Breitreifenfrage (100er Reifen, auf 2.10er Ori-Felge?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Breitreifenfrage (100er Reifen, auf 2.10er Ori-Felge?)

      Hallöchen!
      Es gibt hier schon viele Breitreifenthreads, die ich mittels Suche gefunden habe. Die befassen sich aber alle mit 120/130er Reifen, die nur durch Versatzstücke und andere Felgen gefahren werden können.
      Breit ist ja schön und gut, aber ich will doch auch meine schönen Alus weiter fahren können, und auch beim Tüv keine Probleme haben.
      Ich habe in einem Thread gelesen, dass man (ich glaube der Conti Zippy) 100er Reifen auf den Originalfelgen, also auf originalbreiten Felgen fahren kann.

      Als Zusatz stand da "kommt dann aber ganz auf den Reifen an"

      heißt das, dass manche 100er Reifen dann am Kupplungsdeckel schleifen, oder dass man manche 100er Reifen nicht auf 2.10er Felgen Fahren kann?

      Weil wenn das ohne Probleme geht mit den Breitreifen, würde ich mir die kaufen und auf meine Alus packen. Vorher würde ich dann halt mal nett beim Tüv anfragen, ob die sowas eintragen. Denn bald stehen bei mir neue Reifen an, und ich wollte Heidenau K58 kaufen.
      Zitat Vechs:
      Karl, Westsider... hauptsache Italien
    • Vespa Fahrer Avatar

      Westsider schrieb:

      heißt das, dass manche 100er Reifen dann am Kupplungsdeckel schleifen, oder dass man manche 100er Reifen nicht auf 2.10er Felgen Fahren kann?



      Also ich bin auf der "Lara" den Michelin S1 in 110 er gefahren.Da schlief nichts an der Kupplung.Solllte also passen.Denke doch nicht das die Unterschiededer einzelnen Reifen so groß sind.
      REAL MAN.....KICK THEIR SCOOTERS
    • Gibt aber tatsächlich je nach Hersteller Unterschiede trotz gleicher Größe, z. B. schliff ein 100/90-10 Conti Zippy 1 auf 2.10-10 Felge leicht am Kupplungsdeckel, während ein 100/90-10 Michelin S1 auf gleicher Felge und gleichem Moped das nicht tat.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • 1 Zoll = 2,54 cm x 3,5 = 889 mm sind also von Piaggio für die Felge freigegeben.
      Ob der 100 Reifen mit seinen seitlich r/l 5,5 mm mehr zu verantworten ist ,
      entscheidet der Prüfer nach optischer Kontrolle ,Freilauf usw.
      Da würde ich natürlich den S1 für die Eintragung nehmen der hat den schlanksten Fuß.
      Je schmaler du dem Tüv Onkel zuarbeitest umso größer deine Chance.
      Weapons of Mass Destruction
    • Erstmal vielen Dank! :)
      Habe hier ein Angebot für den S1 gefunden. -klick-
      Da steht, dass der nur nen 100km/h Index hat. Ich mach mir da mit meiner 80er keine Sorgen, aber könnte der Tüv da nicht irgendwie ein Problem mit haben? Ich meine könnte ja sein, dass ich auf der AB mal den Drackensteiner Hang runterführe. Dann würde ich ja theoretisch auch mal schneller als 100 fahren.
      Also nur mal ganz Theoretisch angedacht.
      Oder ist dem Prüfi das dann egal?

      Entschuldigt meine Fragerei, aber was den Tüv angeht, habe ich bisher kaum Erfahrung, und auch immer nur nen Prüfer gehabt, der zwar nett und auch kompetent ist, aber null tolerant. Ich musste sogar mal meine Blinkerbirnen hinter den weißen Gläsern wechseln, weil die hellrot, statt tieforange geblinkt haben. :wacko:
      Zitat Vechs:
      Karl, Westsider... hauptsache Italien
    • den tüffer interessiert nur die eingetragene endgeschwindigkeit.
      und du fährst ja auch keinen 50km langn berg runter :D

      man kann mit winterschlappen am auto auch kurzzeitig über 160 fahren auch wenn sie nur bis 160 zugelassen sind.
      nur halt nicht dauernt ;)

      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:
    • zudem gilt die angegebene geschindigkeit auf dem reifen u.a. auch für den fahrbetrieb mit 2 personen. wenn du alleine fährst, kannst du ohne Prob. 10-15 schneller fahren.

      hab ich gelesen, finde die quelle aber nicht mehr, also nagel mich nicht zu 100% drauf fest. :rolleyes:
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°