Motor dreht durch

  • Hallo,


    ich fahre schon seit ca. 4 Jahren meine erste und total geliebte Ex-Spanische-Polizei-Vespa.


    Es ist eine T5 GS, also T5 Rahmen mit dem 200er 12PS Motörchen. Sie ist noch vollkommen original, inkl, der originalen Dellen aus den heißen Einsatzen in Barcelona´s Straßen. :-)
    Ich wollte sie mir immer "schön" machen, aber dachte mir, dass mach ich dann alles komplett, wenn die mal überholungsbedürftig ist. Aber sie bekommt immer wieder Tüv und läuft auch so problemlos.



    Doch ein Problem habe ich nun. Im 3., aber vermehrt im 4. Gang dreht der Motor durch, aber nur bei höherer Geschwindigkeit, folglich höherer Drehzahl. Ist so ein Effekt, als wenn man mit Vollgas und schleifender Kupplung fährt. In den ersten 2. Gängen ist es aber nicht, im dritten eigentlich auch nicht.


    Was kann das sein? Kupplung? Habe mich noch nie wirklich mit der Vespa PX/T5 Technik beschäftigen müssen, weil eben nie was war.


    Also, wäre nett, wenn ihr mir helfen könnten!


    Gruß the_revelator

  • ich schätze dass du die kupplungsbeläge wechseln musst. Aber um sicher zu gehen versuch mal mit der vespa eine steile auffahrt hochzufahren. wenn du dann auch merkst das der motor durchdreht kannst du die sicher sein das die kupplung nicht mehr richtig greift. zum wechseln der kupplung kannst du dir mal die Suchfunktion zu gemüte ziehen. Wenn sonst noch fragen sind, gerne posten.



    gruß

    gruß


    Vespaholiker


    Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!


    Detailvideo:

  • 100 Pro sind bei deiner Motovespa die Beläge fällig.
    Nukes > Tips und Tricks > Kupplung wechseln.


    Vorher mal reinschaun damit du weißt ob du PX alt Kupplung oder PX FL2/Cosa Kupplung verbaut hast.
    Tippe mal das du den alten Typ hast und deshalb noch den Kronenmutterschlüsselordern mußt.
    Bei der in der Anleitung gezeigten Cosakupplung verwendet man eigentlich ne SW19 Feingewinde Mutter und nicht wie gezeigt die Kronenmutter.

  • Hi,


    cool. Ich denke mal auch das da PX alt Kupplung verbaut ist, da ich sie direkt aus Spanien von der Polizei habe und ich denke, die haben da noch nicht ne Cosa-Kupplung eingepflanzt.


    Das gute an der ganzen Sache ist, dass ich noch eine fast neue, nur kurz verbaute Cosa-Kupplung gekauft hab!
    Echt, was für ein Zufall.



    Wenn ich diese nun einbauen soll, geht das ohne Probleme?


    Soll ich mir dann noch eine SW19 Feingewinde Mutter dafür besorgen, falls ich ne Kronenmutter verbaut habe?


    Ach ja, eins noch, super vielen Dank für den Tip. Sieht aus, als wenn das Wechseln mir keine Probleme machen wird, jedoch eine Frage stellt sich mir:
    Was ist denn der Kupplungskompressor für ein dubioses Werkzeug?
    Wobei sich die Frage ja bei mir erübrigen würde, da ich ja das Teil komplett wechsle.

  • Der Kupplungskompressor (heißt das Ding wirklich so?) erleichtert Dir das Auseinandernehmen Deiner Kupplung ungemein. Der Name sagt eigentlich alles. Die Kupplung wird in die Federn gedrückt, so dass Du den Sicherungsring abnehmen kannst ohne dass Dir die komplette Kupplung um die Ohren fliegt. Russisch macht man so etwas im Schraubstock oder bastelt sich einen mit ner Schraube, zwei U-Scheiben und ner Mutter.
    Da Du sowieso einen Kronenmutternschlüssel brauchst würde ich den Kompressor und einen Satz neue Beläge für die Cosa gleich mitbestellen. Wenn Du schon an der Kupplung bist, würde ich diese gleich mittauschen. Das sind € 15,00, die man noch investieren sollte. Wenn´s schlecht läuft kleben die Beläge oder sie sind runter... Du ärgerst Dich die Pest... Neue Reibscheiben brauchst Du nicht.

    Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
    Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).


    The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.