kaum Zündfunke bei P 200E

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kaum Zündfunke bei P 200E

      Servus Gemeinde!

      Komme gerad völlig gefrustet von meiner Scheune wo meine 200 E steht.

      Will diesen Sommer wieder mit ihr cruisen nur ich krieg sie zum verrecken nich an!

      Der Zündfunke ist nicht mehr als ein bläuliches Flimmern - hab aber schon die Zündspule & Kerze gewechselt.
      Hat die Kiste Unterbrecher? Und wenn ja wo sitzen die Teile?
      Hab das Lüfterrad ma abgenommen weil ich das von meiner alten 80`ger PX kannte und da gabs noch das schöne Guckloch - nur bei meiner 200èr eben nich!
      Zündung iss von Ducati & mein Baby hat nur nen Kickstarter...

      Ausserdem kommt der Vergaser frisch aus dem Ultraschallbad und hat neue Dichtungen - funktioniert der mit Unterdruck?
      Als ich den wieder einbaute hab ich ohne Luftfilter versucht zu starten und gesehen, daß Sprit nur in den Brennraum läuft wenn der Motor dreht. Nixxx iss mit ständigem Fluss in Richtung Kolben...

      Sonnige Grüße aus dem Niederrhein

      dirk
    • HI!
      Ich glaube wenn du ein fenster im lüfterrad hast,dann hast du noch unterbrecher,ist es eine alte px oder Lusso.
      ich würde mir einfach mal ein ohm messgerät besorgen und alle teile deiner zündung auf widerstand prüfen z.b das Pickup und den rest der Zündgrundplatte und die CDi aber die hast du ja schon getauscht.In der such funktion hier im Board findest du einiges dazu.
      MFG.
    • Servus Akki,

      Ich hab eben kein Fenster im Lüfterrad. Die Zündung iss von Ducati - da bin ich sicher - und elektrisch isse auch aber eben Anlasser nur mit Kickstarter.

      Meine iss ne alte (Baujahr `85) PX und alles was mir noch bleibt iss die Platte komplett auszutauschen oder eben zu messen.
      Hab im Board immer nur was zu "gar kein Funke" gefunden - ein kleiner Funke ist da was anderes....

      Vielen Dank abba

      Dirk
    • Hi Fettkimme, Servus Akki

      Danke für die Hilfe aber bisher hat noch nixx gefruchtet...

      Kerze iss neu, Kabel iss neu, Stecker iss alt aber ich hab genauso wenig Funke wenn ich nur die Kerze an Masse halte und trete - Stecker kann also nich sein!

      CDI iss neu, seit heute sogar die ganze Ankerplatte, hab den Tank abgeschraubt um zu gucken ob das Kabel innen vielleicht kaputt iss - auch nich!

      Deinen General Trick (@ Fettkimme) mit dem Killschalter (hab echt viel gesucht & gelesen im Forum!!!) habbich auch probiert, auch ohne Erfolg - immer nur ein leichtes bläuliches (immerhin!!!) glimmen zwischen den Dioden aber kein schnalziges klackiges zummiges Geräusch...

      Hab schon dran gedacht das Ding mit inne Badewanne zum spielen mitzunehmen. Bin total gefrustet weil die gesamte Zündung mittlerweile neu iss und immer noch nixx funzzt.

      Übrigens: kann ich dieses mein Thema irgendwie abbonieren? Muss immer suchen wenn ich was lesen will....

      Hilfäääää - die Sonne kommt raus, ich murcks schon im Shirt rum und se will einfach nich anspringen.... ;(

      Hat einer die Spannungen die ich messen muß?

      Heul

      Dirk
    • Moin Dirk

      Wegen der Meßwerte KLick mal bei Hidden Power auf Tobys tech Tips und dann Elektrik - Daten, Meßwerte, Erfahrungen.

      Aber wieso hast du dich so auf deine Zündung einegschossen?
      Lass sie ruhig glimmen oder bläulich sein.
      Da du die komplette ZÜ gewechselt hast kann der Fehler hier nicht liegen.
      Ich bin mir fast sicher das die ganze Aktion umsonst war.

      Also den Fehler nochmal neu einkreisen.
      Erste Frage sollte immer sein Funke?Sprit?
      Funke is da.
      Also ....wird die Kerze mit gezogenem Choke nach den erfolglosen Kickversuchen Naß?
      Wenn nicht liegt dein Startproblem an den additivem im Sprit welcher nach langer Standzeit verdunstet.
      Die Additive und das 2taktöl verkleben dir dann gerne Kanäle und Düsen.
      Obwohl du den Gaser schon gereinigt hast.
      Probier mal das Messingrohr unter dem Lufi freizurödeln mit Draht ( Teile vom Bowdenzug).
      Schraub den Düsenstock raus dann sollte der Draht unten am Düsenstock ankommen.
      Außerdem Düsenstock zerlegen und optisch Prüfen.
      Dann sollte ausreichend Sprit anliegen und die Mühle aus dem Dornröschenschlaf erwachen.

