(V50 BJ 1975) Problem mit Kupplung und Schaltung: 1. Gang lässt sich partout nicht mehr einlegen

  • Hallo.


    Bin bis gestern noch ganz normal mit meiner Vespa gefahren.
    Seit heute morgen geht plötzlich der 1. Gang nicht mehr rein.
    Ich hatte schon "länger" das Gefühl das sich der erste Gang etwas schwer einlegen lässt (Hab das Ding erst seit 2 Wochen)
    Die anderen Gänge funktionieren ganz normal. Habe schon versucht unten an der Stellschraube etwas nachzuziehen, aber das bringt nichts.
    Wenn ich versuche die Kupplung in den ersten Gang zu "drücken" fühlt es sich so an als ob da gar nichts mehr wäre wohin man schalten kann..
    ??


    Außerdem säuft mein Motor immer ab wenn ich an der Ampel halten muß. Hab schon mit Standgasschraube rumprobiert.. aber egal ob auf oder zu..
    das Ding säuft immer ab.. (Ist wohl noch ein anderes Thema, aber vielleicht hat ja jemand eine Lösung für all meine Probleme.
    Danke schon mal.
    Grüße aus Berlin


    Elmar

  • ich würde auf fertige Kupplungsbeläge als ursache für die geschilderten probleme tippen. geht sie denn auch im standgas aus, oder läuft sie da sauber?
    ist sie bis gestern wirklich gut und ohne faxen zu machen gefahren?? ein verschleiss der beläge kündigt sich eigtl. schon ne weile an, und geht nicht von heut auf morgen von statten.


    beschreib doch ma noch ein bissl präziser die macken der kleenen. :gamer:

  • schaltzüge verstellt, eventuell ist so ein schraubnippel verrutscht, ist der kupplungszug ausreichend gespannt? wenn die kupplung nicht sauber trennt, dann säuft die vespa an der ampel ab, wenn du ein wenig gas gibst um sie am leben zu halten, müsste sie dann versuchen zu fahren.


    ggf kupplung nachstellen, das ist sonne nachstellschraube wo der zug durch die zughalterung unten am motor geht.

  • hallo
    danke schon mal für die antworten

    ich würde auf fertige Kupplungsbeläge als ursache für die geschilderten probleme tippen. geht sie denn auch im standgas aus, oder läuft sie da sauber?
    ist sie bis gestern wirklich gut und ohne faxen zu machen gefahren?? ein verschleiss der beläge kündigt sich eigtl. schon ne weile an, und geht nicht von heut auf morgen von statten.


    beschreib doch ma noch ein bissl präziser die macken der kleenen. :gamer:

    also im standgas läuft sie sauber. passiert wirklich nur wenn ich "schnell" gefahren bin.. im dritten gang beispielsweise und dann schnell runterbremsen muß weil die ampel umschaltet und ich anhalten muß. ich schalte in den leerlauf und bremse runter, (wahlweise auch mit angezogener kupplung) und die vespa wird ganz leise, geht teilweise aus, teilweise kann ich sie noch wieder hochkriegen mit gas geben...
    Ausgegangen ist sie vorher auch schon ab und zu.. aber das lag dann am kaputten rücklicht (wie ich herausgefunden habe...) :)


    schaltzüge verstellt, eventuell ist so ein schraubnippel verrutscht, ist der kupplungszug ausreichend gespannt? wenn die kupplung nicht sauber trennt, dann säuft die vespa an der ampel ab, wenn du ein wenig gas gibst um sie am leben zu halten, müsste sie dann versuchen zu fahren.


    ggf kupplung nachstellen, das ist sonne nachstellschraube wo der zug durch die zughalterung unten am motor geht.

    aha.. aber wo kann ein schraubnippel denn verrutscht sein? oben am lenker und unten am seilzug? kann ich das kupplungsseil auch einfach lösen und neu spannen? oder muß das über die stellschraube passieren?


    danke nochmal
    grüße an franken.. die vespa kommt übrigens auch aus fürth.

  • aha.. aber wo kann ein schraubnippel denn verrutscht sein? oben am lenker und unten am seilzug? kann ich das kupplungsseil auch einfach lösen und neu spannen? oder muß das über die stellschraube passieren?

    Die Feineinstellung läuft über die Stellschraube. Den Zug kannst du aber problemlos lösen und neu spannen.

  • mmh.. also hab den zug nachgezogen und mit der stellschraube fein eingestellt. allerdings:
    kupplung funktioniert immer noch nur im leerlauf, 2. und 3. gang.
    1. Gang nach wie vor einfach nicht mehr "vorhanden"...


    Vielleicht jemand noch eine andere Idee???

    Die Feineinstellung läuft über die Stellschraube. Den Zug kannst du aber problemlos lösen und neu spannen.

  • und noch ne frage..


    hat vielleicht jemand einen tip für einen schrauber oder eine werkstatt?


    ich habe das gefühl da muß mal jemand draufschauen.. und ich will nicht zu irgendjemandem gehen.
    und eine werkstatt mit der ich vorhin man kurz telefoniert habe will mir 400 Euro abknöpfen..


    bin dankbar für jeden hinweis


    ich bin in berlin prenzlauer berg

  • kannst gerne vorbei kommen. oder wenn du mir deine adresse sagt, komm ich vorbei, allerdings erst kommende woche, da ich morgen in den harz fahre.

  • .. super angebot! danke!


    komme gerne drauf zurück, aber inzwischen habe ich dank verschiedener vespaonline anleitungen herausgefunden was der fehler war.
    ganz einfach: seilzug gerissen.. habe ihn ausgetauscht, kupplung und schaltung neu eingestellt und jetzt funktioniert alles wieder.


    (hoffe das bleibt auch so) :whistling:


    mit meinem vergaser, standgas, was auch immer.. gibt es trotzdem noch probleme..


    meld dich doch wenn du aus dem harz wieder zurück bist


    email: atom3@gmx.net


    viel spaß erstmal


    elmar