Benzinfeste Lacke? Gibt´s sowas? Empfehlungen?

  • Hallo!


    War gerade mal im internet auf der Suche nach RAL-Sprühlacken...


    Da heißt es dann immer wieder "nicht benzinfest".


    Hat jemand eine Empfehlung für RAL-Sprühlacke / Hersteller / online-shop für Lacke, die Benzinfest sind? Was nehmt ihr für Lacke?


    Gruß Micha


    PS: soll natürlich schön billig sein! :thumbsup: ... und hab in der SuFu nichts gefunden, falls jemand fragen sollte - zumindest nichts wegen eventueller Benzinresistenz...

  • Nur 2K Lack ist benzinfest. Und das auch nur bedingt. Du kannst Dir im Lackfachhandel 2K Lack anmischen und in Sprühdosen abfüllen lassen. Die Dose funzt dann ca. 2-4 Tage, dann fängt auch der Lack aufgrund des Härters an auszuhärten. Das Endergebnis hängt von Deinen Fähigkeiten mit der Dose umzugehen ab. An das Ergebnis einer Lackierung kommt das natürlich nicht ran, aber für eine Ranze langt es allemal.

  • ...aber für eine Ranze langt es allemal.

    Danke, Pornstar!


    Soll auch erst mal nur ne Ranze werden... Ich mach meine Kleine erst mal nur solala einigermaßen hübsch - ein wenig Schadensbegrenzung eben.
    Richtig schön wird sie dann nächstes Jahr! Mal seh´n, was so wird...

  • 1k kunstharz maschinenlack ist top
    benzinfest usw... kann ihn nur empfehlen.....der preis ist auch nicht so hoch..^^


    relius büfalin kunstharzlack ist da nur zu empfehlen...

  • Die Dose funzt dann ca. 2-4 Tage


    Diese Dosen holen wir von unserem Lacker auch regelmäßig - die härten aber nicht nach 4 Tagen aus, die leben nun schon Monate!
    Hat der Hund uns etwa 1K Scheiße angedreht???

  • 2K bedeutet 2Komponenten (früher DD-Lacke) eine davon ist nun mal der härter ( Dur) und der macht halt seinen job, sprich er härtet auch ohne Sauerstoff, hier in der Sprühdose...

  • Vielleicht hab ich ja etwas entscheidendes überlesen - aber warum muss der Lack denn absolut benzinfest sein? Es gibt solche Art Lacke, z.B. für die Tankinnenbeschichtung (z.B. für Motorrad Oldies)...aber damit würde ich mir meine Kiste natürlich nicht lackieren, weil a) sauteuer und b) recht weich.


    Ansonsten sind 2K Lacke doch recht stabil - sonst würdest Du ja auch jedes Auto beim unvorsichtigen tanken "versauen"...


    Gruss, Harald

  • Klar - deswegen nimmt man ja auch die 2K Lacke...
    Halbwegs benzinfest sollte der Lack sein, da man des öfteren Beim Tanken mehr Sprit über, als in den Tank bekommt und der Gaser ab und an mal undicht ist.

  • Also ich bin mir zu 90% sicher, dass er mir mal gesagt hat, dass es im Prinzip die gleiche Soße ist wie die, die wir in die Pistole hauen, nur eben mit sehr viel weniger Härter...
    Müsste mich schwer täuschen!


    Andererseits wäre es ja logisch, dass die Dosen eintrocknen. 8| :wacko:

  • Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass der gesagt hat, es währe ähnlich, aber der Härter sei ein anderer, damit die Dosen eben nicht eintrocknen.


    unsere Dosenlacke sind de facto nicht benzinbeständig, hab ich schon mehrmals ausprobiert.

  • Das frage ich mich auch, es wird ja keiner seine Vespe dauerhaft mit Benzin, an lackierten Teilen, in Verbindung bringen. Mit Sicherheit gibt es Bereiche wo es vorkommt ( z.B.Tank ) generell sehe ich es persönlich nicht als notwendig an. :thumbup:

  • Hm also mir schwappt quasi bei jedem Tankvorgang etwas Benzin über - das läuft dann hübsch die Backen runter und würde mit der Zeit sicher hässliche Schlieren ziehen wenn der Lack nicht benzinbeständig wäre.


    Kann natürlich auch sein, dass ihr da vorsichtiger seid ...