Elastischer Füllspachtel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elastischer Füllspachtel

      Hallo!
      Ich hab zwar irgendwann hier im Forum schonmal was über elastische Spachtelmasse gelesen... find aber den Beitrag nicht mehr.

      Also die Sache mit Spachteln an Blechteilen, die leicht auch mal nachgeben und biegsam sind und mit der Hand auch leicht eingedrückt werde können.
      Ich denke da zum Beispiel an den Kotflügel - eher natürlich nicht die originalen von Piaggio, sondern die billigeren Nachbauten aus dünnerem Blech.
      Hat da jemand schon Erfahrung? Normaler Spachtel ist ja doch eigentlich recht spröde und hart wenn er mal ausgehärtet ist. Taugt da so ein elastischer Spachtel was? Macht der jede Blechverformung mit?
    • Von solchen sogenannten "elastischen Spachtelmassen" würdest Du also abraten... - ja?
      Galsfaserverstärkte Spachtelmasse ist auch gut elastisch und fängt dann nicht an zu krümeln oder zu bröseln bei mechanischer Beanspruchung?
    • jeder spachtel ist elastisch vorrausgesetzt er ist dünn aufgetragen dazu braucht man keinen weichmacher (der sowieso nicht in Spachtelmasse gehört) noch braucht man glasfaserspachtel
      mit Zinnen verhält es sich genauso wie mit dem Spachtel dünn aufgetragen ist die halbe Miete

      ich hatte noch nie probleme mit rissigen Spachtel selbst auf den dünnen Nachbau-Kotis nicht ,alles eine Frage der verarbeitung ;)
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • es gibt einen elastischen Füllspachtel von autok, den ich auch an backen und auch Kotflügel DÜNN aufgetragen habe und der noch nie eingerissen ist. Denke mal die Menge machts....

      Bei ATU gibs diesen Spachtel grade im Abverkauf, ne kilodose für 4.97!!! vorher 15.99! der hat nen blauen Deckel.
    • Um ehrlich zu sein... Solch einen elastischen Spachtel brauche ich zum einen für meinen Kotflügel... und zum anderen aber auch für meinen POLO an der C-Säule. Da lässt sich nicht ausbeulen, weil ich da von innen nicht dran komme. Und zum anderen drückt sich das Blech der C-Säule mit der Hand ganz einfach und schnell rein. Also muß der Spachtel ziemlich elastisch sein. Ansonsten wird das nichts.
      Ich werde diesen AutoK-Spachtel mal ausprobieren. Übrigends hat den mein ATU hier in Worms nicht (mehr).... leider... Egal - Ich krieg den schon irgendwo her.
    • @Specht: Ich würd mit dem Spachteln anner C-Säule aufpassen! Lieber vorher bei nem Sachverständigen nachfragen ob du das überhaupt darfst oder ob das so als Sicherheitsrisiko zählt mit der verbeulten C-Säule. Ist schließlich ein tragendes Rahmenteil! Sonst bauste nacher en Unfall, der Spachtel platzt ab und du kriegst noch in irgendeiner Weise einen reingewürgt.