Gänge verrutschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gänge verrutschen

      Also ich habe eine PK50XL2 und bei der hat mir vor kurzem ein Mechaniker die Kupplung überholt, seit dem "Verrutschen die Gänge" während ich fahre. Also Beispiel: Ich bin im dritten Gang und auf einmal machte es "Klack" der Motor ist wie im Leerlauf und dann ziehe ich die Kupplung dreh ein bisschen weiter nach unten und dann fährt sie wieder. Aber dann ist der dritte Gang (ich glaube einmal es ist der dritte) der letzte gang. Aber das komische ist ja. Der 1. Gang ist auf der Stellung des Leerlaufs der 2. auf der Stellung des 3 und der 3. Gang ist von der Stellung her zwischen 3. und 4. Gang der 4. ist "tod".

      Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kann zwar normal weiter fahren aber das Schalten macht so einen Spaß (darum fahre ich ja Vespa und keinen "Plastikbomber") das mir drei Gänge einfach zu wenig sind.

      mfg

      Clemens

      P.S und dann steht sie eine Weile in der Garage (so über nacht), dann ist es wieder normal. :(
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!
    • Wie stell ich denn das Schaltseil ein und wie weiß ich dass das richtig eingestellt ist? Will da nämlich nichts kaputt machen.

      Danke für die schnelle Antwort.


      mfg

      Clemens
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!
    • Verringer erst mal die Spannung des Kupplungszuges unter dem Bodenblech Rendellschraube eine umdrehung rein drehen und dann mal eine Probefahrt machen.

      Könnte aber auch am falschen Getriebeöl liegen weißt Du denn was für eins Verwendet wurde ?
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • Also wenn des erst ist seit dem er von ein Mechaniker repariert worden ist, würde ich den sofort zurück bringen. Aber hallo. Du bringst ihn ja rein um den reparieren zu lassen, nicht um ihn mit anderen mangel zurück zu bekommen. Ab zur Garage !!!
      Nico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PX-200-cruiser ()

    • Das Problem ist ich kann es nicht 100% beweisen, weil davor bin ich nicht gar so viel gefahren. Halt ein bisschen in der Straße schwarz herumgefahren aber ich glaube nicht das da irgendetwas war.

      Und wieso die Kupplung etwas lösen? Hat die beim ersten Gang zu viel zug? Wirkt das aber nicht auf alle Gänge gleich ?

      mfg

      Clemens
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!
    • Normal ja, aber probieren geht über studieren und bei meiner hat es geholfen !
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • says.
      ich denke der "tolle" mechaniker hat dir einfach deine schaltung nicht richtig eingestellt!
      ich mein die kann man schon selber gescheit einstellen aber man sollte schon etwas technisches geschick haben. ganz so einfach iss das jetzt nicht. und warum soll das problem mit dem falschen öl zu tun haben? leuchtet mir nicht ein. isses auch garantiert nicht. gangschaltung iss falsch eingestellt.
      geh zurück und mach druck. das kanns ja nicht sein. was für ein mechaniker.
      mfg joe
    • RE: Gänge verrutschen

      Original von clemi132
      P.S und dann steht sie eine Weile in der Garage (so über nacht), dann ist es wieder normal. :(


      Deswegen ÖL wird mit steigneder wärme zu Flüssig kupplung rutscht !
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.