Wo kauft ihr eure Schrauben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moinsen

      Ich kauf meine beim Fachhändler. Dort habe ich mir ein Sortiment zugelegt. Beim neu aufbau, habe ich dann alte Schrauben und Muttern durch neue Edelstahlschrauben ersetzt.
      Aber aufpassen. Eine Edelstahlschraube selbst mit der der höchsten Güteklasse A5 hat noch lang nicht soviel Zugfestigkeit wie eine normale Stahlschraube.
      Also wenn es richtig viel Drehmoment brauchst, dann nimm lieber die guten alten.
      Ich habe es wegen der Optik , z.B.: Trittleisten gemacht.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Wenn ich neue Schrauben will nehme ich die Alten mit und hau se dem Verkäufer aufn Tresen und sach: Mach mal aus Alt Neu, und zwar Z Z...ziehmlich zügig...."

      Ne Spaß..hier in FfM gibts den Eisenwaren Großhandel "Messinger" und da geh ich immer hin...

      Maximilian
    • Vespa Fahrer Avatar

      Maxi66 schrieb:

      Wenn ich neue Schrauben will nehme ich die Alten mit und hau se dem Verkäufer aufn Tresen und sach: Mach mal aus Alt Neu, und zwar Z Z...ziehmlich zügig...."


      Na dann mach ich das doch auch so :)

      Hier im Baumarkt haben sie nen recht gutes Schraubensortiment, nen Eisenwarenhändler wüsste ich jetzt gar nicht...

      Danke für die Antworten
      Geduld ist die Mutter der alten Blechkiste...
    • Bitte keine Baumarktschrauben. Die sind nicht in der gleichen Spezifikation. Eisenwarenladen, gibt es sicher beu Euch auch. Und ist in der Regel billiger und besser sortiert. Da kannst Du auch einige durch V4A-Schrauben ersetzen.

      klaus
    • Bei uns gibts nen Schraubenfachhandel, der wirklich alles an Schrauben hat.

      Da geht man hin an die Theke, gibt die Bestellung ab, und wenig später bekommts ne Tüte voll Schrauben vor die Nase gesetzt (woanders wirds kaum anders sein) zum günstigen Preis.
      The difference between men and boys is the price of the toys

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von monsterbeetle ()

    • Vespa Fahrer Avatar

      *Malte* schrieb:

      Und nebenbei, wie bestimmt man die genauen Größen


      z.B. (Regelgewinde)
      M10 x 50

      Nenndurchmesser bzw. Außendurchmesser

      Nennlänge bzw. Abstand von der Gewindespitze bis zum Schaft


      Und dann gibts noch die verschiedenen Festigkeitsklassen, z.B. 8.8, 10.9, ... (umso höher, umso stärker)
      The difference between men and boys is the price of the toys
    • @ Monsterbeetle, kannst du mir mal die Adresse von dem Laden durchgeben ?
      Ich brauch nämlich desöfteren mal was spezielles wie Feingewindeschrauben/-muttern und Zeug mit unkonventionellen Gewindesteigungen.

      Gruß Matze
    • Der Eisenhöker hat keine M6? Der hat den Job verfehlt...
      Oder doch M7, die gibt es nämlich fast nur noch an Mopeds...

      Mein Internet-Schraubendealer. Schnell, zuverlässig und verdammt gut sortiert. Billig ist er auch...
      Aber nicht erschrecken wenn Ihr den Preis für M7-Hutmuttern in Edelstahl seht ;)
      Der hat auch so schöne Sachen wie gasdichte Nieten (beim Nachdämmen vom Auspuff empfehlenswert), Splintsortimente usw.

      Was meint Ihr? Ich schieb das mal in Technik allgemein. Hier geht das doch unter...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Hei

      Hast du keine Schrauberbude oder Autofachwerkstätten in deiner nähe die haben nämlich von Wührt meistens ein gut sortiertes Schraubenregal.

      Ich hol meine schrauben immer bei einer MAN Bude für ein Pfund Kaffe darfste da sogar selbst am Regal suchen.

      Reifeisen oder Genossenschaft haben meist auch schrauben.
    • Mit Edelstahlschrauben sollte man wirklich verdammt vorsichtig sein!

      Dort, wo es unschöne oder unangenehme Folgen haben könnte, wenn die Schraube bricht, sollte man kein Edelstahl verwenden!
      Ebenso muss man beachten, dass Edelstahlschrauben mit Edelstahlmuttern "fressen" wenn man sie fest anzieht. Teilweise wirds empfohlen da irgendwie Fett o.ä. zwischen zu schmieren, ist aber im Grunde genommen auch nix halbes und nix ganzes.

      Einfach schöne verzinkte Schrauben nehmen, ich mag an den meisten Stellen Inbus am liebsten.
      Da weißte was de hast und brauchst keine Bedenken zu haben.

      Wenns jetzt nur darum geht irgendein Zierteil anzuschrauben oder irgendwas wo kaum Belastung drauf ist, kannste ruhig Edelstahl nehmen, ist nur auch nicht so günstig.


      Bei mir im Dorf(8-9000 Seelen) gibts nen super Eisenwarenladen, der echt sau gut ausgestattet ist mit normalen Schrauben(Edelstahl wird schwierig), da bekomm ich echt eigtl. alles außer Feingewinde u.ä. Der Kurs ist auch super und die Schrauben halten was se versprechen.

      Hier in Aachen ists lustigerweise wesentlich schwieriger ^^
    • In Aachen ist das überhaupt nicht schwierig. Entweder KSA oder in Alsdorf bei fällt mir jetzt nicht ein ibeda oder so weiß da aber morgen genauer wie die heißen. Da kannst Du auch eine M7er Mutter kaufen.
      Nur Hub, bringt Schub.





      Bevor hier Fragen aufkommen. Orginal 50ccm.


      Small Weiner Racing Team
    • Vespa Fahrer Avatar

      WilliamBoney schrieb:

      In Aachen ist das überhaupt nicht schwierig. Entweder KSA oder in Alsdorf bei fällt mir jetzt nicht ein ibeda oder so weiß da aber morgen genauer wie die heißen. Da kannst Du auch eine M7er Mutter kaufen.
      Das blöde ist, dass das alles ne ganze Ecke außerhalb ist. Wohne Nizzaallee falls dir das was sagt.
      Hab auch wenig Lust für 2 Schrauben ne Stunde oder länger mim Bus unterwegs zu sein. Roller ist in Arbeit, Auto kann ich mir als Student nicht leisten.