Schaltraste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltraste

      hab heute die schaltraste von meiner vespa px 80 runtergeschraubt ( bin zur zeit am zerlegen , damit ich an die schraube besser ran komme wo man den schaltzug einstellt ..

      Es lief auf einmal ein bisschen Öl raus ?

      Jetzt meine Frage . muss ich des öl wieder nachfüllen ?
      War es getriebeöl ?

      Wenn ja wo füllt man das getriebeöl nach ?
    • yep, ist Getrieböl. und es ist okay, wenns rausläuft, also jedenfalls kein defekt oder so... nachfüllen kannste das an der öleinfüllschraube... (wo is die denn nochmal...? irgendwo links hinter der schaltraste... erkennst du aber...;))
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Moin

      Also wenn du den Motor zerlegen möchtest dann sollte man, alles Öl vorher ablassen. Macht nicht so viel Dreck.

      Zum Auffüllen. Stell deine Dame mal gerade hin und fülle auf bis die Gewindegänge der Öleinfüllschraube mit Öl bedeckt sind, dann ist alles gut.

      Äh, ja es ist Getriebeöl. Es gibt eine Schraube zum einfüllen. Leider habe ich kein Foto da. Ein anderer bestimmt.

      Aber warum nimmst du die Schaltraste ab zum einstellen der Seilzüge, ist mit unklar.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • hab die hinere einstellschraube nicht reinbekommen .

      Bin nicht am komplett zerlegen ..

      hatte ja kolbenfresser ( vespa Chirug )

      bin nicht komplett zerlegen

      gebrauchten zylinder drauf , neuer kolben .... usw ...

      bin zur zeit halt an zusammenbau , wollte halt dann gleich neue seilzüge einbauen , die alten waren schon "angefressen "

      hat jemand ein foto ?

      Kann mir noch jemad sagen wie man die seilzüge einstellt ?


      THX
    • Moin

      Seilzüge einstellen kein Thema.

      Fixiere deine Gangschaltung mit Panzerband oder mit einem Kumpel in Neutralstellung. Dann bewegst du deine Schaltraste, so lange bist du dein Hinterrad frei bewegen kannst, sprich im Leerlauf bist.
      Neue Seilzüge einfädeln. Einstellschrauben ganz rein drehen.
      Mit Hilfe einer Zange die Züge unter Spannung halten wenn du die Nippel fest ziehst. Dabei drauf achten das sich dein Ganghebel nicht viel bewegt. Deswegen auch der Kumpel oder das Panzerband.
      Beide Züge so einstellen.
      Panzerband oder Kumpel vom Ganghebel entfernen. :D
      Danach musst du sicherlich drei / vier Umdrehungen die Einstellschrauben nach stellen, damit du kurze Schaltwege hast.

      Das sollte es eigentlich gewesen sein. Was vergessen?

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • hab nochmal ne frage ..

      welcher seilzug bei der schaltraste kommt vorne hin und welcher hinten .. ???
      hab vergessen es zu makieren .. ?


      kann nam die schaltraste auch einstellen wenn kein kupplungsseil drann ist ? muss dieses erst bestellen ....
    • Der von unten außen am Lenkerunterteil sichtbare Schaltzug kommt in die obere Einstellschraube auf dem Bild, der andere in die untere.

      Dann fixierst du das Schaltrohr am Lenker auf Leerlaufposition, an der Unterseite sollten an Schaltrohr und Lenkerunterteil 2 hervorstehende Markierungen sein, diese müssen dazu genau fluchten, also quasi eine Linie bilden. Die Schaltraste sollte auf der Position stehen, die auf dem Bild mit der grünen 0 markiert ist, also eine Position höher drehen als auf dem Bild. Züge stramm ziehen und mit den Schraubnippeln fixieren.

      Zur Montage der Schaltraste drehst du das Schaltrohr am Lenker über den 4. Gang hinaus, so dass der Arm innen an der Schaltraste am weitesten heraussteht. Am Motor musst du den Schaltbolzen (das Teil mit dem flachen runden Kopf) so weit wie möglich herausziehen, dazu ggf. das Hinterrad drehen. Dann fädelst du den kleinen rechteckigen Metallklotz am Arm der Schaltraste hinter dem runden Kopf des Schaltbolzens ein und steckst die Schaltraste auf die Stehbolzen. Dabei ggf. das Hinterrad drehen und am Schaltrohr am Lenker drehen. Dadurch sollte sich die Schaltraste selbst auf die Stehbolzen ziehen. Wenn alles passt, Schaltraste mit den Muttern festziehen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • gang

      Hi.

      Hab jetzt heute die Züge von Schaltraste und Kupplung eingehängt.
      Getriebeöl auch eingefüllt. PASST! Hab es so gemacht wie oben beschrieben.
      Striche unter dem Lenker stimmen überein. Mein Problem ist aber bekomme den Leerlauf nicht rein.
      und der 4. Gang geht auch nicht rein. wenn ich ganz hoch schalte bleibt mir eine raste an der Schaltraste übrig ... ?
    • Bei der Montage darauf geachtet das der Schaltarm der Raste unter den Pilzähnlichen Kopf der Schaltbolzens greift?

      BTW:Habe dein Doppelpost in dem Getriebeöltopic gelöscht ;)
      Weapons of Mass Destruction
    • Der Arm den du via der Züge bewegst = Schaltarm hat eine drehbaren Teller
      Dieser Teller muß in der (quasi) Nut des Schaltbolzen liegen
      sonst kannst du den Bolzen nicht ganz vor bzw. zurückbewegen.
      Weapons of Mass Destruction
    • Fettkimme hat mal wieder recht :thumbsup: Versuch mal den Kicker im Leerlauf anzutreten(Zündung aus )dann das gleiche im 1ten Gang.Unterschied?Dreht sich das hintere Rad oder schiebt er im Stand.Oder mach einfach die Raste schnell wieder ab und schau nach.Zwei Muttern ab Schalthebel über den 4 Gang hinausdrehen und ein bischen hin und her nackeln.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.