Halbmondkeil Limaseite

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Halbmondkeil Limaseite

    Hallo,
    ich bin am verzweifeln, habe bei meiner ET3 die lager gewechselt ein zwei gummiteile die simmaringe und dichtungen fragt mich nicht wie aber bei dieser aktion ist die Kurbelwelle kaputt gegangen ich hatte aber noch eine alte aus einem anderen Motor daheim, diese habe ich eingebaut, ohne Probleme.Als ich dann wieder fahren wollte kam ich ca. 8-hundert meter dann ist der Halbmondkeil Limaseite abgerissen an der Zündung kanns glaub ich nicht liegen da er beim ersten tritt ansprang ich habs dann noch dreimal probiert der Motor sprang zwar an doch nur für wenige sekunden dann riss der Keil wieder ich hab jetzt das Polrad getauscht doch er ist nicht angesprungen beim wieder runter bauen hab ich gemerkt die Eisenkerne der Zündspule schleifen ziemlich stark am Polrad und der Halbmondkeil war auch fast wieder abgerissen.Meine bilanz 6 Halbmondkeile kaputt zwei Polräder ausprobiert und nichts funftioniert ich bin mit meinem Latein am ende vielleicht hat ja einer von euch eine Idee ich bin für jede dankbar...
  • Ich würde den Konus richtig von allen Resten des Keiles und sonstigen Metallspänen befreien und dann sauberschmirgeln. Ich nehme an, das Du die Mutter vom Lüfterrad nicht mit dem richtigen Drehmoment angezogen hast. Der Keil ist nur zum zentrieren da und überträgt eigentlich keine Kräfte. Die Kräfte werden durch die Konüsse des LüRa undder Kurbelwelle übertragen-aber nur, wenn die Mutter richtig fest ist. Evtl. ist auch ein Kurbelwellenlager defekt.

    Aber ich würde mit ersterem beginnen.

    Gruß
    Daniel
  • Hallo,
    weist du denn auch mit wieviel Drehmoment man das Lüfterrad anziehen muss und du meinst das das Lüfterrad nicht gerade Läuft.Ich probiers mal aus danke für die anregung.Und wenns am lager liegt,meinst du wohl das es blockiert und das Lüfterrad versucht weiter zudrehn so das dann der keil abreisst.
  • An einem festen Lager wird es nicht liegen, eher an einem ausgeschlagenen. Aber mach erstmal den Konus richtig sauber, dann klebst Du einen neuen Keil mit Sekundenkleber in die vorgesehene Nut, wartest bis alles schön fest ist und packst das Lüfterrad drauf. Dann die U-Scheibe und die Mutter. Hast Du eine 17er Mutter musst Du mit 40Nm und bei einer 19er Mutter mit 50 Nm anziehen. Ein Polradhalter wäre da sehr von Vorteil. Oder einen Helfer mit großen, starken Händen. Dann sollte Das Lüfterrad da bleiben, wo es hingehört.

    Gruß
    Daniel
  • Hallo; diese Halbmondkeile haben die unangenehme Eigenschaft, sich bem aufsetzen Des Rades, nach hinten zu verabschieden. WICHTIG den Keil so einlegen, daß er vorne etwas zu tief sitzt. Dann kann er beim Aufschieben nicht so leicht herausgeschoben werden. Wenn das Lüfterrad aufgesetzt ist (nicht festgeschraubt), prüfen ob sich das Rad nach rechts oder links gegen die Achse verdrehen lässt. Wenn nein ist alles OK, dann festschrauben.

    MfG klaus