wie schwer Kurbelwelle drehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie schwer Kurbelwelle drehen?

      Hallo,
      hab gerade meinen Block zusammengebaut, allerdings lässt sich die Kurbelwelle relativ schwer drehen, also mit der Hand geht da garnichts, nur mit ner Zange... ist das normal, oder muss ich den Block nochmal auseinander nehmen? :(
    • steck mal des polrad drauf und drehe es, das lässt sich immer schön drehen wenn alles stimmt. (in so rucken, wegen Ans./verd.)
      und du musst natürlich im leerlauf sein. :)
      Suche:
      - V5A4M Motor
      - 16mm Membran Ass
      - HP 50 Zylinderkopf
      Verkaufe:
      - 50cc Polini
      - viele andere SF teile
    • Kenn ich... hab mir auch morz sorgen gemacht. Aber es stimmt schon was die Vorredner gesagt haben:
      Die Kraft kommt von der KuWe und nicht zur KuWe hin --> Polrad drauf und es lässt sich leicht drehen (Hebel)

      Gruß
    • Simmeringe müssen sich einlaufen ????????

      Wer hat Dir das denn erzählt ?

      Simmeringe schleifen nirgends, sondern dichten nur (in diesem Fall ) den Motorblock gegen Ölverlust
      und Falschluft ab.



      Gruß Malte
    • Vespa Fahrer Avatar

      malte droehn schrieb:

      Simmeringe müssen sich einlaufen ????????

      Wer hat Dir das denn erzählt ?

      Simmeringe schleifen nirgends, sondern dichten nur (in diesem Fall ) den Motorblock gegen Ölverlust
      und Falschluft ab.



      Gruß Malte
      Wohl nicht viel Ahnung oder? Ich hab schon an 2 Takt Moppeds geschraubt das hast Du noch in die Windel geschissen :thumbsup: Simmerringe sitzen wenn sie neu sind natürlich etwas strammer auf der Welle und laufen sich nach gewisser Zeit etwas ein !Deshalb ist es etwas schwerer die Kurbelwelle von Hand zu drehen als bei einem Motor der schon einige KM auf dem Buckel hat ! Dicht sind sie natürlich von Anfnag an !
    • das die simmerringe derart starken widerstand leisten, wenn sie neu sind, ist nicht richtig. entweder hast du die kurbelwelle zu stark eingezogen oder zu wenig. oder vielleicht ist es so, daß du zu sensibel mit ihr umgehst. also polrad drauf und im leerlauf mal drehen. es sollte schon ein wenig widerstand zu verspüren sein, aber kein blockieren (wie gesagt: im leerlauf).
    • Vespa Fahrer Avatar

      Chiave schrieb:

      das die simmerringe derart starken widerstand leisten, wenn sie neu sind, ist nicht richtig. entweder hast du die kurbelwelle zu stark eingezogen oder zu wenig. oder vielleicht ist es so, daß du zu sensibel mit ihr umgehst. also polrad drauf und im leerlauf mal drehen. es sollte schon ein wenig widerstand zu verspüren sein, aber kein blockieren (wie gesagt: im leerlauf).
      Ich schrieb ja auch nur das sie etwas strammer sitzen nicht das sie bombenfest sind !
    • ich habe das gleiche gerade bei einem motor, den ich spalten musste, weil die kickstarterwelle gebrochen war.

      die KuWe lässt sich 2/3 locker drehen bis ein wiederstand kommt (ohne zylinder). überindet man den wieder stand mit kraft gehts wieder leicht weiter.

      hatte deswegen im GSF angefragt und mir wurde gesagt, dass es manchmal beim zusammenbau passieren kann, dass die KuWe nicht 100 pro sitzt. ich solle den motor nochmal spalten und es dann nochmal probieren....

      simmeringe und lager sind die alten, da alles dicht war..
    • der motor lief und ich wollte nur kurz die gebrochene kickstarterwelle ersetzen, daher hab ich lager und simmeringe bei den alten belassen (hatte keine neuen da).

      ich denke nicht, dass darin das problem liegt. laut GSF kann man manchmal eben pech haben und die KuWe verkantet sich ungünstig und klemmt dann.

      naja... jetzt hab ich die teile da und werd den motor wohl "richtig" überholen, zumal der zugehörige rahmen am montag zum strahlen geht, dann solls schon richtig werden...

      die papierdichtungen werd ich jetzt wohl wieder ersetzen müssen, oder? hatte sie zusätzlich mit dichtpaste versehen....
    • ....ich hatte auch vor einigen Wochen das Problem mit einer schwergängigen KW. Ich hatte beim Wechsel der Simmerringe, den Simi
      auf der Zündungsseite nicht bündig sondern zu tief auf die Welle gedrückt.
      Die Kurbelwelle lief viel zu schwer :cursing:
      . Simi wieder raus und den neuen Ring bündig mit dem "Kragenrand" aufgedrückt. Passt... :thumbsup: