Linke Pobacke ausbauen von einer PK 50s

  • hi zusammen,


    Bei mir war mal wieder Bastellstunde, da ich mal wieder etwas Zeit hatte und die Langeweile mich plagte.
    Ich dachte gibste deiner Kleinen mal einen klapps auf den Po und schau ma mal was sie dazu sagt.


    Ich habe mich für den Ausbau Ihrer linken Backe entschieden. Riffelblech mit feiner Strucktur genommen, und los gehts .3 Std arbeit und so siehts jetzt aus.
    Habe auch schon paar Inzinierungen durchgespielt wie z.B. 2 liter Bierflaschenhalder oder Brotzeit morgens um halb 10 .


    cu nov@ :P


    p.s. bin für jeden Verbessungsvorschlag oder noch weiteren Tipp sehr dankbar

  • Gute Idee, saubere Umsetzung!
    Mal 'ne kleine Frage dazu: Hast du 'ne Kantbank oder wie hast du den Bogen da rein gekriegt?
    Und hast du das Blech nur an den Gewinden für den Reserveradhalter verschraubt oder hast du irgendwo zusätzliche Scharuben drin?

  • ja wie sylle schon sagt habe ich über ein Werkbank gekantet, war ne heiden arbeit. Deswegen ist die Hohlkehle oder auch der Innenradius so groß. Mann sollte ein Brett längs der Biegekante mit Schraubzwingen befestigen und dann nach und nacht biegen.
    Die Befestigung des Ausbaus ist zusätzlich rechts und links vorne wo auch der Deckel in den Lagern liegt, mit einer art hochgebogenen Lasche verschraubt worden. Also sozusagen eine 5- punkt Befestigung.
    Zur Entklapperung der ganzen Geschichte habe ich Punktuell Vorlegeband auf die Rückseite geklebt.

  • ja....da kann mein fach leider nicht mithalten... aber er hat es ja auch son schön in Szene gesetz und dekoriert für die fotos. Mein fach hält übrigens immernoch und beinanhaltet jetzt dauerhaft öl und eine tasche mit werkzeug und ABE-Kopie und nen halben liter sprit-mische.



    gruß

    gruß


    Vespaholiker


    Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!


    Detailvideo:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Vespaholiker ()

  • Meins hält in Sachen schönheit auch nicht mit,aber das muss es auch nicht.Mir reichts das ich da mein öl und ein paar tücher drin verstauen kann.
    Aber das hast du wirklich sauber gemacht,Respekt^^

  • danke euch für euer positives feedback.
    war eigentlich nicht so schwer, eine pappschablone reingeschnitten und aufs Aluriffelbelch übertragen. Und dann nur noch mit der Flex ausgeschnitten und mit feile und Schleifpapier bearbeitet.
    Ja klar noch ein bischen Biege und Anpassungen. Aber wir haben doch alle Zeit in unserer Freizeit. lol

  • Hi zusammen,


    vielleicht kann mir hier ja nochmal jemand, einen Ratschlag erteilen. Ich würde gerne meinen Helm in dieses Fach einschließen. Leider fehlt mir bei dem Fach meiner PK50 XL circa 1-2cm in der Höhe. Soll heißen der Deckel schließt nicht. Besteht die Möglichkeit das Blech der "Pobacke" irgendwie auszubeulen oder ein Loch reinzumachen? Zur Info: Eine Davida Halbschale soll da rein, falls die Info von Nutzen ist.


    Danke für jede Anregung!

  • so hier habe ich ein paar Bilder gemacht . Grundbemaßung ist auch dabei. Die Radien sind aber schlecht zu ermitteln. Das wird dann euer feingefühl erfordern. Bei mir wars so das ich stück für stück die Radien angepasst habe bis sie passen. Ist eine spielerrei mit der Schrere. Geht aber schon. Die Schablone habe ich deswegen gemacht , wenn man sich verschneidet nimmt man einfach ein neues Stück Pappe. Und nicht das gut Blech. Wenn die Schablone paßt einfach aufs Blech legen und mit einer Flex mit dünnen Blatt der Kontur entsprechend ausflexen. Entgarten usw natürlich.


    So jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim basteln.


    Ach nochwas ....


    Wie der Schreiner kanns keiner..... oder auch


    Schreiner machen Frauen (ital.) glücklich.



    Falls noch irgendwelche Fragen sind bitte melden


    cu nov@




    die 310 mm sind nicht bis zur Biegelinie sondern ist die Gesamtbreite.
    Also ihr braucht ein Belch mit Maße 555x310 mm

  • also mit den Befestigungslöchern ist es am besten wenn ihr die fertig eingepasste Form also das Blech laut schablone hineinsteckt, wenn alle radien und sonstigen Biegungen passen. Und dann mit einem Bleistift der ca. 30 cm verlängert wird, die rechte Seitenhaube aufmacht und die Löcher von hinten makiert. Ist der einfachste weg die genaue Position festzulegen. Aber bitte erst wenn alles passt , sonst kann sich da noch einiges verändern. 5 mm sind da viel.


    cu nov@