Maximale Einlasssteuerzeit bei PX125 mit 177er Polini?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maximale Einlasssteuerzeit bei PX125 mit 177er Polini?

      Hallo liebe Largeframer!

      Ich möchte meine PX125 einen 177er Polini gönnen und nebenbei auch noch die Kuwe bearbeiten. Wei weit kann ich die Einlasszeit aufmachen um das beste Ergebnis zu erzielen? Hat schon jemand Erfahrungen diesbezüglich gemacht? Oder irgendwelche Tipps??

      Danke schonmal für eure Beiträge!
    • Das ganze Thema ist von einigen Faktoren abhängig. Unter anderem natürlich ganz stark vom verwendeten Auspuff und von der Kurbelwelle.
      Da Du ja schreibst, dass Du die Kurbelwelle bearbeiten willst, können wir ja davon ausgehen, dass der Motor eh offen ist.
      Denk mal einfach über ne schön gelippte Rennwelle nach, dann hast Du schon wesentlich längere Einlasssteuerzeiten.
      Je nach Auswahl des Auspuffs wirst Du auch die Gasfabrik planen müssen.
      Bei Einsatz des O-Puffs kannst Du beim 24iger SI bleiben, würd dann allerdings den Einlass und den Vergaser nach O-Tuninganleitung weiten.

      Du siehst, um Dir hier Tipps zu geben, müssen wir ein paar Infos mehr haben.

      Ein paar anhaltspunkte bekommst Du bei largeframe-setup.de
    • Erstmal danke!

      Also eine gelippte Rennwelle ist schön und gut, aber ich würde gerne meine O-welle umbauen...vorausgesetzt man kann dies hier in diesem Ausmaß. der Auspuff soll auf alle Fälle nicht orginal bleiben: ich hätte da an etwas drehmomentfreudigeres gedacht (keine Ahnung welcher da die beste Wahl ist). Beim vergaser: hab daheim noch einen nagelneuen 30er dell orto rundschieber rumliegen. Den würde ich gerne verwenden, ich mein wenn das Zeug schon mal da ist.

      Ich glaub ich hab mal in nem Buch gelesen(Zweitakt-Motoren-Tuning), dass bei einem gut gezüchteten Motor, die Einlasszeit auf keinen Fall 210° überschreiten sollte.( Ich hoffe, dass ich jetzt richtig an den oben genannten Steuerwinkel erinnere und ich euch jetzt keinen Schwachsinn sage!) Sind solche Gradzahlen bei ner gezüchteten Vespe überhaupt umzusetzten bzw. sinnvoll?
    • Vespa Fahrer Avatar

      nachbrenner schrieb:

      210° bist du des Wahnsinns Fettebeute



      Aber steht nicht schon im Artikel ´ne ausgemessene Einlasssteuerzeit von 155° drinnen oder hab ich mich verlesen?! Dann könnte mein Gedächtnis vielleicht doch noch richtig funktionieren und die 210° waren doch die angesetzte, maximale Einlasszeit bei einem extrem gezüchteten Motor....
    • Miss doch erst mal Deine aktuellen Steuerzeiten, dann hast Du ne Grundlage.
      Die 180° sind meiner Meinung nach schon recht spitz, sollten aber machbar sein.
      Aber wie gesagt, ist alles vom weiteren setup abhängig.
      Gerade der Auspuff ist für weitere Planungen schon recht wichtig.
      Zwischen Orchinalpuff, den Du ja nicht willst und nem S&S liegen riesige Welten, die über T5 und PEP Plus bis hin zu Scorpion (interessant wegen E-Nummer) bis hin zur Hurratröte sehr viele Möglichkeiten bieten.

