Welche Vespa für eine Europatour?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Vespa für eine Europatour?

      Hallo alle zusammen,

      bin 17 Jahre alt und hab mehrere Geschichten über Leute gelesen, die mit ihrer Vespa überall auf der Welt herumgefahren sind.
      Jetzt hab ich mir überlegt das ich nach meinem Abi auch so eine Tour mit einer Vespa durch Europa machen will.
      Das Problem ist nur das ich überhaupt keine Ahnung davon hab.Ich hab heut schon ein bisschen recherchiert und mit meinem Autoführerschein kommt wohl nur ein 50ccm Model in Frage.
      Welche Vespa ist für Touren wegen ihrer Stabiltät und Komfort besonders geeignet?
      Ich wollte nicht mehr als 1000 € ausgeben.

      Gruß
      Alex
    • Wegen der wartungsfreien elektronischen Zündanlage wären PK Modelle ratsam. Am günstigsten dürfte dabei die PK 50 XL 2 sein, sowohl preislich als auch technisch. Preislich deshalb, weil sie relativ stark plastikverkleidet und bei Blechrollerenthusiasten eher unbeliebt und daher günstig zu haben ist. Technisch handelt es sich dabei um die letzte Evolutionsstufe von 30 Jahren Smallframeentwicklung mit elektronischer Zündung, verbesserter Kupplung und Schaltmechanik. Auch die zwar nicht unbedingt designpreisverdächtige, dafür aber breite und gut gepolsterte Sitzbank dürfte gut für längere Ritte geeignet sein.

      Natürlich sind alle obigen Angaben relativ, man kann auch mit einer 50er Vespa von 1964 sicher so eine Tour abreißen, aber die Wartungsanfälligkeit dürfte höher sein, vom Anschaffungspreis zu schweigen. Gerade wenn keinerlei technische Erfahrung vorhanden ist, würde ich aber dazu raten, das Fahrzeug nicht erst kurz vor der Tour anzuschaffen, sondern mehrere Monate vorher, damit eventuelle Macken behoben werden können und dabei gleichzeitig Sachkenntnis erworben wird.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Also Europatour mit ner Fuffi is eh so eine sache, wegen Landstraße, aber durchaus machbar. (frag mal cmon)

      Modell würd ich dir PK50XL empfehlen,für 1000 in Top Zustand zu bekommen, gute Bremsen, gutes Fahrwerk, gute Elektrik.
      Suche:
      - V5A4M Motor
      - 16mm Membran Ass
      - HP 50 Zylinderkopf
      Verkaufe:
      - 50cc Polini
      - viele andere SF teile
    • also eigentlich gibt es nur 2 varianten.

      1. Du nimmst sehr viel zeit mit und nimmst ne unverbastelte pk 50 (original hält am besten) und sehr viel zeit mit da du nur mit 40 durch die gegend kommen wirst. da wird das aber eine sehr langwierige und anstrengende tour was ich nicht auf mich nehmen würde

      2. du machst en motorrad schein und besorgst dir ne px 200. wird aber deinen geldrahmen sprengen.

      an sich finde ich die idee schon recht cool da ich dieses jahr auch abi mache aber mir ist das einfach viel zu stressig. allein das routenplanen dauert ewig da ich mich nicht mit ner fuffi auf die dicken landstraßen traue. deutsche autofahrer...

      also europatour schwer aber es gibt jm da ist mir allerdings der name entfallen der ist mit ner v50 spezial bis nach frankreich runter. hatte hier sogar mal en topic. aber frag mich nicht wie der heißt... vllt meldet er sich ja

