was haltet ihr von so einer lackpistole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • was haltet ihr von so einer lackpistole

      hallo zusammen,

      bald ist es bei mir soweit, meine v50 spezial soll in neuem glanz erscheinen. ich hab mich mal in meiner gegend nach lackierern umgeschaut und natürlich auch welche gefunden, die sie mir für rund 250 bis 300 euro lackieren würden. ich wills aber lieber selber machen. zum einen weil ich es gerne lernen möchte zum anderen habe ich sonst auch schon alles andere selber gemacht und dabei solls auch bleiben. mängel nehme ich da hin. ich habe leider keinen kompressor und auch keinen platz mir einen zuzulegen. jetzt bin ich auf folgendes gerät gestoßen

      cgi.ebay.de/Hochleistungs-Lack…1318&_trksid=p3286.c0.m14


      hat jemand mit sowas mal erfahrung gemacht? würdet ihr davon komplett abraten?
    • ich könnte mir auch ne fertige vespa für 2000 euro kaufen aber das möchte ich eben nicht. ich will schrauben und immer mehr dazu lernen. der lackierer an sich ist ja kein albert einstein und somit sollte es doch mit etwas übung erlernbar sein. sicherlich mit abstichen aber die nehme ich gerne in kauf.

      mir geht es eher darum was für ein Gerät sinnvoll ist. mit sinnvoll meine ich kein profi gerät sondern womit man vernünftig lackieren kann. was muss man da anlegen?
    • Ich denke mal unter 200€ ist da nix zu machen.
      Um ordentlich zu lackieren braucht du einen Kompressor und ne Passende Pistole mit Fließbecher.
      Dann gehste anschließend mit der Pistole zum Lackierer sagtst mit was für ner Farbe du Lackieren willst und kaufst dir bei dem die Passende Düse.
      Kostet max nen 10er.
      Dann biste auf jeden Fall auf der richtigen Seite.

      Das Teil was du da bei Ebay gesehen hast taugt dafür nicht, ist wirklich für Holzzäune oder ähnliches..
    • nein einsteins sind wir nicht ,obwohl einige wiffzacks sind schon unter uns :D

      wie alex schon geschrieben hat kannst die elektrischen (ich nenn sie mal )Sprühdosen getrost vergessen ,die sind für die relativ hochviskosen Autoreperaturlacke total ungeeignet

      doch mit etwas übung erlernbar sein. sicherlich mit abstichen aber die nehme ich gerne in kauf.

      stimmt mit übung ist vieles erlernbar bis dorthin geht halt viel in die hose und ne stange geld drauf

      mir geht es eher darum was für ein Gerät sinnvoll ist. mit sinnvoll meine ich kein profi gerät sondern womit man vernünftig lackieren kann. was muss man da anlegen?


      in der bucht bekommst brauchbare lackierpistolen schon ab ~ 40€ , dann brauchst noch einen guten wasserabscheider , kostet ab 60€ ( kein billigschrott kaufen das rächt sich innerhalb kürzerster zeit) , dann brauchst noch einen gewebeverstärkten Druckschlauch mit anschlüssen (unbediengt einen mit 9mm innenDM besorgen und kein spiralschlauchschei.... kostenpunkt ~25€ ja und dann zum schluß noch das wichtigste der kompressor sollte min 220L lieferleistung haben >>ACHTUNG NICHT ANSAUGLEISTUNG!!!!! kostenpunkt ab 300€

      also kostet dich die Grundausstattung ca 425€ , dann kommt noch das material für einen guten lackaufbau hinzu der schlägt sich auchnochmal mit gut 250€ zu buche (ist eher billig angesetzt da EK-Preis )

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • hab beim hornbach nen einhell mit 2 zylindern und nach datenblatt 320 litern gekauft. kommt in etwa hin, bis 4 bar, darüber wirds etwas dünner. 4bar bei 50 litern braucht der nur so 25 sekunden

      das ding hat 190 gekostet. die lackierpistole 50, metabo, schlauch metabo 15, und dann noch sonne billig ausblaspistole und ne billig reifenaufblaspistole.

      den wasserabscheider hab ich natuerlich erstmal vergessen ^^ *da war doch noch was* *nachdenk* egal ^^
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • hab beim hornbach nen einhell mit 2 zylindern und nach datenblatt 320 litern gekauft


      ansaugleistung oder lieferleistung

      bei guten geräten kann man sagen das ca 70% der ansaugleistung in lieferleitung umgesetzt werden
      bei billigen bleibt meistens nicht mal die hälfte der ansaugleistung als lieferleistung über
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Also ich mach ja so ziemlich alles an den Vespen hier selber, nur lackieren würde ich immer machen lassen.
      wenns nicht gut wird, weiß ich zumindest, wen ich dafür verprügeln kann. Zumindest nicht mich selber.
      Wenn ich mir überlege, wie aufwendig das ist, mit ner halbwegs staubfreien Kabine, ordentliches Werkzeug, und und und...
      Ich bring das Geraffel zum Lackierer und Hol's nach 2 Tagen wieder ab. Hab dann nen 1A Lack, ordentlich verarbeitet und fertig.

      Nein Lackierer sind keine Einsteins, aber immerhin ist das ein Lehrberuf mit 3 Jahren Ausbildung.
      Ich möcht nicht erst 2 - 3 Versuche aufwenden, bis der erste Roller mal halbwegs ordentlich ist.
    • Na ja, sowas selbst zu versuchen reizt schon. Ich hab's auch getestet, allerdings hat mein Schwiegervater schon alles was man braucht, also 'n vernünftigen Kompressor und 'ne gute Pistole.
      Zwei Dinge muß ich allerdings dringend anmerken:
      Wenn Lackieren auch keine Zauberei ist, die Vorarbeit muß sauber und penibel ausgeführt werden, sonst ist die Lacklage für'n Arsch.
      Und bitte alle die's versuchen wollen: Lasst euch Zeit. Ein Anfänger kann besser vorsichtig 4-5 sehr dünne Lackschichten auftragen als zu versuchen mit einem Strich alles Nasenfrei hinzukriegen!

      Ansonsten hatte der rally mal 'ne sehr gute Anleitung gepostet! Alles was bleibt ist üben, üben, üben und noch mehr üben!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Mit Kompressor

      Hallo,
      am besten nur mit nem Kompressor, und nem Druckluftset.Wenn Kompressor am besten mit nem 150 Ltr. Behälter und am Druckluftausgang nen Druckminderer, dann haste n optimales Gerät.

      Weiß ja nicht wo du her kommst, ich bin nämlich an der Quelle, da ich beim namhaftesten Hersteller tätig bin.

      Kann dir ne ganze Anlage besorgen.

      Falls du Interesse hast und die Entfernung stimmt, geb mal Bescheid!!!!

      Gruß Mike