nur noch aus dem Schaumstoff besteht, gehen wir davon aus das der Besitzer sie einfach hat stehen lassen. Außerdem wird in der Siedlung recht viel umgezogen und das Klientel läuft eher unter "lasst mich alle in Ruh". In den Häusern drumrum gehört sie wohl keinem.
      Bin noch nicht dazu gekommen sie näher anzuschauen - is wohl ne PK 50 XL 2, hat einige Beulen, mehr weiß ich nicht. Nummerschild is noch dran-glaub von 2003 oder so.
      Wie mach ich das jetzt am Besten, ruf ich mal auf der Polizei an, das die sich da drum kümmern wem die gehört? Oder bei dem damaligen Versicherer? Oder dem Fundbüro? Falls die den Besitzer nicht finden sollte sie nach ner gewissen Zeit doch in meinen Besitz übergehen, oder? Und falls doch hoffe ich das der inzwischen sonstwohin umgezogen ist und mir das gute Stück mehr als günstig überlässt....Denn so verwahllost an der Strasse is doch auch kein Leben ;(

      Habt ihr schonmal nen ähnlichen Fall gehabt und wenn ja was habt ihr gemacht.
      Falls ich viel Glück haben sollte und die gute irgendwann mir gehört...brauch ich bestimmt Hilfe...schon allein weil ich keinen Schlüssel habe ;)
    • Da sie wohl auf nem Privatgrundstücjk steht, kannst Du sie nicht finden.
      Der Hauseigentümer müsste sich darum kümmern, dass die Polizei das Fahrzeug sicherstellt und den Eigentümer ermitteln.
      Oder Du schiebst sie woanders hin und ruftst bei der Polizei an, was allerdings recht illegal wäre.

      Die beste Möglichkeit ist rumzufragen, wem sie gehören könnte.
    • ...naja, stehen tut sie auf dem Gehweg vor dem Haus. Ich weiß das der beim Winterdienst und saubermachen unter die Aufgabe der Hausbesitzer fällt. Aber Eigentümer sollte dann doch die Stadt sein, oder? Hausbesitzer ist auch die Stadt...
      Und wenn was auf dem/den Grundstücken der Stadt finde was ist dann?
      Wenn ich nen Geldbeutel finde gehört der dann ja auch nicht automatisch der Stadt...sondern in´s Fundbüro und dann dem Finder falls sich keiner meldet.
      Rumfragen bringt nichts.
    • dann solltest Du bei der polizei anrufen und denen klar machen, dass Du vermutest, dass sie gestohlen ist, denn wenn keine Straftat vorliegt, interessiert die das eher weniger.
      Ansonsten eben noch die Info an die Polizei, dass ein nicht versichertes, bzw. quasi abgemeldetes Fahrzeug auf öffentlichen Straßen steht, was Dich als Bürger stört.
      Wie das allerdings mit dem Eigentumsrecht und der Findergeschichte bei Vespen aussieht, weiß ich nicht. Würd einfach mal nett den Herren Polizei oder den abschleppunternehmer, der sie dann holt fragen.
    • Vor nen paar Wochen hat ich das gleiche "Problem" mit ner Zündapp. Bin zum Fundbüro gegangen hab ihm alles erzählt und er fragte ob ich an dem Fahrzeug Interesse habe. Ich antwortete mit ja. Er sagte dann das ich die Zündapp in Eigenverwahrung nehmen kann (du stellst sie bei dir unter). Desweiteren musst du dem Fundbüro noch die Rahmennummer und digitale Bilder zukommen lassen( EMail). Wenn sich der nachweißliche Besitzer nicht meldet ist sie in nem 1/2 Jahr dir.(Das Fundbüro versucht den Besitzer ausfindig zu machen) Das einzige Problem bei dir ist das Versicherungskennzeichen. Denn über das kann man den Typen ausfindig machen der die Vespa 2003 versichert hat--->Du siehst sie vielleicht nicht wieder.
    • Ganz ehrlich? Ich muss die gute nicht unbedingt haben - Pk is nicht mehr so mein Ding, dann noch in knallgelb und wer weiss was kaputt...
      Wenn sie den Fred finden sollten, würd ich den nur mal gern sehen und meine Meinung geigen! Denn wer ne Vespa so vor sich hingammeln lässt, dem sollte meiner Meinung nach sowieso das Besitzrecht entzogen werden!!!
    • Am Gehweg parken ist eh nicht erlaubt. Habe dafür schon mal nen Strafzettel an meiner V50 gehabt. 15 €. Auch wenn sie absolut niemanden Behindert hat, musste ich zahlen. Also falls du zur Polizei gehst, müssen die das Fahrzeug von da entfernen.
    • Is zwar OT, aber wenn wir grad dabei sind:
      ...willkommen im Club. Bei mir war das damals noch zu DM-Zeiten. Da hatte ich in der Stadt neben einem Fahrradständer geparkt. War 5 min. im Laden und durfte dann 30 DM blechen. Nett war der Vermerk ich sollte doch nächstes Mal "50cm von dem Ständer Abstand halten" ...Warum weiß ich bis heute nicht. Dachte wenn der Ständer zu Ende ist ist der zu Ende.
      Außerdem hab ich mal wieder gelernt das es keine Unterschiede zwischen Fahrzeugen gibt. Hätte ich n fettes Auto da abgestellt hätte es keinen Pfennig mehr gekostet obwohl man 5 mal soviel Platz braucht... Logik hoch 10 in Deutschland.
    • Ich hab gesagt ich muss sie nicht unbedingt haben! Aber wenn die Möglichkeit besteht - ganz doof bin ich ja auch nicht :P
      Ich werd mich sobald ich das nächste Mal da bin drum kümmern und dann mal abwarten was passiert. Sollte sie dann in meinen Besitz übergehen werd ich mir überlegen was ich mit der guten mache. Hab nen großen Freundeskreis der z.T. Vespas fährt und gerne schraubt. Eine Vespa loszukriegen sollte in der heutigen Zeit ein Problem sein, das ich gerne hätte ;) Aber darüber kann ich mir dann noch Gedanken machen wenn es soweit sein sollte-denn sonst mach ich mir nur falsche Hoffnungen.

      Aber weißt was-fahr oder geh mal mit offenen Augen durch die Strassen - Du wärst überrascht was da so teilweise rumsteht! Vor allem in Studentenstädten! Ich hab den Eindruck viele ziehen irgendwann um und lassen einen Großteil ihrer Sachen einfach stehen (was jetzt nicht heißen soll das alle Studenten so sind!!!!)