      Ansonste No worrys die bekommen wir schon wieder hin.
      Weapons of Mass Destruction
    • Jo! :(
      ich habe meine Px 200 auch noch nicht richtig am laufen.Die geht immer aus wenn ich anfahren will.Das heißt die dreht nicht richtig hoch,läuft aber im standgas super.Habe die tage auch schon,den auspuff abgebaut und mit so einem Bunsen brenner heiß gemacht,naja sonderlich gequalmt hat er nicht,dann habe noch niitro verdünnung reingekipt und das ding geschüttelt,kam ne brühe raus.Ob der Puff natürlich jezt richtig frei ist??? :rolleyes:
      Die Mühle lief dann immer noch nicht.Habe dann eine andere Zündgrundplatte Montiert und den gaser gereinigt,Düsen gecheckt hat alles nix gebracht.
      habe mir jetzt einen nachbau Puff bestellt,mal sehn,ich trau dem den ding nicht :evil:
    • Hi Fettkimme,
      Hi Folks


      danke für den Link für die Meßwerte - da werd ich mal prüfen...

      Ja - der gesamte Vergaser war schon Ultraschallbad und durch das Messingrohr bin ich auch schon mit nem Draht dadurch, kein Problem auch der gesamte Düsenstock iss vollkommen sauber.

      Hatte auch schon Sprit direkt in den Brennraum gekippt (also nen Schlückchen) weil ich einfach mal wissen wollte ob der Funke ausreicht...
      Kam nur ein leichtes röcheln...

      Der Choke lässt sich zwar ziehen, allerdings schnippt dann sofort wieder zurück, denke die Feder ist zu stark - wie kann ich die denn "sachter" einstellen?
      Ahh - moment da fällt mir ein dass da glaub ich ne Mutter vorn anliegt, vielleicht kann man die ja drehen...
      Die Kerze iss nur ein wenig feucht - eigentlich so wie sie sein muss...

      Sprit iss auch flammneuer drinne, auch der Zusatz iss neu und nich alt. Der Benzinhahn iss auch ok, Schlauch auch - wenn ich den Hahn aufmache und im Gaser die Verbindung des Schlauches zum Gaser locker kommt mir nen saftiger Strahl entgegen....
      Beim treten des Kickers lüppt dann auch Sprit in die Röhre direkt über dem Kolbenraum wo das Messingröhrchen rausguckt...
      Aber da lüppts eben auch nur und läuft nich richtig durch. Denk das hängt mit der Motordrehzahl zusammen oder? Müsste doch Unterdruck sein der mit den Drehzahlen abnimmt damit mehr Sprit einfliesst...

      Der Vorbesitzer hat anscheinend mal die serienmässige Sicherung (dieses durchsichtige Kästchen unter linken Haube) gegen eine fliegende Sicherung ausgetauscht die direkt am Plus Pol der Batterie anliegt. Da iss ne 8 Ampere Sicherung drin - liegts vielleicht daran?
      An dieser Sicherung ist ja auch das gesamte System angelegt, allerdings müsste der Kickstarter damit eigentlich nichts zu tun haben oder?

      Oder wat iss mim Zündschloß? Obwohl die Killfunktion auch ned die Erlösung bringt - kann da sonst noch was im ar.... ...gen sein?

      So viele Fragezeichen....
    • ... ich schon wieder...
      an alle Elektriker:

      Hab jetzt mit Opas altem (aber zuverlässigem) Messgerät mal die Widerstände der CDI gemessen:

      Alle Messungen bei "Zündung an" und angeklemmter Bakterie

      * Masse & weiß 0 Ohm (Soll 0 Ohm)
      * Masse & rot 70 Ohm (Soll 0,5 Ohm / Toleranz 50 Ohm)
      * Masse & grün 0 kOhm (Soll 116 kOhm / Toleranz 3,0 kOhm)
      * Zündkabel & weiß 10 kOhm (Soll 4,2 kOhm / Toleranz 0,2 kOhm)
      * Zündkabel & rot 10 kOhm (Soll 4,6 kOhm / Toleranz 0,3 kOhm)
      * Zündkabel & beide grüne 10 kOhm (Soll 120 kOhm / Toleranz 3,0 kOhm)

      Da lieg ich ganz schön daneben wa?
      Ich nehm den Publikumsjoker!

      Die Ankerplatte konnte ich nich messen weil ich kein Polradabieher hab, die Werte reich ich dann asap nach.

      Sprit kommt definitiv zur Kerze, die iss feucht nach dem treten.

      Hab mal die Kompression geprüft (zwar logischerweise in kaltem Zustand...) und bekomm nur etwa 5 kg/cm³ - Soll in warmem Zustand liegt wohl bei mindestens 8...
      Kann das sein das der Kolben nicht mehr genug verdichtet?

      Ich glaub ich schraub den ganzen Motor ma auseinander - saubermachen muß ich ihn eh. Dazu noch den Puff entkoken - gibts da noch nen guten Trick ausser nem Grill? Die Nachbarn freun sich dann immer... :evil:

      Hab heut sooooooooooviel Vespas fahrn gesehen.... ;( ;( ;(
    • so - anscheinend hat keiner mehr ne Idee - deshalb hab ich mich nochma intensiver mit der Zündung beschäftigt....

      Könnte an dem Polrad liegen, sobald die Magnete schwächer werden (anscheinend kommt das tatsächlich mal vor) wird zuwenig Spannung erzeugt - habs heut mal gegen ein anderes Poldrad getauscht was aber auch nixx brachte...

      Also alles nochma von vorn: Den ganzen Klumpatsch den ich reingebastelt hatte wieder rausschrauben - überprüfen und wieder rein damit...

      ... und siehe da: der Funken springt jetzt vom Zündkabel etwa 10 mm rüber zur Masse - nur mit dem alten Stecker gehts nicht mehr - also morgen mal Stecker kaufen und weiter gehts....

      ... ich halte euch auf dem laufenden...