      mfg milan
      Suche:
      v 50 spezial tank, seitenklappe v50 spezial, lack egal
    • is ne schlechte idee von dir vom prinzip her geht das klar mit ner vespa ne welttour machen aber wenn du absoluter neuling auf dem gebiet bist ist es nicht so schlau von dir ,da du wahrscheinlich bei jeder kleinen pannen so gut wie überfordert ist leg dir ersma ne vespa zu fahr damit versteh die technik lern sie zu reparieren und dann mach dir gedanken über ne Weltreise ;)
      mfg Max
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • Nun, ich denke Europa-. nicht gleich Weltreise!
      Hört sich ja so an, als ob man allle 500km ne Panne hätte, was ja nicht stimmt...
      Mit ner 50er kommst Du einfach nicht vom Fleck!!!
      Ich mein, wird Dich ja bestimmt ankacken, wenn Dich die Omi vom Dorf mit dem Fahrrad überholt und Du bereits in Holland Dein Hinterteil vor lauter Hornhaut nicht mehr spührst?!
      Mein Tipp: PK 125 S oder XL...
      Uf dä Hobel hocke und dävo brause, das isch s erklärte Ziel... ;-)
    • Ich find die Idee absolut genial. Wichtig sollte für Dich nur sein, die Vespe jetzt schon zu kaufen und Dich mit ihr vertraut zu machen.
      Dann kennst Du auch ihre Stärken, Schwächen und Probleme. Selber Schrauben wirst Du auf jeden Fall müssen, zumindest si Dinge wie Züge wechseln, Rad- und Schlauchwechsel, Vergasereinstllung, weil die Alpen liegen in Europa und mit düner werdenderer Luft wirst Du da nacharbeiten müssen, Vergaser reinigen und eben die normalen Wartungsarbeiten.
      Vor so einer Tour macht man sich die Vespe dann noch einmal richtig fitt und los geht das.
      Nur mit nem originalen Zylinder würd ich so eine Tour nicht anfangen wollen.
    • ...die Idee ist ja wirklich schön und gut - die hätte ich aber eher von einem Vespa Enthusiasten erwartet, nicht von jemand der noch nie mit so einer 50er gefahren ist. Nicht falsch verstehen, ich mag meine 50er Vespa auch sehr gerne, aber da kommen dann so Dinge dazu wie Gepäck (Zelt, Schlafsack, Klamotten, usw..), Sitzkomfort, kleine Pannen. Denke ja nicht das Du mit dem knappen Budget dann im Hotel übernachten möchtest.

      Eine 50er ist nicht gerade das kräftigste was es an Zweirädern gibt, da musst Du Dir schon im Klaren sein das es manchmal nervig wird wenn es Bergauf geht :)
      Wenn Du dann bei jedem Mal wenn das Mopedchen nicht anspringt davor stehst und nicht weist ob jetzt nur die Kerze nass ist, oder ob vielleicht doch ein Kabel abgescheuert ist, dann verlierst Du evtl. schnell die Lust daran (...oder Du lernst nette hilfsbereite Vespafahrer kennen die Dir dann aus der Patsche helfen, das wäre ja dann wahrscheinlich genau das Abenteuer das Du evtl. suchst...).

      Mein Rat:
      ...eine gute gebrauchte PK50XL2 besorgen (Schaltroller!), sich mit der recht einfachen Materie vertraut machen, ein Weilchen damit fahren und dann wirst Du schon selbst merken wie weit Du Dich damit von Zuhause entfernen willst. Mach einfach mal eine Tagestour damit, dann merkst Du recht schnell ob Du infiziert bist oder Dir dann schon der Hintern schmerzt :D
      "Earth is full - go home!"
    • Ich hab´s jetzt nur überflogen: die Idee ist in meinen Augen kaum realisierbar und unter Garantie recht teuer.
      Als absoluter Newbie ne Europatour mit ner Fuffi...

      Nehmen wir mal 6000km an.
      Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h (bei 40 km/h ist 30 als Durchschnitt wohl angemessen) und maximal 10 Stunden am Tag schafft man so also ca. 300km. Die 6000km sind dann in 20 Tagen geschafft. In der Rechnung ist keine Panne, keine schöne Aussicht, keine Steigung und keine Pinkelpause berücksichtigt...

      Ein Kumpel von mir war letztes Jahr mit einer Cosa am Nordkapp. Zugegeben nicht ganz das Gleiche, aber: als er merkte was alles mit muss, hat er dem Cosaken mal eben kurz ein Beiwagengestell samt passender Zarges-Transportbox gegönnt. Der hatte alles mit: Auspuff, Zylinder, Zündung usw...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Mutig,mutig,Träumen darf man ja.Aber als absoluter Technik-Neuling ist sowas schon im Vorfeld zum Scheitern Verurteilt.Schon gefährlich in Deutschland-im Ausland ein Horrortrip.Mit 40 über die Landstraße-probier das mal in Italien,dann weist du was ich meine.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • wie wärs mit ner vespaonline.de tour nach spanien im kommenden frühjahr? irgendwelche freundinnen mussen bulli mit ersatzteilen fahren und die herren fahren stilvoll nach spanien
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • wer wär denn dabei. semesterferien im april vll. da sollte es in spanien schon wieder warm werden :) muss man hier halt mit wetterfesten vespinas losfahren.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Geile Sache mit Spanien.Ich bin seit gestern zurück.Hab da unten (Nähe Alicante) ne PX 200 und ne Honda Dax gekauft.Ich flieg Ende Februar wieder runter und muss dann am 2. März in Narbonne am Autoreisezug sein.Ist mein Auto gebucht.Wenn ihr Ende Februar bei mir vorbei schaut, könnte jemand die PX nach Deutschland fahren, die Dax geht ja so ins Auto. :D

      Edith meint noch: Autoreisezug ist ne feine Sache bis Narbonne/Frankreich.Von da sinds noch 830 km bis Alicante...
      autoreisezug.de/site/dbautozug/de/start.html
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK