Macken im Regen - nur bei niedrigen Drehzahlen

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Moin,


    jau also meine Vespa muckt wenns regnet, was ja erstmal nix besonderes ist... Habe entdeckt, dass das Zündkabel von der Zylinderhaube angeschmolzen war, hab das dann neu isoliert und sie fährt ja auch wunderfein bei Sonne... Seitdem ist es schon etwas besser - habe letztens die ZK getauscht, einfach so - wobei keine neue sondern ne ältere weil die aktuelle etwas porös und spröde am oberen Rand war... Heute hats also wieder geregnet und sie lief stabiler... irgendwann ist sie doch wieder unruhig geworden, jedoch eben nur in niedrigen Drehzahlen an der Ampel, sodass ich da immer gut Gas geben muss (mal abgesehen von den komischen Blicken der anderen an der Ampel) ist es halt auch nervig....
    Liegt wohl daran, dass sie bei höheren Drehzahl einfach leichter rundläuft - jetzt frage ich mich jedoch, was das mit Wasser zu tun hat... Zündspule, Kabelkästchen habe ich alle neu isoliert und literweise Wasser drübergekippt beim Laufen - nix...


    Jeman dne Idee, was das so sein könnte weil er/sie das schonmal hatte?


    DAnke danke... tschö... jazZ

  • Was fährste denn für ein Polrad ? abgedreht ?

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Also wenn´s wirklich nur bei Regen auftritt muss es was mit der Elektrik zu tun haben.
    Die üblichen Verdächtigen sind:
    - Zündspule
    - Zündkerze - Zündkerzenstecker
    - Kabelkästchen
    - Killschalter oder Zündschloß
    - irgendein Zündkabel
    - Zündgrundplatte bekommt Wasser ab (genau das war neulich mal bei dark_vespa der Fall - über fehlenden Dichtgummi zwischen Zündgrundplatten"gehäuse" und Kabel die da rausgehen ist Wasser eingetreten)


    Da hilft nur Ausprobieren und Ausschließen