BoostBottle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BoostBottle

      Grüßt euch!

      Bin schon länger am überlegen so ne BoostBottle mir zuzulegen...hat damit jemand Erfahrung?


      Nach der SCK Erklärung scheint das ganz sinnvoll, aber die schreiben öfters mal Übertreibungen in ihre Erklärungen....


      Durch den Einfluss der Gasschwingungen auf den Einlassvorgang ändert sich mit der Drehzahl nicht nur die Füllung des Kurbelwellengehäuses, sondern auch die Gemischzusammensetzung. Fällt die Drehzahl bei geöffnetem Vergaserquerschnitt unter die Drehzahl, bei der die beste Füllung erreicht wird, so fließt Gemisch aus dem Kurbelwellengehäuse zurück in den Ansaugstutzen. Das zurückfließende Gemisch wird nun dort erneut mit Kraftstoff angereichert (es wird fetter). Eine elegante Lösung dieses Problems stellt der Einbau eines einfachen Schwingraums dar. Der Schwingraum wird durch ein Rohr mit dem Ansaugstutzen verbunden. Wenn der Kolben bei der Abwärtsbewegung den Einlassschlitz immer weiter schließt, oder die Membranzungen durch den sinkenden Druckunterschied den Gasstrom immer stärker abbremsen, hat die zurücklaufende Welle nun die Möglichkeit in das Verbindungsrohr zu fließen und die Strömungsenergie abzubauen. Somit nimmt der Einfluss der zurücklaufenden Welle auf den Vergaser ab. Die Praxis zeigt, dass die Gemischzusammensetzung nahezu über den gesamten Drehzahlbereich gleich bleibt, nur bei sehr niedrigen Drehzahlen sinkt es etwas ab. Der Wirkungsbereich kann allerdings über eine geänderte Länge des Verbindungsrohrs variiert werden. Die Verwendung einer Schwingkammer ermöglicht eine magerere Gemischeinstellung und führt zu einem messbar geringerem Verbrauch im mittleren und unteren Drehzahlbereich.Fazit: eine Schwingkammer bringt eine bessere Füllung des Kurbelwellengehäuses, mit gleichbleibender Gemischzusammensetzung über nahezu den gesamten Drehzahlbereich. Außerdem ist der Benzinverbrauch im unteren und mittleren Drehzahlbereich niedriger. SCK TIP: Gerade bei den sehr langen Ansaugsteuerzeiten der Langhubwelle, die für die PX erhältlich ist kann ohne die Montage einer Boost Bottle der Vergaser kaum sauber abgestimmt werden (gültig nur für Drehschiebersteuerung). Ein ständiges verfetten, vor allem im Schiebebetrieb, ruinieren jeglichen Ansatz von Laufkultur. Die Boost Bottle eliminiert dieses Problem nahezu völlig. Für großvolumige Motoren empfiehlt sich die Polini Boost Bottle, da diese ein ausreichend großes Kammervolumen aufweist, um die anfallende Gasmenge zu kompensieren. Die Länge des Ansaugschlauches vom Ansaugstutzen zur Boost Bottle bestimmt die Drehzahl bei der die Kammer unterstützend wirkt. Wir empfehlen bei o.g. Fall (Langhubwelle, 28-30mm Vergaser) den Schlauch in seiner originalen Länge zu belassen



      Meine Frage jetzt: Lohnt sich so nen Teil für nen 75er überhaupt? Hat jemand Erfahrung mit so nem Teil? Ist das Ding legal? Also ich weiß net wenn n Grüner das Teil sieht denkter sich sonst was nur net dasses legal ist :D

      Gruß zOo!