PX 80 als Motorrad beim TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 80 als Motorrad beim TÜV

      Hallo allereits!

      Wirklich schönes Forum, war bisher beim Durchlesen schon sehr hilfreich. Dennoch habe ich ein paar spezielle Fragen, die ich beim Durchstöbern nicht beantwortet bekommen habe.

      Ich habe eine PX 80 (BJ 82) geschenkt bekommen. Diese stand ein paar Jahre im Freien und ist dennoch fast rostfrei. Nun möchte ich mich an Restaurieren machen und das gute Stück erstma noch ein wenig modifizieren, um Versicherungskosten zu sparen und ein wenig mehr Fahrspass zu haben (als Motorrad anmelden).

      Dafür möchte ich in erster Linie gerne einen 135er DR draufbasteln. Den gibts ja mit Bescheinigung, wie ich hier bereits erfahren habe. Darüberhinaus würde ich gerne ne 21-22 Zahnkupplung (welche ist denn besser geeignet?), nen 24er SI und nen Sitoplus (oder anderen Rennpott, welche bekommt man denn eingetragen?) verbauen. Ziel wäre eine Endgeschwindigkeit von etwas über 100 KM/H. Könnt ihr ein solches Setuo empfehlen?

      Die erste Frage dazu wäre: Bekommt man das alles eingetragen, wenn man auf Motorrad ummelden will? Was kostet denn das insgesamt beim TÜV? Was gilt es dabei zu beachten? Ich hätte das alles schon gerne eingetragen, oder wie wird das "normal" gehandhabt? ;)


      Dann hätte ich noch ne Frage zum Them Lack: Hat jemand schon mal seine Vespa lackieren lassen? Oder macht ihr das alles selbst? Ich würde sie im Winter sandstrahlen und danach in Einzelteilen zum Lackierer bringen (Ich selbst bin für sowas zuuu grobmotorig, glauch ich). Was kann sowas kosten?

      Also vielleicht könnt ihr Profis mir ja die eine oder andre frage beantworten....wäre echt klasse.
    • Ich wage zu bezweifeln, dass Du mit nem 135er in die Region um 100 km/h kommst...
      Eher schon mit dem Malossi 139, allerdings dann mit kräftiger Bearbeitung...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Für Geschwindigkeiten über 100 km/h brauchst u über den DR eigentlich gar nicht nachdenken.
      Natürlich ist es möglich auch nen DR mit passender Motorbearbeitung auf diese Leistungen zu bringen, aber das wäre meiner Meinung nach ne Investition in die falsch Richtung.
      Der DR bringt dich auf ca. 90 - 95 km/h. Bei p&p wirst Du den 24iger SI schlecht oder garnicht abgestimmt bekommen.
      Der Sito Plus bringt nicht viel und rostet Dir unterm Arsch weg.

      Wenn Du nen Roller haben willst, der echte 100 km/h fährt, würde ich auf 177iger Polini gehen, 24iger Gaser und O-Puff.
      Einlass auf den Gaser anpassen, Überströme für Polini fräsen und fertig.

      Da Du eh ne andere Welle brauchst, nimm ne Rennwelle, dann hast Du nen Roller, der eigentlich besser fährt, als ne originale 200ter.

      Für den 177iger musst Du allerdings auch das Gehäuse etwas aufspindeln (2 mm), geht aber mit dem Dremel recht gut.

      Eintragungen in diesem rahmen sind immer TÜV abhängig.

      Zieh Dir mal ne entsprechende Briefkopie bei Briefkopien.de.vu undfahr damit zum Tüv und sprich mit denen, was sie davon halten und was sie Dir raten würden.

      Lackieren liegt zwischen 400 und 1.000,- €.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Diabolo schrieb:

      Für Geschwindigkeiten über 100 km/h brauchst u über den DR eigentlich gar nicht nachdenken.
      Natürlich ist es möglich auch nen DR mit passender Motorbearbeitung auf diese Leistungen zu bringen, aber das wäre meiner Meinung nach ne Investition in die falsch Richtung.
      Der DR bringt dich auf ca. 90 - 95 km/h. Bei p&p wirst Du den 24iger SI schlecht oder garnicht abgestimmt bekommen.
      Der Sito Plus bringt nicht viel und rostet Dir unterm Arsch weg.

      Wenn Du nen Roller haben willst, der echte 100 km/h fährt, würde ich auf 177iger Polini gehen, 24iger Gaser und O-Puff.
      Einlass auf den Gaser anpassen, Überströme für Polini fräsen und fertig.

