Suche einfache Anleitung für Vergasereinstellung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche einfache Anleitung für Vergasereinstellung

    Hallo!

    Kann mir bitte jemand eine einfache Anleitung bezüglich der Vergasereinstellung für eine PK 50, 16.16 F Vergaser, geben?
    Am Besten von vorne bis hinten in allen Einzelheiten.

    Egal was ich auch mache, irgendwie läuft sie unrund, zieht die Gange nicht richtig durch, oder säuft schon beim Anfahren im ersten Gang ab.

    Vielen Dank schon mal im voraus!

    Gruß

    Vespe
  • Ich hab jetzt nicht direkt ne Antwort auf deine Frage aber es wär ne gute Idee sowas mal für den 16.16er Gaser anzufertigen. beteilige mich egrn mit Bildern und Wissen, es kursieren ne Menge halbfertige Anleitungen überall, sollten uns mal zusammentun und EINE vernünftige machen....

    mfg
    www.vespa-schmiede.de
  • wenn ichs noch richtig weis
    gemischschraube ganz reindrehen dann 1,5 umdrehungen wieder raus dann standgas ganz aufdrehen und starten
    jetzt sollte das ganze schon mal laufen
    dann ein paar runden um den block bis der motor warm ist
    nun das standgas soweit runterdrehen bis der motor fast ausgehet dann die gemischschraube immer ne viertel umdrehung weiter drehen bis der motor am höchsten dreht
    dann das standgas nochmal nachstellen und fertig
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • Original von Dr.Vespa
    nun das standgas soweit runterdrehen bis der motor fast ausgehet


    naa nich ganz so weit, die Drehzahländerung des folgenden Schrittes lässt sich dann besser feststellen


    am Ende kannst die Gemischschraube wieder ne viertel Umdrehung rausdrehen, dann läuft die kleine etwas fetter zwecks Schmierung pipapo etc.
  • am Ende kannst die Gemischschraube wieder ne viertel Umdrehung rausdrehen, dann läuft die kleine etwas fetter zwecks Schmierung pipapo etc.


    wenn er zuvor die Gemischschraube soweit reindreht, bis die "höchste Drehzahl" erreicht ist würde sie ja auch definitiv zu mager laufen oder nicht?

    mfg
    www.vespa-schmiede.de
  • wenn ichs noch richtig weis
    gemischschraube ganz reindrehen dann 1,5 umdrehungen wieder raus dann standgas ganz aufdrehen und starten
    jetzt sollte das ganze schon mal laufen
    dann ein paar runden um den block bis der motor warm ist
    nun das standgas soweit runterdrehen bis der motor fast ausgehet dann die gemischschraube immer ne viertel umdrehung weiter drehen bis der motor am höchsten dreht
    dann das standgas nochmal nachstellen und fertig

    dann die gemischschraube immer ne viertel umdrehung weiter drehen bis der motor am höchsten dreht --- Gemischschraube rein, oder rausdrehen?
  • Original von Vespe
    Gemischschraube rein, oder rausdrehen?


    reindrehen



    hier noch ein kleiner text:

    "1 - motor warmlaufen lassen (fahren)
    2 - die räder müssen zum abgleich den boden berühren (betriebszustand)
    3 - seitliche luftschraube ganz eindrehn u. wieder genau 2,5 umdr. rausdrehn
    4 - motor starten und mit der oberen standgasschraube auf minimalste drehzahl einregeln
    5 - jetzt die luftschraube sehr langsam eindrehn,bis der motor am höchsten dreht
    6 - ist die höchste drehzahl gefunden,die luftschraube wieder 1/4 umdr. rausdrehn
    7 - standgas mit der oberen leerlaufschraube einregeln

    das bezieht sich nur auf
    standgas
    kaltstartverhalten
    und
    teillast,der moment,wenn der gasschieber öffnet

    den vollgasbereich muss man mit der hd abgleichen"

    luftschraube = gemischschraube ;)
  • Also die von veni-vidi-vici-vespa. Tacho unten rechts >Technik>Reperaturen A-Zylinder>Vergaser einstellen , finde ich sehr gut.
    Mit Bildern ,alle Teile erklärt ,da sollte es einem selbst als Anfänger schwer fallen was falsch zu verstehen.
    Kann für PK/S die ja auch einen 16/16 auf 2 Loch Ansaugstutzen hat übernommen werden.
    Weapons of Mass Destruction

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fettkimme ()

  • "hier noch ein kleiner text:

    "1 - motor warmlaufen lassen (fahren)
    2 - die räder müssen zum abgleich den boden berühren (betriebszustand)
    3 - seitliche luftschraube ganz eindrehn u. wieder genau 2,5 umdr. rausdrehn
    4 - motor starten und mit der oberen standgasschraube auf minimalste drehzahl einregeln
    5 - jetzt die luftschraube sehr langsam eindrehn,bis der motor am höchsten dreht
    6 - ist die höchste drehzahl gefunden,die luftschraube wieder 1/4 umdr. rausdrehn
    7 - standgas mit der oberen leerlaufschraube einregeln

    das bezieht sich nur auf
    standgas
    kaltstartverhalten
    und
    teillast,der moment,wenn der gasschieber öffnet

    den vollgasbereich muss man mit der hd abgleichen"



    Wüsste noch gerne wie ich diesen "vollgasbereich" mit der "hd abgleiche"....!??
  • Moin,

    einfach mit der Mühle ein Paar Kilometer vollgas fahren. Dann Zündkerze raus schrauben und anschauen. Wenn die Kerze ölig/schwarz ist dann muss eine kleiner Hd eingesstzt werden. Ist die Kerze fast weiß muss ungedingt eine größere HD verbaut werden. Das Spiel solange wiederholen bis das Kerzenbild rehbraun ist.

    Bye

    Marcus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mannohneplan ()