Px 200 springt nicht an Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Px 200 springt nicht an Teil 2

      Hallo alle miteinander!

      Habe das problem das mein motor nicht startet. hatte schon ein anderen Thread eröffnet, da merkte ich dann das der benzinschlauch nicht richtig saß und dann lief er. ein paar tage später lief er wieder nicht mehr. benzin kommt aber an. hier Teil 1 motor springt nicht an px 200

      nun habe ich mit shova50 ( danke nochmal!) zusammen die zündung abgeblitzt und eingestellt. alles i.o.. benzin kommt, funke ist da.
      der vergaser rotzt den grössten teil vom gemisch raus, ohne lufi sieht man den ganzen nebel aus der kammer fliegen. nun dachte ich, membran drauf und gucken ob er so läuft, aber nächste problem: hat der 200er alt motor zwei stehbolzen, um den gaser zu befestigen( siehe foto)? den spacer bekomm ich drauf, aber nicht den ansauger....

      wer weiss noch einen guten rat?
      Bilder
      • SP_A0183_001.jpg

        32,11 kB, 600×800, 203 mal angesehen
    • px alt hat bolzen, lusso hat schrauben.

      so ganz versteh ich lt. bild die verbindung zu membran nicht. 24si und membran? dazu noch spacer? wo, ausßer schwimmerkammer klemmst du nen spacer rein?

      ganz wichtig: vergaser muss richtig dicht sein, flächen plan usw. am besten mit etwas dichmasse (dirko gut!) nachhelfen um sicher zu gehn.


      2. was macht motor wenn er versucht zu laufen oder ausgeht? wie is gasannahme? welche bedüsung?
    • ich habe ne Malossi membran, das untere stück schraubt man auf den ansaugbereich. dann kommt der membrankasten eigentlich auf das untere stück. nur sind die Stehbolzen so lang, das der kasten nicht rauf geht. Hab das aufm Bild nochmal verdeutlicht.

      Der Motor springt nicht an, der spritzt das Gemisch ausm vergaser raus. Zünden tut sie, nach ner weile kicken ist die Kerze nass. Er geht auch nicht zeitweise an oder zeigt , das er will. einmal lief er, aber nach ein paar tagen später kein Mucks.

      Kann es sein das zuviel Öl im Benzin ist und er so zu wenig benzin zum zünden hat?
      Bilder
      • membran.jpg

        51,08 kB, 640×507, 173 mal angesehen
    • was es alles gibt! hab schon öfter gehört, aber noch kein bild gesehn. :huh:
      membran is mir nur eingearbeitet bekannt! gefrästes gehäuse, geschweißt usw.

      das ganze macht mir so nen eindruck als ob einfach das gemisch insgesamt viel zu fett is.
      läuft sie denn wenn den si24 drauf schnallst?
      lass mal zum starten benzinhahn zu und gib kein gas und kein gezogener chock (natürlich mit trockener kerze). wenn sie dann mehr und mehr versucht zu kommen, gibst leicht gas dazu.

      vergaserabstimmung natürlich mind genau so wichtig wie richtig dicht!

      ...jetz hats mal klack gemacht. montag morgen leitung is lang ^^ .
      klar, da muss ja oft ein spacer rein, damit die ganze sache drauf passt.
      langsam kommts :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bertolino ()

    • Mal abgesehn von deinem nicht richtig sitzendem Mallemembran ASS

      Da die Membran nun die Steuerung des Einlasses übernimmt will sie freie Bahn.
      Benutzt du ne zwangsteuernde DS Welle ,klatscht dir das Gemisch gegen die Wangen.
      Das würde den von dir beschrieben Blow back erklären.

      Wegen Membran schau mal in das topic
      Weapons of Mass Destruction
    • Den Topic kenn ich doch.
      Denke auch das es eigentlich nur an der Welle liegen könnte.2 mal den Gasfluß steuern klingt nicht gut.Hatten auch mal so nen Fall wo ne DS Welle in nem Membran Motor drin war(auch E-Bay).Der Sprang aber an.Dafür hat er bei Vollgas soweit abgemagert das sich ein schönes Loch in den Kolben gefressen hat.
      Tippe mal auf versaute Steuerzeiten die sich mit der Membran und DS Steuerung nicht harmonieren(Blow back).
      Nur das Dumme an der Sache-Anspringen müßte er.
      Miss doch mal die Steuerzeiten der DS Welle.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • so siehts aus! sicher kanns an der welle und den ,,vermurksten'' steuerzeiten liegen, nur gar nich anspringen, oder immer kerz naß und mal laufen und dann plötzl. nicht, is schon a bissl komisch, oder nicht?

      blow back problem von fettkimme beschrieben is natürl. auch nich falsch. aber trotzdem muss er mal anspringen, nich war.

      zündung und gaser kontrolle, kontrolle, kontrolle. :!:
    • ein paar tage später lief er wieder nicht mehr. benzin kommt aber an.


