Wechsel von Gängen ohne Kupplungshebel möglich V50 spezial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wechsel von Gängen ohne Kupplungshebel möglich V50 spezial

      Hallo

      ich bin in den letzten Zügen meine V50 spezial nach Restauration zusammenzubasteln. Nun versuch ich mich seit ca 2 Tage daran meine Gänge einzustellen. Leider hab ich wohl nicht das Händchen dafür.... :wacko: :wacko:

      Der jetztige Zustand ist folgender: Gangwechsel möglich im Stand ( Motor ist aus ! ) ?(

      Kein Unterschied wenn Kupplung gezogen.

      Bowdenzüge sind alle angeschlossen und ich kann am schaltknauf die Gänge schalten, ist sehr schwer und hakelig.



      Der Motor war komplett zerlegt, bin mir aber eigentlich sicher das ich nichts vergessen habe wieder einzubauen.... :huh:

      Der Motor hat laut Tacho ca 11.000 km runter....



      Über TIPS bin ich sehr erfreut. :gamer:
    • Klingt alles völlig normal. Bei nicht laufendem Motor bzw. stillstehendem Getriebe lässt sich konstruktionsbedingt nur schwer bis gar nicht schalten. Würde einfach mal den Motor starten und dann eine Probefahrt machen. Vielleicht hast du den Kupplungszug auch noch nicht genug vorgespannt.

      Wenn du bei nicht laufendem Motor und gezogener Kupplung den Kickstarter trittst, dann müsste dieser mit wenig bis gar keinem Widerstand durchgehen und sich dabei das Polrad nicht drehen. Sollte das nicht so sein, den Zug stärker spannen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • was man beim zusammenbau ganz gerne vergessen kann ist eine metallplatte mit drahtbügel, die auf die kupplung kommt und oder ein messingding, das in den kupplungsdeckel gehört.

      hat deine kupplung widerstand beim ziehen?

      im stehen kann man einfach nicht schalten.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Danke für den Tip mit der Kupplung. Sie war noch nicht genug gespannt. :thumbsup:

      Die Gänge hab ich nun naja bis jetzt laienhaft eingestellt bekommen. Ich kann jedenfalls jetzt von 1. Leerlauf 2. 3. und dann 4. Gang schalten. Aber das Schalten ist nicht ohne hackeln hinzubekommen.

      Vielleicht kann man mir dann noch erklären warum z.b. Rücklicht geht und Scheinwerfer vorn nicht.....Bremslicht geht auch nicht.
    • Wie ich schon schrieb, ein Vespagetriebe lässt sich im Stand schlecht bis gar nicht schalten, was für unsynchronisierte Ziehkeilgetriebe konstruktionsbedingt völlig normal ist.

      Du darfst da nicht gleiche Maßstäbe wie beim Auto anlegen, bei dem man in der Regel im Stand jeden Gang unproblematisch einlegen kann.

      Die Elektrikprobleme können vielfältige Ursachen haben, am besten schaust du dir bei vespa-archiv.de mal den passenden Schaltplan für dein Modell an und prüfst, ob alles richtig angeschlossen ist.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.