Vespa aus Portugal Teil2 50s ano 1982

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa aus Portugal Teil2 50s ano 1982

      Hallo nochmal,

      wie bereits gestern beschrieben, verbringe derzeit ein paar Tage in Lissabon und bin ueber bekannte an einem portugiesischem restaurator geraten...da ich weder ueber ein fachliches wissen noch ueber ein verfeinertes Auge verfuege, frage ich hier nach eurem rat!?

      Von der gestrigen schwarzen Vespa wurde mir ja mehr oder weniger abgeraten...auf der Kamera von meiner Freundin sind aber noch einige Bilder von der weissen Vespa die er gerade restauriert: original Tacho und Motor werden noch eingebaut, neue Zylinder etc....
      Von der Vespa gibt es ebenfalls Papiere, Preis leigt bei 1.500,-, fuer 150 koennte ich sie nach Deutschland bringen!

      Sollte ich eurer Meinung nach zuschlagen oder werde ich in Deutschland fuer den Preis ebenfalls fuendig?















      Vielen Dank vorab schonmal fuer eure empfehlungen und hilfe
      Bilder
      • sergio 360.jpg

        354,12 kB, 1.600×1.200, 100 mal angesehen
      • sergio 361.jpg

        336,55 kB, 1.600×1.200, 112 mal angesehen
      • sergio 366.jpg

        358,57 kB, 1.600×1.200, 88 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von portovespa ()

    • Die sieht schon deutlich besser aus als die schwarze. Leider hast du die interessanten Stellen nicht fotografiert. Für eine bessere Einschätzung wären Fotos von der Unterseite des Trittbretts (wegen eventuell durchgeführter Schweißarbeiten) und dem Beinschild hinter dem Kotflügel (wegen einer bei Smallframes häufig vorkommenden Welle im Blech, die je nach Ausprägung auf einen krummen Rahmen hindeuten kann) notwendig.

      Dem absoluten Originalfetischisten springen hier und da ein paar unpassende Schrauben oder Unterlegscheiben, die Leiste auf dem Kotflügel sowie die Repro-Sitzbank ins Auge, die aber aus technischer Sicht irrelevant bzw. keine Mängel sind.

      Wie schon in deinem anderen Topic erwähnt, schaden die ausländischen Papiere sicher nicht (auch als Eigentumsnachweis), sind aber in Deutschland grundsätzlich nutzlos.

      1.500 dafür halte ich für der Marktsituation entsprechend angemessen, soweit man das anhand der bisherigen Bilder beurteilen kann.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Nicht unwahrscheinlich, der Riegel ist aber auf den Fotos nicht geschlossen und zur Not ließe sich so ein Deckel auch etwas hinbiegen. Daran sollte der Kauf nicht scheitern.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • der Kerl schickt mir gleich noch ein paar Bilder von der Unterseite zu, werde sie dann direkt rein stellen....der Seitendeckel war mir gestern auch schon aufgefallen, der war aber lediglich nur nicht vernuenftig eingehaengt! Ich hatte mich logischerweise mit der schwarzen Vespa befasst (logisch :)
    • Naja, in meinen Augen ist auch bei dem Roller ganz schön gepfuscht worden.

      - Was soll die pornöse Leiste auf dem Kotflügel?
      - Warum schneidet man den Kantenschutz in der Mitte durch und stückelt?
      - Alte Stoßdämpfer gehören ausgetauscht und nicht saubergekratzt / übergelackt
      - Was soll das mit dem Verschlußhebel des Motordeckels?
      - Am Rahmen ist ein Stück von dem neuen Lack schon wieder weggeplatzt
    • Hallo Champ,

      zu den angegebenen Punkten kann ich nicht viel sagen ausser das die stossdaempfer laut restaurator vorne neu sind...sind das jetzt grobe maengel die du angibst oder koennte man drueber hinweg sehen?

