PX 200 E knacken am Hinterrad beim Schieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 200 E knacken am Hinterrad beim Schieben

      Hallo,

      heute ist mir im Bereich des Hinterrades ein lautes, deutliches Knarzen aufgefallen, wenn ich die Vespa vorwärts oder Rückwärts schiebe.

      Luftdruck der Reifen hab ich geprüft, daran liegts nicht.

      Was könnte es noch sein, und wie kann ich es testen?


      mfg
      Kim
    • Moin

      Hui kannst du uns das ein wenig genauer beschreiben.
      Schleift der Reifen an irgendwas?
      Oder ist der Leerlauf richtig eingelegt? Sehr wage.
      Oder löst deine Bremse auch richtig?

      Bock deine Vespa mal auf oder lege sie auf die Seite. Drehe dann mal das Hinterrad, kannst du jetzt was fühlen?

      Sicher das es von dort kommt?
      Wie sind die Fahreigenschaften, genauso wie immer?

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Hallo Kimhari,

      wenn es beim Schieben in beide Richtungen das gleiche Geräusch macht, würde ich auch am ehesten auf die Bremse tippen. Erstmal neu einstellen, dann - sofern das keinen Erfolg zeigt - Trommel runter, Beläge und Trommel leicht ausschmirgeln und dann mit Bremsenreiniger abspülen. Was auch schonmal vorkommt: das überstehende Ende des Bremszuges rutscht aus der Arretierung und schleift am Reifen. Klingt auch ungesund, ist aber harmlos.

      Gruss,
      Christian
    • der Reifen schleift nirgends, soweit ich das sehen kann.

      Leerlauf ist richtig drin, sie lässt sich ganz normal leicht schieben.

      Daher schließe ich die Bremse auch aus.

      Ich hab die Vespa auf die Seite gelegt und das Rad gedreht, ging leicht und da war auch kein knarzen zu hören.
      Aber dabei ist mir aufgefallen, dass ich das Rad seitlich bewegen konnte, und das sehr leicht.
      Wenn ich ein Foto gefunden habe auf dem ich das verdeutlichen kann, hänge ich es noch an.


      so im Anhang, das Bild, welches zeigt in welche Richtung ich den Reifen bewegen kann. Können das die Lager oder irgendwas in der Art sein?



      Achja, der Bremszug ist es leider nicht gewesen, und es hört sich auch ncht so an als würde die Bremse schleifen, es ist ein fieses knarzen, schwer zu beschreiben.
      Bilder
      • Unbenannt.JPG

        15,85 kB, 366×326, 98 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kimahri ()

    • Moin

      Du kannst dein Hinterrad seitlich bewegen?
      Dann könnte es sein das sich die Zentralmutter deines Hinterrades löst. Das passiert leider auch trotz Mutternkäfig.
      Ist mir leider auch schon passiert, die Folge war eine ausgefräste Bremstrommel.
      Also einmal die Staubschutz kappe runter. Splint lösen, Kafig rausholen.
      Dann überprüfen ob die Mutter aller Mutter fest sitzt. Da kommen 110 Nm drauf.

      Zweite Möglichkeit. Sind deine Radmutter alle fest?

      Oder am hinteren Radlager stimmt was nicht.

      Grüße von der Küste

      Holger

      Edith meint noch aufgrund des fiesen knarzen, dass dein Radlager trocken sein könnte......
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Also das Knarzen hab ich dank dir Holger im großen und ganzen beseitigt. es war tatsächlich die Zentralmutter, die war so locker, die konnt ich mit der Hand drehen^^
      Jetz hab ich sie angezogen, und schon hab ich nur noch minimal Spiel am Hinterrad. Also ich kann das Rad nur noch minimal seitlich bewegen. Ich weiss nicht ob das normal ist, aber im vergleich zu vorher, ein deutlicher Fortschritt.
      Alles was jetzt noch knarzt kommt denke ich von irgendeiner Feder oder der Motoraufhängung. Aber das war schon vorher so, denke ich

      Danke.
    • Moin

      Na dann ist ja alles wieder gut. Hoffe nur du hast sie mit einem guten "Bumms" angezogen. 110Nm sind nicht ganz ohne.....

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten