Stehbolzengewinde an der PK Bremstrommel defekt (Titel korrigiert)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stehbolzengewinde an der PK Bremstrommel defekt (Titel korrigiert)

      ABend ich habe eine Vepsa 50 PK XL 2

      an der hinterbrems trommel ,wo das Rad befestigt wird sind zwei bolzen das Gewinde kaputt.

      Frage kann man die bolzen einzel ers. oder muss ich die Bremstrommel komplett ers.

      und wenn jemand verleicht auch ne Anleitung dazu hat was zutrefft.

      ok andere frage will ja nicht 1000 Thema anfangen.

      wie bekomme ich hinten das Kupplungsseil, Bremsseil und Schaltungsseil befestig


      Noch mal Vielen dank
    • Hallo,
      also bei mir haben diese Bolzen kein Gewinde du meinst die 2 Bolzen wo die Bremsbacken draugeschoben werden?
      Deine Überschrift ist ein bißchen schwer verständlich wenn ich das so sagen darf.

      Gruß klatschen-)
      Christian
    • Vespa Fahrer Avatar

      JackGurk schrieb:

      an der hinterbrems trommel ,wo das Rad befestigt wird sind zwei bolzen das Gewinde kaputt.

      Frage kann man die bolzen einzel ers. oder muss ich die Bremstrommel komplett ers.


      ganze trommel tauschen, die stehbolzen, die das rad halten, sollten das auch halten, sonst überholt dich das irgendwann. eher uncool.

      Vespa Fahrer Avatar

      JackGurk schrieb:

      wie bekomme ich hinten das Kupplungsseil, Bremsseil und Schaltungsseil befestig


      mit schraubnippeln. such bei sip nach "schraubnippelset"
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Nein Du mußt nicht die ganze Bremstrommel tauschen oder erneuern !!!

      Man kann den bolzen einzeln erneuern , gibts hier vespaonline.sip-scootershop.co…hbolzen+Bremstrommel.aspx 1,81 €

      Dafür bekommste keine Neue .

      Von hinten den Bolzen anbohren so das die vernietung weg ist , dann nur noch auf dem rest des Bolzen ne Mutter aufschweißen und rausdrehen . Danach ggf. das Gewinde nachschneiden . Dann 2 Muttern auf den Neuen Bozen gegen Kontern und den Bolzen einschrauben danach nurnoch von hinten neu vernieten so dass der Bolzen sich nicht wieder rausdrehen kann . Fertig !

      falls Du dir das nicht zutraust , geh in die nächste KFZ Werkstatt , die Jungs machen Dir das für nen 5 er !

      Hier gibts nen Schraubnipel Set !vespaonline.sip-scootershop.co…aubnippelset+Seilzug.aspx
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Hi, die Bolzen sind auswechselbar. Aber die kauft man nicht beim Onlinehandel sondern bei einer Piaggio-Vertretung. Das Austauschen wird bei demountierter Trommel vorgenommen. Da dann das Getriebeoel ausläuft muss das vorher abgelassen werden. Laut Bedienungsanleitung. Diese Bolzen sind in die Trommel eingeschraubt und dann von hinten verstemmt. also zuerst das Rad abnehmen, dazu Achsabdeckung abnehmen, ist nur aufgesteckt. Dann den Splint gerade biegen und herausziehen. Den Mutternkäfig abziehen. Dann die zentrale Radmutter lösen. Das klappt aber nur, wenn das Rad auf dem Boden steht. Dann die Muttern welche die Felge halten lösen. Die Vespa hinten untem Schmutzfänger aufbocken, und erst das Rad und dann die Trommel abnehmen. An der Trommel jetzt die entsprechenden Bolzen von hinten mit einem 8 mm Bohrer anbohren. Aber nur so tief, dass die Verstemmung beseitigt ist. Dann auf dem Bolzen zwei Muttern aufschrauben, kontern und den Bolzen heraus drehen. Den neuen Bolzen einschrauben, wieder zwei Muttern aufschrauben, aber so, dass der Bolzen oben bündig ist. Dann den Bolzen von der Rückseite verstemmen, damit man ihn nicht wieder herausschrauben kann. Well alle fertig sind Bremstrommel aufsetzen, Zentralmutter mit Scheibe aufsetzen und mit der Hand festschrauben. Das Rad aufsetzen un die Vespa auf das Rad stellen. Die Zentralmutter mit 90 - 110 Nm festziehen. ACHTUNG das ist eine ganze Menge und muss umbedingt sein. Dann den Mutternkäfig aufsetzen, einen NEUEN Splint einsetzen. Nach dem Aufsetzen der Achskappe und dem einfüllen des Oels ist die Vespa wieder gesund. Anzugmomente für die Radschrauben 20 - 27 Nm

      Klaus
      Bilder
      • Bremse hi.JPG

        69,22 kB, 899×588, 140 mal angesehen
    • Ich war mal so frei, den Topictitel lesbar und aussagekräftig zu gestalten. Soll ja schließlich auch anderen Usern weiterhelfen und mit der Suchfunktion zu finden sein.

      @JackGurk: Wäre nett, wenn du mal versuchen würdest, wenigstens ansatzweise verständliche deutsche Sätze (Rechtschreibung/Zeichensetzung) zu schreiben. Das ist hier schließlich kein SMS-Chat oder so.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Muss auch nicht sein. Grundsätzlich ist es so, dass durch das Lager der Antriebswelle Öl austreten kann, wenn die Bremstrommel abgenommen ist. Der Simmerring in der Bremsankerplatte dichtet nur bei montierter Bremstrommel. Wenn man den Motor aber bei abgenommener Bremstrommel nicht nach links neigt, läuft da auch nichts aus, weil das Öl nicht so hoch im Motor steht. Doppelte Sicherheit bringt ein gekapseltes Lager an der Antriebswelle.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.