      Wichtig, und das solltest Du Dir bei solchen Projekten ein wenig zu Herzen nehmen, ist die Planung.
      Zuerst kommt eben die komplette Planung und auch die Zielsetzung, dann kanst Du anfangen zu fräsen und einzukaufen.
      Bei den Preisen, die man z.B. für Auspufanlagen hinblättern soll, halte ich mehrfaches Nachdenken schon für den richtigen weg.
    • Ja, da hast du recht Diabolo! Bin eh schon die ganze zeit am überlegen...deshalb hab ich jetzt auch mal diesen threat gestartet.

      Was ich auf alle Fälle unterbringen will, ist der 30er Dell Orto...den hab ich ja schon. Desweiteren möchte ich die Drehskibärsteuerung behalten....177er Polini war mal so ne Idee. Was ist deiner meinung nach ein gelungenes Setup um den 30er mit verwenden zu können?
    • Wie gesagt, das Ziel ist wichtig: Drehmomenttraktor oder Drehzahlsau.

      Mein standart Setup für 177iger ist ovalisierter 24iger SI, gelippte Rennwelle und O-Puff, bzw. Pep oder Pfünf.

      Wenn Du den 30iger vernbauen willst, kannst Du auf jeden Fall auf nen Reso Puff gehen.
      Da spielt natürlich auch der Geldbeutel und der Bock auf Tüvstreß ne Rolle.
      Der Scorpion ist nicht zuletzt wegen der E-Nummer recht beliebt

      Rennwelle würd ich dann aber auf jeden Fall fahren und natürlich das übliche am Motor wegnehmen.

      hast Du nen passenden Ansaugstutzen für den Gaser, oder muss der auch noch angeschafft werden?
    • Lieber ein bischen Drehmomenttraktor ;)

      Der Scorpion hört sich gut an...a-puff ist ja meistens der Grund warum man von den netten Leuten in grün rausgezogen wird. Ansaugstutzen hab ich noch keinen, aber den würd ich mir selber machen...von metallbearbeitung hab ich schon Ahnung. welcher Zylinder ist deiner meinung nach der beste für die 125er px? 177er polini war wie gesagt nur mal so ne grundidee.
    • Ich widersprech ja Diabolo ungerne, aber der Scorpion ist der allerletzte Dreck.
      Der hat bei mir mal gerade ne 3/4 Saison und 3.000km gehalten :cursing:
      Vielleicht ist das Blech jetzt dicker (hatte einen der ersten), bei mir hat´s Spannungsrisse neben den eigentlichen Nähten der einzelnen Sektionen gegeben.
      Da die Drossel ausgebaut war, war´s Tuning und es gab keine Garantie...
      Ich bin im Edelstahlrohrleitungsbau (u.a.) tätig und 3 (!!!) Schweißer haben mir unabhängig voneinander gesagt, dass das Blech viel zu dünn wäre, sie ihn mir trotzdem schweißen würden, ich aber nach 200km wieder da wäre.

      Außerdem nützt Dir die e-Nummer nur was bei Originalmotoren (125 & 200 cm³)...

      Ich fahre jetzt den JL (PIS sonstwas) in "Schweineeisen" (Schwarzstahl), der hält seit guten 10.000 km. Da kann auch jeder KFZler mal ne Naht nacharbeiten... Allerdings liegt der Nachfolger (S&S lefthand) bereits auf der Werkbank :love:
      Das aber wegen Unvernunft, nicht wegen der Qualität des JL.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Du wiedersprichst mir ja auch nicht, ich würd ihn ja auch nicht fahren, habe ja auch nur geschrieben, dass er wegen der E-Nummer recht beliebt ist.
      Ist bei ner Kontrolle dann etwas harmonischer mit der Rennleitung. Außerdem passt der Preis.
      Natürlich sind die Tröten aus HH wesentlich leistungsstärker, reißen aber auch ein größeres Loch in den Geldbeutel :D
      Wenn ich nach HH komme nehm ich trotzdem einen mit.
    • Wow, der Scorpion kostet ja wirklich 300 Tacken...
      Wolle verkauft den "normalen" lefthand gerade für € 349,00!
      Allerdings nur für 200er, was uns hier ja leider nicht weiterbringt...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.