Vespa springt nicht an nach Erneuerung des Benzinschlauches

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa springt nicht an nach Erneuerung des Benzinschlauches

      nachdem ich den vergaser ausgebaut und gereinigt habe, und einen neuen benzinschlauch angebracht habe, kriege ich die vespa einfach nicht an. egal was passiert. die suchfunktion hat leider nichts gebracht, also versuche ich hier mein glück.

      zündfunken, kompression ist da und die kerze ist feucht. also kann es denke ich mal nicht daran liegen.

      habt ihr irgendwelche tipps ? achja und der benzinschlauch ist auch kurz genug
    • Wenn die Kerze doch feucht ist kommt auch Benzin durch den Schlauch ! Wenn die Kerze jedoch zu nass ist wird sie nie anspringen , nimm ne neue Kerze ! Übrigens wenn Kerze raus ist paar mal kicken um das das Benzin aus dem Motor kommt vorher Bezinhahn schließen ! Dann neue Kerze rein und dann sollte sie anspringen ...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Vielleicht hast den Gaser nicht gescheit befestigt... Komplett bis Anschlag draufschieben / draufdrehen, dann Schelle gut anschrauben.
      Davor falls vorhanden den Filzring gut fetten und wieder miteinbauen.

      Wenn das alles nix bringt musst wohl nochmal den Gaser aufmachen und checken ob du was falsch zusammengesetzt oder vielleicht ne Düse vergessen hast oder ob sich evtl. die Nadel verklemmt hat...


      Zündkerze ist nämlich auch leicht feucht wenn ein Zewa im Ansaugstutzen steckt.... :whistling: Weiß ich aus leidlicher Erfahrung :D
      Sprich damit kannst nicht unbedingt feststellen ob genügend Sprit ankommt.
      Biete nix mehr an...