Fußbremse an einer PK 50 xl ausbauen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußbremse an einer PK 50 xl ausbauen!

      Hallo ich habe eine Frage.
      Und zwar ist meine Fußbremse recht verschmiert ein wenig verrostet und lässt sich nur schwer betätigen. ich habe von außen viel probiert um die Bremse geschmeidiger zu machen, jedoch ist es von außen schwer möglich da man schlecht an den Mechanismus rankkommt. Nun wollte ich fragen wie ich die Fußbremse abmontieren könnte! Ich habe schon ein wenig rumgeguckt und zwei muttern unter der vespa entdeckt die die Fußbremse festhalten, jedoch habe ich Angst diese zu lösen und dann nicht mehr Fest zu kriegen, da ich die schrauben nicht sehe^^. Kann mir vielleicht einer helfen.

      MfG de pad
    • Moinsen!

      Genau, denn unter den Fußmatten befinden sich die zu den Muttern gehörigen Schraubenköpfe. Insgesamt halten allerdings 3 Schrauben deinen Fußbremshebel am Rahmen. Zwei davon sind mit Muttern gekontert, für die dritte Schraube ist ein Gewinde im Rahmen. Vielleicht tauscht du gleich den Ganzen Bremszug aus, wenn der schwergängig ist. Es kann aber auch sein, dass der Bremsnocken hinten an der Bremse selbst den Ärger verursacht. Dann musst du allerdings das Hinterrad samt Bremstrommel abnehmen.

      Viel Erfolg! Gruß, Roggi
      Das Leben ist zu kurz, um Fußgänger zu bleiben!
    • So ein Problem habe ich auch...Bremse ließ sich kaum treten und kam dann auch nicht wieder hoch - naja kräftig Kriechöl reingebuttert und jetzt lässt sie sich zwar einfacher treten, kommt aber immer noch nicht zurück! Haber dann versucht weiter in den Bremsmechanismus einzudringen (die Platte hatte ich schon abgeschraubt) aber hab dann bemerkt, daß der ja mittig unter der Verkleidung verläuft...würde es sich anhand des Problems denn lohnen da mal hinterher zu gehen und wenn ja, wie genau komme ich da ran?
    • Moinsen!

      Genau, denn unter den Fußmatten befinden sich die zu den Muttern gehörigen Schraubenköpfe. Insgesamt halten allerdings 3 Schrauben deinen Fußbremshebel am Rahmen. Zwei davon sind mit Muttern gekontert, für die dritte Schraube ist ein Gewinde im Rahmen. Vielleicht tauscht du gleich den Ganzen Bremszug aus, wenn der schwergängig ist. Es kann aber auch sein, dass der Bremsnocken hinten an der Bremse selbst den Ärger verursacht. Dann musst du allerdings das Hinterrad samt Bremstrommel abnehmen.

      Viel Erfolg! Gruß, Roggi



      Dies würde ich auch vorschlagen evtl. Die Beläge erneuern

      Gruß, Adi