      Da Du eh ne andere Welle brauchst, nimm ne Rennwelle, dann hast Du nen Roller, der eigentlich besser fährt, als ne originale 200ter.

      Für den 177iger musst Du allerdings auch das Gehäuse etwas aufspindeln (2 mm), geht aber mit dem Dremel recht gut.

      Eintragungen in diesem rahmen sind immer TÜV abhängig.

      Zieh Dir mal ne entsprechende Briefkopie bei Briefkopien.de.vu undfahr damit zum Tüv und sprich mit denen, was sie davon halten und was sie Dir raten würden.

      Lackieren liegt zwischen 400 und 1.000,- €.
      OK, das klingt einleuchtend. Bei SIP gibts den 177er Polini abgedreht für die PX 80. Muss bei diesem zusätzlich noch was verändert werden? Welche Welle benutzt man denn für den Polini? Bzgl der Töpfe wäre meine konkrete Frage ob man die Polinis bzw. Simoninis, die es für um die 100 Euro gibt eingetragen bekommt, oder ob diese dann zu "laut" werden?
    • Wenn Du einfach was solides fahren willst, bleib beim O-Puff, oder nimm nen T Puff, der schafft was.
      Den abgedrehten Polini würd ich nicht empfehlen.
      Du musst eh etwas am Motor rumfräsen, dann kannst Du auch die 2 mm fräsen.
      Ein abgedrehter Fuß heißtweniger Materialstärke, also eine absolute Schwachstelle. Außerdem brauchst Du, falls der Polini sich mal verabschiedet, direkt wieder nen teureren abgedrehten. Dannlieber einmal richtig.
      Wenn Du doch dazu tendierst, dem Polini durch nen Männerauspuff noch mehr Kraft zu entlocken, wirst Du auch über mind. 28iger Gaser nachdenken können und dann kannst Du auch gleich das ganze Ding auf Membrane umbauen. Bringt ne Menge, bringt aber auch ne Menge zusätzlicher Kosten mit sich.
      Getriebe würd ich dann evtl. das 200ter Lusso nehmen, ist nicht billig, hält aber bei den PS Leistungen wesentlich länger.

      Beim 177iger mit 24iger SI Gaser und T5 Puff, fährst Du schon in ner guten Liga mit und hast ein alltagstaugliches Setup.
    • Hallo

      Falls du einen Motorradführerschein hast. Dann könnte man auch eine netten 200hunderter Motor verbauen. Den Original lassen und Spaß haben.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Vespa Fahrer Avatar

      Diabolo schrieb:

      Wenn Du einfach was solides fahren willst, bleib beim O-Puff, oder nimm nen T Puff, der schafft was.
      Den abgedrehten Polini würd ich nicht empfehlen.
      Du musst eh etwas am Motor rumfräsen, dann kannst Du auch die 2 mm fräsen.
      Ein abgedrehter Fuß heißtweniger Materialstärke, also eine absolute Schwachstelle. Außerdem brauchst Du, falls der Polini sich mal verabschiedet, direkt wieder nen teureren abgedrehten. Dannlieber einmal richtig.
      Wenn Du doch dazu tendierst, dem Polini durch nen Männerauspuff noch mehr Kraft zu entlocken, wirst Du auch über mind. 28iger Gaser nachdenken können und dann kannst Du auch gleich das ganze Ding auf Membrane umbauen. Bringt ne Menge, bringt aber auch ne Menge zusätzlicher Kosten mit sich.
      Getriebe würd ich dann evtl. das 200ter Lusso nehmen, ist nicht billig, hält aber bei den PS Leistungen wesentlich länger.

      Beim 177iger mit 24iger SI Gaser und T5 Puff, fährst Du schon in ner guten Liga mit und hast ein alltagstaugliches Setup.
      Gibts denn irgendwo ne Anleitung wo da was gefräst werden muss? Wie gesagt, ich bin absoluter Anfänger mit Vespas, deswegen bin ich da etwas unsicher. In den Shops steht halt dabei, dass man den abgedrehten 177er Polini direkt montieren könnte. Allerdings wäre mir ein nicht abgedrehter Zylinder lieber, da das sicher stabiler ist.

