Flip flop lack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flip flop lack

      Moin moin,
      ich hab schon me nen thread übers lackiern aufgemacht, aba jez hab ich nen ganz andere frage und hoffe daher, dass es nicht als spam o.ä. gilt!
      also zu meiner frage, kann mir jemand eine anleitung geben, wie ich meine Vespe in flip flop lacklackiere?
      ich hab bisher nur plastik roller lackiert....
      da die vespa ja aus blech ist wollte ich einmal fragen was ich anders machen muss?

      mein material:
      -kompressor und pistole
      -flip flop lack (spritzfertig)
      -matt schwarzer grundierungslack
      -füller (für unebende flächen)
      -klarlack

      Da der alte lack noch relativ gut ist, will ich ihn nur ausbessern (spachtel,füller), dann anrauhen und grundieren, dann lackieren....

      würdet ihr es genau so machen?
    • eigendlich gibts da keinen unterschied zwischen vespa lackieren und andere roller lackieren also ist kein problem
      Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
    • Das einzige könnte sein das du 'ne andere Grundierung als bei Kunststoff brauchst! Hast du den Scheiss eigentlich gelernt oder lackst du auf gut Glück?
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • also eig auf gut glück, gelernt hab ich das nich bin noch schüler, aber da ich nen kolegen hab, der air brusher is, hat der mir das nen bisl beigebracht und ich hab schon für andere rollerteile gelackt, wenn ich die ersten teile lackiert hab, kann ich ja mal fotos on stellen, damit ihr mal meine können betrachten könnt :D
    • RE: Flip flop lack

      hay es gibt fat keinen unterschied.Bei Plastik solltest Du einen speziellen haftgrund drauf machen,sonnst blättert die Farbe balöd ab.Bei metall ist das leichter.nur je feiner du die Grundarbeit machst umso schöner wird der decklack.D.H. mit grobem schlaifpapier alle unebenheiten schleifen feinspachteln wieder schleifen .Biss alles schön gleichmäßg aussieht.kannst ja aus ner spraydose erst mal schwarz druflackieren,dann siehst Du schon wies wird(Riefen kratzer ect.) dann wieder feiner schleifen mit 400erter nassschleifpapier dann mit 600erter dann mit 800erter und zum schluß mit 1000ender Nasschleifpapier.Je feiner du schleifst um so sauberer und glatter wird der flip Flop.dann Grundieren anschleifen (nass) dann basislack flip Flop lack und zum schluß mindestens 3 schichten Klarlack.Besser sind 5 schichten.Dann glänzt Sie wie ein affenar....Viel spaß wird schon werden.
      Merke: je sauberer Du Grundarbeitest umso schöner der Endeffekt.
    • Ach ja:
      Flip-Flop Lack sollte man möglichst gleichmäßig lackieren, da der Effekt sich sonst verzerrt! Und lieber in mehreren dünnen Lagen als in einer dicken!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys