Defekt der Beleuchtung PK 50 XL2 Automatik Elestart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Defekt der Beleuchtung PK 50 XL2 Automatik Elestart

      Moin, während der Fahrt ohne besonderen Anlass versagte die Beleuchtung meiner PK 50 XL2 Automatik Elestart, BJ 1991. Die Lampen leuchten nur noch ganz schwach (Front/Heck/Cockpit:Abblend/Fernlicht). Maßnahme 1: Lampen durchmessen, OK. Spannung messen and den Lampen: 2-3 V AC, ziemlich wenig. Das Durchmessen der Verkabelung der Beleuchtung ergab keine Besonderheiten oder Masseschlüsse, alles scheint i.O. Die Messung am Spannungsregler: A und A (Grau)gegen GND : 3 V AC. G (Gelb) gegen GND: 12-50 V AC je nach Drehzahl. G (Gelb) gegen GND, Motor steht: Batteriespannung. B+ (Weiß)gegen GND : Zündung aus nix, Zündung ein Batteriespannung, Motor läuft: auch Batteriespannung. Ich dachte der Spannungsregler sei defekt, also habe ich ihn ausgetauscht, allerdings immer noch der gleiche Fehler. Zündung funktioniert ohne Probleme.Alle gleichstromversorgten Verbraucher funktionieren auch einwandfrei, allerdings wird ja die Batterie nicht mehr geladen, also wird das sich auch bald erledigen. Weiß jemand, welche Anschlüsse der Zündgrundplatte wofür sind ? Mir gehts hier nur um die Beleuchtung, zur Zündung gibts ja schon genug Posts. Also: Masse ist klar. Die Gelbe Leitung auf Anschluß G : Wechselspannungsausgang der ZGP ? Eine graue Leitung auf Anschluß A geht zur Beleuchtung: Geregelter Ausgang ? Die andere Leitung von dem anderen Anschluß A (auch grau) geht quasi wieder retour in die ZGP , warum und was bewirkt Sie da ? Hat jemand eine Idee, wo der Fehler liegen könnte ? Ich würde den Fehler nach Möglichkeit gern meßtechnisch ermitteln ohne alles auf Verdacht zu tauschen. MFG vom Patrick
    • hi,

      dreh bitte mal das standgas deiner vespa auf minimum. dann schließ die beiden kabel deines spannungsreglers, die an gelb sind zusammen, dann sollte das licht wieder normal funktionieren. wenn du gas gibst, gehen die birnen sofort kaputt!

      miss bitte einmal die batteriespannung, wenn diese vom boardnetz abgeklemmt ist. ich würde mal einen defekt an ihr vermuten, wenn der spannungsregler sicher in ordnung ist. evtl hat sie einen kurzschluss?!
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Ich habe keine 2 kabel, die an Gelb sind. Ich hab eine gelbe Leitung, die (ich vermute) die Wechselspannungsführende vom Generator ist, Kennzeichnung G. Dann habe ich eine graue Leitung die wieder zum Generator zurückgeht und eine graue Leitung, welche das Front- und Rücklicht versorgt. Beide sind an den zwei Anschlüssen A des Spannungsreglers. Wofür ist die 2. graue Leitung, die in den Generator führt ? Die Batterie schließe ich als Fehlerquelle aus, sie ist neu.Außerdem startet der Roller einwandfrei mit der Batterie. Sie läßt sich auch mit einem Ladegerät laden und die Spannung stimmt auch. Könnte es nicht sein, das die Spule im Generator, an die die 2. graue Leitung angeschlossen ist, einen Kurzschluß nach Masse hat und somit die Spannung vom Laderegler runterzieht ? Hat jemand Unterlagen, welche Anschlüsse des Generators und oder Spannungsreglers wofür sind ? Oder Meß- und Vergleichswerte des Generators ?
    • Hm von der Zündspule? Lieber nicht.Aber auch das Überbrücken der Kabel am Spannungsregler bringt nix. Ich habe mal die Spulen an der Ankerplatte durchgemessen, ab richtig befriedigende Ergebnisse hat das nicht gebracht, die Spulen haben ziemlich wenig (Gleichstrom-) Widerstand, bis aufs Pick-Up und die Spule an der die Grünen (Kurzschluß?)-Leitungen angeschlossen sind. Ich habe noch das Massekabel von dem Lima-Stecker zum Motorgehäuse durchgemessen, schlechte Masseverbindung, bzw Widerstandsänderung, wenn der Lenker bewegt wird (?), aber diese Messung genieße ich lieber mit Vorsicht, weil der Generator ja nicht montiert war. Weiß jemand, wo der zentrale Massepunkt ist, der im Schaltplan unterhalb des Kraftstioffstandaufnehmers eingezeichnet ist ?Ansonsten muß ich wohl oder übel die Ankerplatte tauschen...und dann sehn wir weiter... ?(
    • Hier haste mal nen Schaltplan für PK XL 2 , sollte alles beschrieben sein mit Elestart
      Bilder
      • PKXL2.gif

        55,11 kB, 1.567×600, 604 mal angesehen
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CARDOC2001 ()

    • ach sonn käse, die zgp geht eigentlich nie kaputt, nur gelegentlich mal der pickup

      nach schaltplan: am spannungsregler die kabelfarben gelb und grau mal zusammenschließen.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • So, gestern neue Zündgrundplatte eingebaut, jetzt funktioniert die Beleuchtung wieder ! Aber schöner wärs gewesen, man hätte dem Fehler auf den Grund gehen können, bzw. was messen können. Also wenn Ihr Vergleichs(meß)werte für die Beleuchtungsspulen der ZGP habt, können wir die noch in den Thread reinschreiben, würde mich mal interessieren. Hat eigentlich schon mal jemand versucht, die Ankerpakete abzuwickeln und neu zu bewickeln ? Bei meinem Generator siehts so aus, als wären die Kunstoffwickelkörper mit den Blechpaketen verklebt, könnte natürlich auch sein, daß das ganze Dingens zu heiß geworden ist !

      Grüße vom Rad !
    • Hi, also, gemessen mit digitalem Multimeter Klasse 1,2 ALLE Kabel abgezogen.

      1.Ladespule (Zündung) grün gegen weiß/Masse = 500 Ohm. Weiter im Uhrzeigersinn (auf die Spulen gesehen)

      2. Spule weiß /Masse gegen Lötpunkt der Folgespule = 3 Ohm

      3. Spule Lötpunkt gegen Lötpunkt (grau) = 3 Ohm

      4. Spule Lötpunkt gegen Lötpunkt (gelb) = 5 Ohm (dünnerer Draht mehr Windungen)

      5. Spule Lötpunt (schwarz) gegen Lötpunkt (rot) = 3 Ohm

      Die Spulenkörper (Kunststoff) sind mit einem umgeschlagenen Blech auf dem Kern gesichert.

      Man könnte die Spulen durchaus neu wickeln (Ankerwickelei), aber nur wenn der Kunsstoff noch OK ist.

      Die Spulen kann man aber auch einzeln bekommen.

      klaus
    • Hallo, aber auch das kann man messen. Man muß nur wissen, daß der Punkt in der Mitte der Lichtmaschine MASSE (Gehäuse) ist. Man kann nun folgende Messung durchführen:

      Motorgehäuse gegen weiß (Zündung) = 0 Ohm (kein Wiederstand), gegen schwarz (am Zündschloß) 0 Ohm

      Am Regeler gelb gegen rot (am Startrelais Punkt 87) 4 Ohm ( dabei wird die Sicherung mit gemessen)

      Am Regeler grau gegen Masse (2 Spulen ca. 8-9 Ohm

      klaus