Reperatur mit Kaltmetall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reperatur mit Kaltmetall

    Dieser Beitrag wurde von andendieter Geschrieben und nur von mir hier reingestellt.Bei fragen zum Thema bitte an andendieter wenden und nicht hier rein denn hier gehören sie nicht hinn.


    Wie auf dem ersten Bild zu sehen, ist mir ein Stück aus dem Lüftungsradgehäuse gebrochen. Ich habe mir Schweißen etc. gespart und für schmales Geld bei Ebay Kaltmetall besorgt

    search.ebay.de/_W0QQsassZlady678004QQhtZ-1

    Prima Sache. Die 2-Komponentenknete kurze Zeit kneten, so dass eine einheiltliche Farbe entsteht. Dann habe ich eine "Wurst" in die Abruchstelle gelegt (die ich natürlich vorher gesäubert und angeschliffen habe) und das abgebrochene Teil eingedrückt. Mit der Knete, die an beiden Seiten übersteht, habe ich etwas anmodelliert.
    Die Knete ist längere Zeit formbar, bei mir ging es aber sehr schnell. Dann einige Stunden (bei mir war es ein ganzer Tag) warten und das Zeug ist bombenfest.
    Nur für die Optik habe ich dann noch etwas beigeschliffen und fertig ist das Gehäuse.
    Glaubt man der Gebrauchsanweisung, ist Kaltmetall universal einsetzbar. Sicher ist auf jeden Fall, dass es einfach zu nutzen ist und sehr gut hält.

    Auf den Bildern seht ihr, was ich meine.

    andendieter hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
    Bilder
    • Abbruch.jpg

      3,43 kB, 160×120, 1.048 mal angesehen
    • S5000182.jpg

      3,57 kB, 160×120, 1.042 mal angesehen
    • S5000183.jpg

      3,47 kB, 160×120, 1.041 mal angesehen
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.