Kupplung einbauen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kupplung einbauen?

    Hi! Ich habe meine Kupplung ausgebaut, und die Beläge gewechselt! Aber jetzt weiß ich nicht mehr wie sie zusammen gehört! Es ist eine XL 2 Kat. Kupplung, mit 6 Feder und 3 Scheiben! Gehört zuerst ein Belag, dann eine Unterlegscheibe?? Oder wie gehört die Kupplung zusammen gesetzt?
  • RE: Kupplung einbauen?

    Ist doch logisch. Bei drei Scheiben hast du 4 Metallplatten (einschließlich der Deckel, die auch als Platten zählen). Also zuerst die untere Platte mit der kleinen Bohrung, dann eine Scheibe - Platte - Scheibe - Platte - Scheibe - oberer Deckel.

    Ganz wichtig! Vor dem Einbau müssen die Scheiben (weil sie aus Kork sind) eine Nacht in Getriebeöl (SAE 30 bzw. 40) baden. Wenn du genug Öl hast, kannst du ja auch die zusammengebaute Kupplung einlegen, wäre aber besser, wenn du nur die Scheiben einlegst.

    Nochwas: Ein Getriebeölwechsel ist Pflicht. Im Baumarkt gibt´s im Sanitärbereich Teflonband, damit dichtest du die Ölablassschraube (Einfüllschraube) ab (3-4cm Band drumwickeln).

    Die Schaltraste kannst du bei der Gelegenheit gleich auch noch fetten. Die sitzt ganz unten am Getriebe unter einem Deckel der abgeschraubt wird (1 Schraube).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stewie ()

  • RE: Kupplung einbauen?

    Wie wichtig ist der Blechene Deckel oben drauf? Denn bei mir passt der irgendwie nicht! Kann man die Kupplung auch ohne diesen Deckel einbauen? Denn der kann ja keine wichtige Funktion haben wenn er so leicht bieg bar ist!!
  • RE: Kupplung einbauen?

    Welchen biegbaren Deckel meinst du? Den ganz oben mit den runden Zacken?


    Also der obere Deckel hat so runde Zacken, die eigentlich genau obendrauf passen sollte, aber 1/10 mm fehlt immer. Hier muss die Feile ran.
    Also oberen Deckel runter und an jedem (!!!) Zacken etwas abfeilen (ganzganzganz wenig) und immer wieder probieren ob´s passt. Aber immer alle Zacken abfeilen, bevor du versuchst das Ding draufzusetzen. Dadurch wirds halbwegs gleichmäßig.
    Darauf achten, dass keine Metallspäne beim Zusammenbau dran ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stewie ()