Nix geht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nix geht mehr

      SOS

      Hi Leute mir is gestern abend was dummes passiert...

      Meine Vespe is gut gelaufen wie immer ,
      ich fahr an ne Ampel ran die rot ist als es wieder grün wird leg ich den 1. Gang ein
      und geb Gas und lass die kupplung kommen und nix geht mehr....

      der Schaltdrehgriff lässt sich lose drehen ..
      der Schaltzug unten am Motor bewegt sich aber noch wenn ich den hebl zieh der ist übrigens auch sehr lose.

      Ist da was gebrochen oder was kann dass sein
      musst se dann heim schieben ....war zum Glück net so weit
      Bitte um eure Hilfe
    • und was kann ich nun tun ?

      muss die vespe ja wieder zum fahren bringen

      und du sagtest im Lenker was kann da sein is villeicht erst mal leichter zu prüfen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vespe 50 ()

    • hallo,

      versuch doch mal untem am motor von hand zu schalten bzw. schraub die plastikabdeckung wo die züge reingehen ab und drehe das hinterrad und versuch an der wippe oder wie das ding heisst ein gang einzulegen. wenn das geht, liegts an den zügen wenn nicht, dann musst du wohl motor spalten und innen schauen.

      gruß
      julian
    • hey julian danke für die Info also en gang is drinne und sie fährt auch wenn ma se anschiebt ...

      heißt dass ich muss net an den motor ran ?

      also ist es der lenker oder was meinst du

      Grüßle Stefan^^
    • klar, hatte ich oben aber schon geschrieben (gleich in der ersten Antwort).
      Wenn beides (Schaltzugaufnahme Lenker und Schaltzugaufnahme Schaltgabel [unten am Motor]) in Ordnung sind dann wird es was im Inneren des Motors sein.
      Diese beiden Punkte sind bei der XL schnell überprüft
      Jetzt liegts bei dir
      Roller-aus-Blech
    • genau, einfach nur die obere Abdeckung runter.
      Ist bequem zu machen bei der PK.
      Beim Montieren der Abdeckung die Schrauben nicht zu fest anziehen, die Gegenhalter sind empfindlich.
      Also die Schrauben nicht "zuknallen"
      Roller-aus-Blech
    • hab das gerade noch mal gelesen. also wenn ich das richtig verstehe, ist ein gang eingelegt aber sie fährt trotzdem nicht? oder ist das problem, dass du keine gänge mehr schalten kannst? blicke da jetzt nicht mehr richtig durch. woran merkst du denn, dass ein gang eingelegt ist? wenn du sie anschiebst und sie dann anspringt, ist ein gang eingelegt. dann sollte sie aber auch fahren es sei denn die kupplung rutscht extrem durch. dann hätte es aber nichts mit den gangzügen zutun sonder eher mit der kupplung. kannst du denn in den leerlauf schalten?
      beschreib das problem noch mal genauer wenn du aus der garage kommst.
    • nee es ist ein gang eingelegt und wenn ich se anschib geht se au an und fährt au aber ,

      am linken griff wo ich die gänge schalte ist plötzlich alles lose ich kann den drehen ohne wiederstand .

      einfachso mim kleinen finger so zu sagen.

      und kann eben nicht schalten .
    • hast du es unten an an der schaltwippe am motor kontrolliert? lassen sich da die gänge verstellen? wenn ja hast du glück gehabt, dann musst du nur alles rund um die züge kontrollieren. bzw. sitzt der klemmnippel noch fest oder rutscht der zug dort durch. ist der zug oben am ganghebel in der führung. oder ist der zug gar gerissen.
    • ich habs am motor selber noch nicht kontrolieren können .

      Wie mach ich das am besten ?

      und wie merke ich ob se grade schaltet?

      ach und noch was wen ich den schalthebel dreh müsste sich ja der zug bewegen wen ich des richtig seh oder .

      weil des tut er nicht nur wenn ich am hebel ziehe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vespe 50 ()