      Wie schauts mit dem DR 177 aus, muss da auch gefräst werden? Oder reicht da evtl. ein Wellentausch?
    • nachdem ich mittlerweile alle durchhabe geb ich auch mal meinen senf dazu.....
      dr 135: trekker, stadtmotor, klemmt gerne, lässt sich nur unwillig mehr drehzahl entlocken
      malle 139: eher drehzahlvariante, mit etwas fräserei und sito plus oder t5 pott sind gute 100 drin, bei richtiger bedüsung recht haltbar macht spass

      polini 177: vom trekker bis spassmacher - mit entsprechender fräsarbeit ist da alles drin, gut haltbar bei richtiger abstimmung.
      dr 177: wie der kleine bruder unbearbeitet ein unwilliger zeitgenosse mit sehr zahmen steuerzeiten
      malossi 166: für drehzahlfetischisten der zyli überhaupt, liebt grosse gaser und raps, es sollen aber auch schon einige fertiggebracht haben dem malle untenrum beine zu machen...
      pinasco 177: aus der schachtel zahme steuerzeiten, mit etwas dremeleinsatz lässt sich aber gut was machen.. fast unkaputtbar weil nikasil beschichteter aluzyli...mag aber keine hohen drehzahlen
      (L-kolbenring)

      mein fazit: für wenig teuros ist der malle 139 mit anderer übersetzung die erste wahl, hält und die 100 lassen sich damit auch knacken... wenns mehr sein soll kommts auf deine fähigkeiten an. der polini ist der vielseitigste mit viel potenzial, aber benötigt eben etwas zuneigung. dem gegenüber der malle, geiler zyli mit ebenfalls viel spassfaktor, aber mein persönlicher favorit ist der pinasco, auch mit gut potenzial, verzeiht auch mal nen abstimmungfehler, einziger nachteil wenns mal klemmt ist viel geld den bach runter.. aber mann muss nicht ständig mit den fingern an der
      kupplung fahren....
      wie gesagt dies gibt nur meine persönliche meinung wieder...
    • Setup OK?

      Erstmal noch Danke für die Antworten. Die Zusammenfassungen waren schon recht hilfreich. Nach langen Recherchen habe ich mich nun endlich auch entschieden.

      Denke der Umbau mit Motor spalten und den Dremelarbeiten wäre für mich in meiner Unkenntnis zu viel gewesen, obwohl es sich für mich wirklich sehr gut angehört hat. Aus diesem Grund habe ich mich für folgendes Setup entschieden:

      Malossi 139
      SI 24 mit PX 200 Luftfilter
      Kupplung mit 4 Scheiben und 22 Zähnen
      Rennauspuff (Simonini oder Polini) welchen könnt ihr empfehlen? Welcher geht besser übern TÜV bzw. passt besser zum Setup? Gibts Alternativen in der 100 Euro Klasse?

      Ist bei dem Setup was speziell zu beachten oder denkt ihr, ein Einsteiger bekommt das montiert? Muss der Vergaser anders bedüst werden?


      Sobald ich loslege werd ich ein paar Bilde posten. Vielleicht hilft das ja dann auch andren Anfängern...

      Gruss

      TeeJot :gamer:
    • Der 139er ohne Gehäusebearbeitung ist aber auch nicht der Hammer...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Hi,

      was nutzen die Tipps mit Fräsen usw. wenn er sich nicht rantraut? Er hatte nach Plug-n-Play gefragt ^^

      Ich denke, mit diesem Recht konservativem Setup wirst Du zwar die 100km/h erreichen, mehr aber auch nicht. Soweit ich weiß, gibt es keinen RAP im 100,- Segment mit generellem TÜV-Segen. Wenn Du einen TÜV-Prüfer hast der sich auf ein paar Briefkopien einlässt könnte es aber vielleicht doch klappen...

      Unbedingt gut einfahren, das ist (nicht nur) beim Malossi absolute Pflicht. Meine persönliche Erfahrung ist übrigens, dass der DR wesentlich haltbarer war als der Malossi der sehr allergisch auf schlecht eingestellte Vergaser reagiert.

      Viel Glück
      Dennis
    • Bei mir hat der Malossi immerhin gute 15.000km gehalten, was ich ok finde. Den Poliniauspuff oder den von Simonini wirst du höchstwahrscheinlich nicht eingetragen bekommen.
      Hessisch by nature
    • Es gibt doch extern auch irgendwo ne Seite bzgl. der Setups für die unterschiedlichen Zylinder. Leider kann ich diese nimmer finden. Hat die jemand parat?

      Bzgl. der Vergasereinstellung scheint es kein generelles Setup zu geben für den Malossi, zumindest was ich hier über die Suche finden konnte. Ist der Malossi wirklich so schwer abzustimmen?
    • setup-largeframe.de.vu/
      Das ist die passende Seite dafür.
      Da kriegste dann aber auch nur anhaltspunkte, den Rest musste schon selber machen, das nennt sich dann halt Abstimmen.