      Habe mit mal das Pic rangezoomt und das erste Topic angeglüsst....
      Du hast also aus reiner Verzweifelung die Membran on Top geknallt????
      Bau mal den normalen gaser drauf ist ja alles noch auf DS...dein Prob liegt woanders.
      Der Motor lief also schon vorher nicht mehr aber zwischenzeitlich,
      hat Shova sichergestellt das der Funken zum richtigen Zeitpunkt blitzt.
      Sprit kommt nach deiner Beschreibung auch an...Trotzdem machts nicht Peng.

      Da kommt eigentlich nur noch was mechanisches in Frage,Wedi undicht oder Ringe gebrochen
      ( Kompression ) oder festgebacken bzw Laufbahn am Sack.

      Kannst du mal auf das ....ein paar tage später lief er wieder nicht mehr......genauer eingehen.
      Weapons of Mass Destruction
    • Servus,
      wir haben gestern Markierungen gesetzt.
      2x mal Geodreieck + 2x Gradscheibenmethode zur Kontrolle im Wechsel.
      Ich muss sagen dass der sek die Markierungen echt ordentlich gesetzt hat.
      Da sollts keinen Fehler geben. Hatten auch nen ordentlichen Kolbenstopper am Start.
      Blitzleistung war halt nur mässig, da der Motor ja nicht lief und ich wie n Wilder dauergekickt habe.
      Aber es ging schon irgendwie.

      Das Sprayback war schon kräftig bei dem Si2x Vergaser ohne Luffi
      Mit Luffi kann er nach paar mal kicken in der Vergaserwanne Modelbauschiffchen schwimmen lassen.

      Drehschieber der KuWe ist optisch gut, so weit man sehen konnte.

      Vergaserbedüsung kenne ich nicht, bin ja nich so heimisch mit dem LF Zeugs.

      Vielleicht Drehschieberdichtfläche feddig?

      Oder Siris total platt?!

      Oder Pott zu?

      Funke ist auf jeden Fall kräftig, wandert auch nicht. geblitzt hat der sek gestern, müssten 18v.OT gewesen sein. Da kann er aber genaueres zu sagen. Wie gesagt ich war zum Kicken verdonnert ...

      Würde jetzt wohl mal den Sprit neu machen. Muss ja nicht gleich zum Schadstoffmobil. Wenn der neue Sprit es auch nicht besser macht, dann hats nicht am Gemisch gelegen und dann wieder zurück in den Tank damit.
      Roller-aus-Blech.de
    • Sie ist aber zwischenzeitlich gelaufen und die Art und Weise wie der Haufen seinen Dienst quittiert hat ist aussagekräftig.
      Mal sehen was Sek zu dem Part zu berichten hat .....das Prob kreisen wir schon ein ;)
      Weapons of Mass Destruction
    • Vespa Fahrer Avatar

      Fettkimme schrieb:



      Bau mal den normalen gaser drauf ist ja alles noch auf DS...dein Prob liegt woanders.
      Der Motor lief also schon vorher nicht mehr aber zwischenzeitlich,


      Kannst du mal auf das ....ein paar tage später lief er wieder nicht mehr......genauer eingehen.

      siehe beitrag weiter oben, großmeister fettkimmerl. :whistling:
      und ja, deiner meinung, dichtung können deffinitiv das problem sein. Kenn ich aus eigener erfahrung und auch da kam es zu blow back. kulu-dichtung!!!


      testen, dann sehn wir weiter
    • Mit "ein paar tage später lief sie nicht mehr" meine ich als ich den ersten fehler mit den Benzinschlauch gefunden hab sie dann ansprang und auch lief. Nicht wirklich standhaft aber das hatte ich auf die vergasereinstellung geschoben. aber sie lief. Ca eine woche wollte ich sie mal wieder laufen lassen, nix.

