Dichtmasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dichtmasse

      Hallo

      wollte gestern meinen Motor zusammenbauen doch irgendwie hab ich die Motorhälften nicht zusammenbekommen.Die Dichtmasse ist nun schon fest geworden und mit der Dichtung verklebt.Brauch ich jetzt ne neue Dichtung und muss die alte Dichtmasse von der Dichtfläöche wieder entfernen oder ist das egal und kann den Motor woeder zusammenfügen?
    • Hatte das gleiche Problem. Habe die harte Dichtmasse so gut möglich mit einem Messer von der Papierdichtung gekratzt und dann neue drauf und siehe da perfekt dicht. Brauchst also meiner Meinung nach keine neue Papierdichtung.....
    • ordentlich fett auf die dichtung gut zusammenschrauben und ist auch dicht und du hast kein problem mit aushärten... warum so kompliziert wenn es doch einfach geht ;)
      mfg Max
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • wenn du meinst und alles auf eine persönliche ebene schieben musst dann tu das .
      mir soll das egal sein über so einer aussage steh ich mal einfach drüber...
      ich kann nur sagen das ich das gemacht habe und zwar mit texaco Welzlagerfett
      geht einwandfrei und ist absolut dicht.
      und falls du probleme mit der deutschen sprache hast. die aussage " und du hast kein problem mit aushärten..." bezieht sich darauf das Fett eben nicht aushärtet und man keine probleme mit der bearbeitungszeit bzw. verarbeitungszeit hat.
      weiterhin heisst gut zusammenschrauben noch lange nicht, mit sehr intensivem Kraftaufwand verschrauben , sondern nur , dass das zusammenschrauben der motorhälften ordentlich, im sinne von vernünftig, gemacht werden sollte was aber eigentlich selbst verständlich ist.
      um aber wieder zum thema zurück zu kommen und von dem kinderkram abstand zu nehmen;
      wenn du dichtmasse benutzen möchtest dann tue das aber wenn du zwei motor hälften hast die zusammen gehören ( also zwei hälften die ab werk zusammen sind) dann brauchst du eigentlich keine dichtmasse, und fett schützt vor allem vor eindringendem wasser, wenn du allerdings zwei hälften von zwei motoren hast ( weil dir eine hälfte z.b. durch zu festes zusammenschrauben ) dann ist es durchaus sinnvoll dichtmasse zu benutzen,
      da bei der italienischen passgenauigkeit nicht immer pk motor gleich pk motor ist und durchaus schon einmal kleinere , vom auge kaum wahrnehmbare, schlitze entstehen können durch die dann z.b. getriebeöl austreten bzw wasser eintreten kann.
      ich hoffe ich konnte dir helfen :thumbup:
      mfg Max
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vespa Max schrieb:

      wenn du meinst und alles auf eine persönliche ebene schieben musst dann tu das .
      mir soll das egal sein über so einer aussage steh ich mal einfach drüber...
      ich kann nur sagen das ich das gemacht habe und zwar mit texaco Welzlagerfett
      geht einwandfrei und ist absolut dicht.
      und falls du probleme mit der deutschen sprache hast. die aussage " und du hast kein problem mit aushärten..." bezieht sich darauf das Fett eben nicht aushärtet und man keine probleme mit der bearbeitungszeit bzw. verarbeitungszeit hat.
      weiterhin heisst gut zusammenschrauben noch lange nicht, mit sehr intensivem Kraftaufwand verschrauben , sondern nur , dass das zusammenschrauben der motorhälften ordentlich, im sinne von vernünftig, gemacht werden sollte was aber eigentlich selbst verständlich ist.
      um aber wieder zum thema zurück zu kommen und von dem kinderkram abstand zu nehmen;
      wenn du dichtmasse benutzen möchtest dann tue das aber wenn du zwei motor hälften hast die zusammen gehören ( also zwei hälften die ab werk zusammen sind) dann brauchst du eigentlich keine dichtmasse, und fett schützt vor allem vor eindringendem wasser, wenn du allerdings zwei hälften von zwei motoren hast ( weil dir eine hälfte z.b. durch zu festes zusammenschrauben ) dann ist es durchaus sinnvoll dichtmasse zu benutzen,
      da bei der italienischen passgenauigkeit nicht immer pk motor gleich pk motor ist und durchaus schon einmal kleinere , vom auge kaum wahrnehmbare, schlitze entstehen können durch die dann z.b. getriebeöl austreten bzw wasser eintreten kann.
      ich hoffe ich konnte dir helfen :thumbup:
      mfg Max


      Good job :)
    • Kann Vespa Max nur zustimmen!

      Normalerweise ist Dichtmasse völlig überflüssig. Das mit dem Fett mach ich auch so, ob es zur Dichtung beiträgt - kein Plan, so verrutscht die Dichtung jedenfalls nicht und man hat beim Zusammenbau keine Probleme.

      Was allerdings wichtig ist:
      Keine schon benutzte Papierdichtung verwenden!!
      Diese quillt im eingebauten Zustand durch das Getriebeöl auf und dichtet so. Ist sie schon vollgesogen funzt das nicht!
      Biete nix mehr an...
    • hallo, kleine frage zwecks dichtmasse:

      nach einer überholung meines SR motors(auch inkl. neue dichtungen usw.),
      sifft mir jetzt unten getriebeöl raus.
      frage: kann ich das mit dichtmasse von aussen abdichten,
      weil ich nur ungern den motor nochmal aufmache.

      und: woran liegt das? neue originale dichtungen, alles gescheit zusammengeschraubt...??
    • Hast bestimmt den Hebel der Kupplung nicht neu abgedichtet , wenns aus der Motorhälfte kommt haste nicht richtig gearbeitet . Oder es kommt aus der Bremsplatte dann ist der Simmering hin , dafür brauchst aber nicht spalten ...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • befürchte fast, dass es schlicht und einfach aus den hälften direkt rausläuft, aber ich werd das mal demnächst
      abchecken wo genau es herkommt!

      bremsplatte isses nich, weils erstens auf der anderen seite (vom reifen) rauskommt, und nen neuer simmerring is auch drinnen !
      motorhälften wurden eigtl. vorher auch schön sauber gemacht und alte reste weggekratzt...und sauber zusammengemacht wurden se auch..!
      aber danke schon mal :D

      edit: wie dichtet man nen kupplungshebel ab ? o-ring ?
    • alte dichtmasse muss vollständig runter!
      immer mit dichtmasse (sehr dünn!) montieren.
      papierdichtungen gibts bei uns einzeln, 2.- die große.

      auch wenn die dichtfläche perfekt aussieht, kommt immer (immer!) ganz dünn dichtmasse m,it drauf, z.b. von dirko, die wird nicht hart.
      Homepage: rasaway.de seit 1995
    • Kann ich nicht bestätigen.
      Klar schadet es nicht, aber eine intakte Dichtfläche dichtet mit neuer Papierdichtung und ohne Dichtmasse auch ausreichend. Klar ne Vespa bekommt man nie 100%ig dicht, aber das muss ja auch nicht sein, sie will ja ihr Revier markieren.
      Biete nix mehr an...