      An die Spezies hier: Habt ihr irgendwo Bilder, wie ein fertig bearbeiteter 139er aussieht? Möchte bei mir nämlich schon mal den Drehmel reinhalten, Gehäuse anpassen ist ja mit FUßdichtung relativ klar, anzeichnen, Material abtragen und fertig. Aber wie ist das mit EInlass "aufreißen" ?

      Ne Malossi Primär wird das Teil wohl nie ziehen, oder?
    • Jeder Zylinder reagiert allergisch auf schlecht eingestellte Vergaser und der Malossi ist nicht schwerer abzustimmen als ein DR.

      Die lange Malossi Primäruntersetzung ziehen gerade mal die 200er Polinis die bekanntlich gut von unten aus dem Quark kommen.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Ich muss n4rf da zustimmen. Bilder von nem schön bearbeiteten Malossi wären für Anfänger echt ne feine Sache. Oder zumindest ein Schema oder sowas.

      Rein interessehalber (um auf den Anfang des Threads zurückzukommen): Was ist der Unterschied zwischen dem bereits abgedrehten Polini 177 und dem normalen Polini 177, die es zu kaufen gibt? Was mit ersterem gemacht wurde ist mir klar, allerdings was genau muss beim "normalen"Polini geändert werden, dass er auf die PX 80 passt? Wo genau müssen 2mm abgespindelt werden?

      Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Polini 177 auf Dauer standhafter ist wegen seines größeren Hubraums (und somit geringeren Belastung bei hohen Drehzahlen)?

      Sorry für die doofen Fragen, aber ich bin Biologe und kein Mechaniker. :D
    • Wenn Du einen Motor umbaust solltest Du Dir schon ein wenig über die Abläufe des Gaswechsels anlesen. Daraus ergeben sich auch die Stellen an denen man fräsen muss und nicht fräsen darf! Grundsätzlich ist jeder Zylinder haltbar, es kommt darauf an, wieweit man ihn ausreizt und ob man Zündung und Vergaser sorgfältig eingestellt hat. Allein aus dem grösserem Hubraum lässt sich eine bessere Haltbarkeit nicht ableiten. Alle Graugußzylinder habe schlechtere thermische Eigenschaften und sind dadurch nicht immer vollgasfest. Auch das steht in Abhängigkeit zur Leistung und Drehzahl. Du kannst einem 177er Polini 17 PS entlocken und damit dauerhaft durch die Gegend gondeln oder Du reizt ihn bis 30 PS aus. Welcher Motor nun die höhere Standzeit hat ist auch ohne Glaskugel und Schamanen zu ersehen.

      Ein abgedrehter 177er Polini ist außen am Zylinderfuß abgedreht, damit er in ein 80er Gehäuse passt. Dem 80er Gehäuse fehlen ca. 2mm im Durchmesser um den Zylinder aufzunehmen. Der gravierende Nachteil ist, das die Zylinderwandung unter der Fußdichtung dünner wird und durch Resonzschwingungen brechen kann. Einen 80er spindelt man daher auf oder vergrössert in russischer Art die Bohrung mit einem Schnellläfer mit Fächerschleifer.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Aaaahhh. Mensch sagt doch gleich, dass der Zipfel net ins Loch passt! klatschen-)

      Dann ist mir auch klar, warum der fertig abgedrehte net sooo der Brüller ist. Die Öffnung am Block zu vergrößern scheint mir dann gar nimmer sooo ein großes Problem zu sein, zumal ich ja eh ne 125er Welle verbauen müsste.


      Was natürlich bedeutet, dass ich in meiner Entscheidung ob Malle 139 oder Polini 177 wieder am Anfang stehe. Hmmmpf. Dennoch danke...es wird, auch wenn Ihr es vielleicht net bemerkt! ;)


      Edith sagt:
      Auweia, ich hab gerade mal mit dem TÜV gesprochen. Die sind sehr skeptisch gewesen. Sie verlangen ein (Hersteller-)Gutachten in dem genau beschrieben ist, was sich an Leistung ändert. Dieses woll ich vorab vorbeibringen, bevor ich irgednwas verbaue. Sie kennen weder den Malossi Satz, noch den Polini. Von Briefkopien halten sie auch nix. Und nu? Wie habt ihr das denn prktisch gelöst? Hat wer so ein Gutachten?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TeeJot ()