      Ich muss dazu sagen, der original 24er vergaser war die ganze zeit drauf, damit ist das blowback! wollte jetzt mal die membran versuchen, als test. ich finde, der Vergaser schiebt in dem moment das gemisch rein, wenn der ds dicht macht. Eigentlich so wie es man bei der membran kennt. es Stand wirklich ein wenig Gemisch in der Wanne.

      habe mir die laufbahn vom Zyli mal angekuckt, sah super aus ohne riefen o.ä.

      Wie kann man die steuerzeiten der welle bzw gaser einstellen/ kontrollieren?

      Bin am Freitag wieder dabei, werde mir mal den Sprit, gaserdichung und kolben vornehmen... was kann ich noch prüfen?


      Zündung ist auf 19 Grad geblitzt, das hat alles wunderbar geklappt. musste es ja mal lernen, deswegen musste shova kicken! :thumbsup:
    • Das mit dem Membran tät ich mal ne Zeit lang ruhen lassen.Hast du sonst irgendwann was am Motor geändert?Lief er schon mal Einwandfrei?Wie alt sind die Wellendichtis?Mach mal den Öltest bei deiner DS Dichtfläche(Dichtfläche soll den Einlaß verschliesen und ein bischen Öl reinkippen und stehen lassen und Kucken ob das Öl stehen bleibt)Kompression scheint ja da zu sein.Getriebeöltest(Benzingeruch) schon gemacht?Als ihr die Zündung Eingestellt habt habt ihr ja den Dichtring der Kuwe Lima Seitig gesehen(trocken oder ölig,ich weis die können auch undicht sein wenn sie trocken sind) Am Gehäuse oben ist ne Entlüftungsschraube wie sieht die den aus?Kolbenringe mal Kucken.Welch Bedüsung am Gaser?
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Den motor hab ich so bei Ebay gekauft, soll alle dichtungen neu bekommen haben. er soll vorher gefahren worden sein und dann ein halbes Jahr auf lager gelegen haben. Bedüsung ist standard, muss aber gucken welche Hd. Kuwe Dichtung haben wir nicht gesehen, das lüra mussten wir nicht runternehmen. das schaue ich mir auch mal an.Freitag gehts wieder ran, dann berichte ich wieder. Bis jetzt habe ich ja ein paar stichpunkte zum testen. DANKE!! klatschen-)
    • Hallo!
      War heute mal wieder dabei die Vorschläge von euch umzusetzen. Die Dichtfläche scheint dicht zu sein, Öl stand im Ansaugbereich.Habe die Vergaserdichfläche geprüft und ist auch i.o. . was ich gemacht habe, den 24er Vergaser , der auch beim motor drauf war, wieder rauf gesetzt und alle Düsen angeschaut. ND 50, HD 116, mischrohr BE3.

      Was mir nun aufgefallen ist, bei gezogener Choke schiesst das Benzin aud den keinen Loch hinter dem Hebel(Foto). Geht nicht an. Habe dann mit Start pilot versucht und dann ging sie an und lief mit gezogener Choke, ohne geht sie gleich aus. Wenn der Motor dann warm ist lief sie auch ohne Choke, aber kurze zeit später ist sie aus und will dann auch nich mehr.

      ich finde die Düse ein wenig zu klein, werde die noch mal angleichen. welche sollte man nehmen ( alles original 200 alt)?
      Bilder
      • 601px-Vergaser.si.vespa.px.jpg

        36,98 kB, 601×599, 108 mal angesehen
    • also aus meiner extrem-schrauber-zeit aus den letzten 18 monaten,
      würd ich sagen es liegt am simmerring, der falschluft zieht. ein ähnliches problem hatte ich auch damals!!!
      getriebeöl nach benzingeruch bzw. dünnflüßigkeit prüfen.


      wenn ALLES original is, würd ich nix größeres wie 118HD drauf machen. bei der ND fehlt der 2. wert (zb. 50/120 oder 50/140 usw.). wenn die 2. durch die 1. zahl tauschst, sollte bei orignal der wert so bei 2,8 liegen (50/140).

      danach sollte sie eigentl. laufen!



      viel erfold :thumbup:
    • Habe dann mit Start pilot versucht und dann ging sie an und lief mit gezogener Choke, ohne geht sie gleich aus. Wenn der Motor dann warm ist lief sie auch ohne Choke, aber kurze zeit später ist sie aus und will dann auch nich mehr.


      Sehe ich wie Bertolino......ich rieche den Sprit im Getrieböl praktisch bis hierher .
      Weapons of Mass Destruction