50N dreht im Leerlauf hoch, mit Choke draussen geht es

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 50N dreht im Leerlauf hoch, mit Choke draussen geht es

      Hallo zusammen,

      meine Vespa, eine V50 N, Baujahr 1982 (4-fach Blinkanlage) dreht seit neuestem im Leerlauf extrem hoch wenn sie warm ist. Die Drehzahl fällt auch nicht ab, so dass ich fast Angst habe, der Motor fliegt mir jeden Moment um die Ohren.
      Wenn ich den Choke ca. um 1/3 heraus ziehe läuft sie aber recht rund.


      Ich weiss, das ich hier ein altbekanntes Problem beschreibe, habe auch die Suchfunktion im Forum auch schon exzessiv genutzt und folgendes als mögliche Ursachen herausgefunden:
      1) Vergaser
      2) Ansaugstutzen
      3) Simmeringe
      außerdem Hauptdüse am Luftfilter oder Falschluft am Zylinder.

      Soweit korrekt?

      Ich habe mal versuch die beiden Schrauben am Vergaser (Standgas und die seitliche Schraube) zu justieren, da tut sich aber gar nichts in Richtung Verbesserung.
      Kann mir vielleicht jemand sagen wie die beiden Schrauben standardmäßig stehen sollten?

      Der Vergaser (ich glaube del´orto 19) wurde vor 1/2 Jahr gereinigt, eine neue Düse ist ebenfalls drin, auch 1/2 Jahr alt.
      Simmeringe wurden ebenfalls vor 1/2 Jahr gewechselt.

      Ein paar Tips wie ich weiter vorgehen könnte wäre auch sehr hilfreich.


      Vielen lieben Dank und beste Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hallohalli ()

    • mein tank ist 1a aber vielleicht ist ein benzinfilter eine gute idee (ich weiss gar nicht, ob nicht vielleicht schon einer dran ist)weiß jemand, wie die stellschrauben am vergaser standardmäßig eingestellt sind?
    • Die Flügelschraube beim Gaser an der Seite 1.5 Umdrehungen raus müßte Standart sein was ich mal gelesen hab.


      möp:

      Vergaser einstellen
      sollt man möglichst bei mittlerem luftdruck machen
      zuerst den motor richtig warmfahrn
      vespa so hinstellen,dass fast betriebszustand entsteht
      also bei vorderradabstand zum boden was unters hinterrad legen
      seitliche luftschraube sacht bis anschlag eindrehn
      nun diese ca. 3 umdrehungen wieder rausdrehn
      motor starten
      mit der oberen gasschieberanschlagschraube allerniedrigste drehzahl einregeln
      nun die seitliche luftschraube SEHR LANGSAM hineindrehn,
      bis höchte drehzahl
      nun die luftschraube 1/4-tel umdrehung wieder rausdrehn


      fertig

      nuns standgas mit der anschlagschraube feineinstellen
      "Lebe Frei!" - "Stirb Stolz!"
    • was bist du denn so stresserregend früh wacch?!

      aber leider muss ich diablo zustimmen. man kann die falschluftgeschichte, wenn sie nicht zu stark ist, für ne halbe saison noch hinpfuschen, aber dann müssen die simmerringe neu.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Vespa Fahrer Avatar

      Okolytenman schrieb:

      Vergaser einstellen
      sollt man möglichst bei mittlerem luftdruck machen
      zuerst den motor richtig warmfahrn
      vespa so hinstellen,dass fast betriebszustand entsteht
      also bei vorderradabstand zum boden was unters hinterrad legen
      seitliche luftschraube sacht bis anschlag eindrehn
      nun diese ca. 3 umdrehungen wieder rausdrehn
      motor starten
      mit der oberen gasschieberanschlagschraube allerniedrigste drehzahl einregeln
      nun die seitliche luftschraube SEHR LANGSAM hineindrehn,
      bis höchte drehzahl
      nun die luftschraube 1/4-tel umdrehung wieder rausdrehn


      fertig

      nuns standgas mit der anschlagschraube feineinstellen


      danke für die anleitung. ich bin allerdings ein wenig verwirrt, welche schrauben jetzt genau gemeint sind.
      oben ist schon klar, da gibt es nur die leerlauf– bzw. standgasschraube.
      an der seite gibt es aber 2 schrauben,
      - gaszugeinstellschraube (die obere) und
      - gemischeinstellschraube.

      welche ist gemeint?
    • Ich hatte die gleichen Symptome. Ziemlich sicher Falschluft!
      Sitz der Vergaser richtig? Ansaugrohr dicht?
      Geh das mal durch und die anderen Tips.
      Was passiert, wenn du den Choke beim warmen Motor voll rausziehst? Geht sie aus?
      Wenn nicht, dann wette ich ein Bier auf Falschluft. Ach ja, ich trinke gerne ein Hefe :).

      Viel Glück
    • Jo hast schon Recht, Luftschraube ist falsch, gemeint ist die GEmischregulierschraube!!!

      Der SHB hat keine Luftschraube:

      Generell: Luftschraube=Vor dem Gasschieber=reindrehen=fetter
      Gemischschraube=Nach dem Gasschieber=reindrehen=magerer

      Gruß Jan