      Vielen dank nochmal fuer die feedbacks
    • woran machst du das fest?
      mit dem hinterrund dass das ein portugiese war find ich die arbeit an sich in ordnung.
      Basler, Mario:"Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt."
      ________________________________________________
      75dr für 1.serie auf 56mm abgedreht zu verkaufen.
    • Das Trittbrett unten hat doch einige Macken - die Kante davon sieht auch nicht besonders gut aus. Kann natürlich auch am Foto liegen, aber wir sollen ja die Fotos hier beurteilen.
      An der einen Stelle hat wohl auch der Clip der die Trittleiste befestigt den Lack zerkratzt...

      mit dem hinterrund dass das ein portugiese war find ich die arbeit an sich in ordnung.
      :D
      Biete nix mehr an...
    • denke das es in Portugal ausreichend gute Leute gibt die in der Lage sind einen guten Job zu machen...wenn sich nicht immer nur alles ums Essen drehen würde, dann wäre dieses Land sicherlich in allen Belangen fortgeschrittener 8o

      suche nun seit langem nach etwas vergleichbaren, für diesen Preis sehe/sah ich aber nichts...kann natürlich auch mit meiner Unerfahrenheit zusammen hängen!
    • Tja, da ist natürlich Geduld angesagt - aber mit ein bisschen Ausdauer findest bestimmt mal eine die _richtig_ restauriert wurde... Auch wenn die dann 200-300 Euro mehr kostet lohnt sich das langfristig!
      Biete nix mehr an...
    • also ich weiss nicht was ihr habt - für 1500 ist die auch in dem zustand noch preiswert.

      So schlecht ist die nicht gelackt - und das sind neue reifen, neue Züge und wies aussieht auch ein neuer Kabelbaum und sie bekommt einen neuen Zyli und hat nen Tacho - für den Preis gibts es vergleichbare Roller in dem Zusatnd nicht - natürlich kommt da der Verdacht auf, dass auch im Motor mal ein Nagel verwendet wurd wo eigentlich ein Splint hingehört wenn man die Verwendung von Nieten und Schrauben an der Unterseite so ansieht (und natürlich den schwarzen Roller) - bleibt ein Risiko - aber eine echt tiptop restaurierte 50s gibts hier garantiert nicht unter 2.2-2.5k€ - da ist bei dem preis noch ne menge Geld zum reparieren über - ist halt die frage obs ne restaurierte sein soll oder obs auch ne ehrliche verkratzte tut - weil die gibts dann auch für 1600 in anständigem Zustand
    • Na ja
      - der Tacho sieht zwar gut aus - allerdings ist der anschlag zuweit oben und so fährt se im Stand schon 10kmh, also doch ne billige repro.
      - das Stromkabel zur Zünspule sollte eigentlich anders aussehen (2 adrig und dick isoliert)
      - vom motor her kann man immer noch nicht so viel sagen

      alles in allem es fehlt halt doch an einigen ecken und enden - den preis finde ich immer noch ok, weil immer noch ne komplettrestaurierung des motors drin wäre falls nötig (als differenz zu einem üblichen preis für ne restaurierte) - aber es ist kein schnäppchen und wenn du sie nicht nimmst findest du sicher hier auch über kurz oder lang was vergleichbares

      Viele Grüße,

      Stef
    • Auf Bild Nr.3 sollte die Fahrgestellnummer lesbar sein!! Ich seh da nix...
      In das Loch auf dem Polrad gehört ein Gummistopfen sonst bekommst Zündaussetzer bei Regen.

      Das Blech das der Seitendeckel im geschloßenen Zustand verdeckt sieht nicht gut aus!
      Ich denke langsam dass die Substanz schlecht bis beschissen war und ne Verkaufslackierung drübergejaucht wurde...
      Biete nix mehr an...
    • Wie bereits vermutet, wurde der Motor einfach mal mit Felgensilber übergejaucht, sieht ja dann für den Käufer wieder so schön silbern und neuwertig aus. :thumbdown:

      Geöffnet oder gar überholt wurde er meiner Ansicht nach nicht. Alleine diese Pfuscherei mit Felgensilber für das vermeintlich bessere Aussehen lässt schon auf die sonstige Qualität der Arbeit des "seriösen Restaurators" schließen. Wenn das seine übliche Arbeitsweise ist, würde ich einen weiten Bogen um die anscheinend nur für den Verkauf auf BlingBling getrimmten Fahrzeuge machen.

      Wie schon gesagt, die 1.500 Euro für das Fahrzeug wären sowieso kein Schnäppchen, unter diesen Umständen aber m. E. wesentlich zu hoch gegriffen. Vergleichbare Fahrzeuge zu vergleichbaren Preisen findest du mit Sicherheit auch in Deutschland, was ich aufgrund der Möglichkeit der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen etc. schon bevorzugen würde.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.