PX80 mit DR135 tropft und hört nich auf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PX80 mit DR135 tropft und hört nich auf

    Irgendwie komme ich nicht zur Ruhe mit meinem Gefährt! Die Vespe rennt zwar ganz gut, springt auch super an und sieht gut aus, jedoch hinterlässt se jedesmal wenn ich se irgendwo hinstelle einen häßlichen Fleck. Ich hatte ja vorher ein Problem mit dem Kupplungszahnrad, wofür ich dei komplette Kupplung rausgenommen habe. Jetzt ist das alles wieder i.O. aber eben undicht.
    Habe schon den Kupplungsdeckel-O-Ring ausgetauscht...tropft immer noch!

    Dann die Dichtung an der Schaltraste erneuert und ne Stunde gebraucht bis ich dieses verdammte Sche... System verstanden hab das da wieder dranzubekommen. Irgendwann aber gesiegt jedoch....tropft immer noch!

    Dann Ölablassschraube die überdreht war ausgebohrt, M10er Gewinde rein, mit Flachsenker nachbehandelt und mit Kupferscheibe abgedichtet....tropft immer noch!

    Anschließend Rad ab, Simmering von der Achse, neuen rein...tropft immer noch!

    Tja irgendwie bin ich mit meinem Latein mal wieder so gut wie am Ende! Da neben dem Kupplungsdeckel ist auch noch so ne riesige Mutter, die man aber wohl nur anziehen kann, wenn man den ganzen Motor ablässt oder mit Spezialwerkzeug? Der Kupplungsdeckel ist meiner Meinung nach mit den 3 Schrauben gut fest, daher konnte ich mir bisher kaum vorstellen dass es daran liegt und habe die Mutter ignoriert! Dumme Idee?
  • und sie hört doch auf!

    für alle die´s interessiert...ich hab dann eben wieder alles auseinandergenommen und um besser an den Kupplungsdeckel ranzukommen auch noch die Bremse abgeschraubt. Dann hab ich auch die ominöse Mutter verstanden diese festgezogen und außerdem noch so Silikonkautschukbasisdichtzeug von Luis reingemacht und jetzt nach der ersten Probefahrt tropfts für erste gar nicht mehr! Ich bin begeistert!

    N8

    Bombe