PX 200 E Schaltzug gerissen? Antriebswelle defekt,Schaltkreuz wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 200 E Schaltzug gerissen? Antriebswelle defekt,Schaltkreuz wechseln?

      Hallo Leute,
      brauche Hilfe. Fahre eine PX 200 E GS mit original 7880 km im Originalzustand. Gestern Abend auf dem Nachhauseweg bin an der Ampel angefahren, habe bis in den dritten Gang hochgeschaltet und plötzlich ist die Kraftübertragung weg.....Leerlauf. Gänge lassen sich hoch und runter schalten aber ohne Antrieb. Kupplungszug ist nicht gerissen. Habe den Roller an den Straßenrand gestellt und bin heim gelaufen. Habe den Roller seit wenigen Monaten. Lief bisher einwandrei. Lediglich die Kupplungshebelbetätigung war etwas schwergängig. Beim runterschalten aus höheren Drehzahlen hat das Getriebe außerdem leichte Kratzgeräusche von sich gegeben. Hat jemand eine Idee? Hilfe.......
    • Wenn die Kupplung schwergängig ist und das Getriebe "Kratzgeräusche" von sich gibt, würde ich mal darauf tippen, dass Du neue Beläge in der Kupplung brauchst...
      Du sagst, dass Du die Gänge hoch und runterschalten kannst, jedoch ohne Antrieb...
      Schaltest Du wirklich oder "bewegst" Du nur Die "Schalt-/ Kupplungseinheit"?
      Lässt sich diese sehr leicht bewegen (im Gegensatz zu vorher) kann auch einer der beiden Schaltzüge gerissen sein/ sich gelöst haben.
      Wenn Du allerdings wirklich in den Dritten geschaltet hast und kein Vortrieb da ist, hast Du wohl ein größeres Problem mit dem Schaltkreuz...
      Allerdings habe ich noch nie gehört, dass sich das in Luft auflöst. Hattest Du vorher ein Lastspringen (fängt im 2. Gang an und äußert sich durch ein Herausspringen in hohen Drehzahlen)?
      Eine andere Möglichkeit wäre ansonsten, dass das Schaltkreuz irgendwie vom Zapfen abgeschert ist. Aber wie? Frag mich bitte nicht! Der Zapfen hat ein Linksgewinde, die Schaltkreuze werden von erfahrenen Schraubern zusätzlich verklebt (wobei bei Deiner Kilometerleistung könnte es noch das erste sein).
      Wo is´n Superingo (aka Fettkimme)? Der hat bestimmt noch ne Idee...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Original von Likedeeler
      Wenn die Kupplung schwergängig ist und das Getriebe "Kratzgeräusche" von sich gibt, würde ich mal darauf tippen, dass Du neue Beläge in der Kupplung brauchst......

      Wieso? Verschlissene Beläge Trennen umso besser...


      Original von Likedeeler
      Eine andere Möglichkeit wäre ansonsten, dass das Schaltkreuz irgendwie vom Zapfen abgeschert ist.


      Wie meinen???

      Original von Likedeeler Der Zapfen hat ein Linksgewinde, die Schaltkreuze werden von erfahrenen Schraubern zusätzlich verklebt ...


      Das kann nicht dein ernst sein, oder? Oder du hast noch nie in deinem Leben ein Schaltkreutz
      gesehen...

      Ciao

      OLa
    • Werter OLa: hast Du schlecht geschlafen?

      Zu "Kupplung": woran soll´s sonst liegen? An den zu harten Federn, die Piaggio ab Werk eingebaut hat? Du wirst es mir sagen.

      Zu "wie meinen": schon mal was davon gehört, dass der Zapfen (sorry, die Schaltewelle) an dem Punkt, an dem die Welle ins Gewinde übergeht, bricht? Hat zur Folge, dass das Gewinde im Kreuz steckt und die Welle sozusagen "frei" dreht.

      Zu Ernst: das ist mein voller Ernst. Ich frage mich, ob Du schon einmal ein Schaltkreuz gesehen hast? Um Dir auf die Sprünge zu helfen: logischerweise verklebe ich das Kreuz mit mittelfestem (mit Werkzeug ohne Beschädigungen wieder demontierbar) Loctite nur am Gewinde der Welle... Nicht etwa am Tannenbaum wie Du scheinbar vermutest.

      Für Kritik bin ich immer zu haben. Aber: dann auch Fakten auf den Tisch und keine blöden Kommentare mit denen niemand etwas anfangen kann. Wenn Du´s besser weißt, teile doch Dein Wissen und behalte es nicht für Dich :D
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Likedeeler ()

    • Wo is´n Superingo (aka Fettkimme)? Der hat bestimmt noch ne Idee...


      Hier.. Moin Moin :D

      Null Vortrieb?Eventl. die Verzahnung des Hira breit bzw Hauptwelle rund (grüner Pfeil ).
      Am besten erstmal Hira ab und checken ,falls da alles ok kannst du gleich mal den Kupplungsgehäusedeckel abnehmen.
      Bilder
      • Getriebe.jpg

        72,16 kB, 384×556, 953 mal angesehen
      Weapons of Mass Destruction
    • Original von Likedeeler
      Werter OLa: hast Du schlecht geschlafen?

      Eigentlich habe ich schlecht geschlafen. Tut mir Leid, dass du es erkennen
      mußtest.

      Original von Likedeeler
      Zu "Kupplung": woran soll´s sonst liegen? An den zu harten Federn, die Piaggio ab Werk eingebaut hat? Du wirst es mir sagen.

      Wenn die Kupplung nicht gut trennt, wechseln sich die Gänge mit einem Schlag,
      weil das getriebe vom Motor nicht vollständig getrennt ist.
      Das ist eher ein Ergebniss von einem länger (werdenden) Kuplungszug.

      Original von Likedeeler
      Zu "wie meinen": schon mal was davon gehört, dass der Zapfen (sorry, die Schaltewelle) an dem Punkt, an dem die Welle ins Gewinde übergeht, bricht? Hat zur Folge, dass das Gewinde im Kreuz steckt und die Welle sozusagen "frei" dreht.

      Das Kreutz hat nur die Aufgabe das jeweilige Zahnrad mit der innenwele
      fest zu verbinden. Wenn die Welle, die das Kreuz hin und her bewegt (zwischen
      den Zahnrädern wählt) bricht, kann sie das Kreuz zwar nicht mehr ziehen,
      aber die Kraftübertragung zu den Zahnrädern bleibt bestehen.

      Original von Likedeeler
      Zu Ernst: das ist mein voller Ernst. Ich frage mich, ob Du schon einmal ein Schaltkreuz gesehen hast? Um Dir auf die Sprünge zu helfen: logischerweise verklebe ich das Kreuz mit mittelfestem (mit Werkzeug ohne Beschädigungen wieder demontierbar) Loctite nur am Gewinde der Welle... Nicht etwa am Tannenbaum wie Du scheinbar vermutest.

      Kleben des Kreuzes mit der welle hilft übrigens nicht, wenn letztere bricht.

      Original von Likedeeler
      Für Kritik bin ich immer zu haben. Aber: dann auch Fakten auf den Tisch und keine blöden Kommentare mit denen niemand etwas anfangen kann. Wenn Du´s besser weißt, teile doch Dein Wissen und behalte es nicht für Dich :D

      Einverstanden...

      Ciao
      OLa
    • Die Gänge sind bisher nie gesprungen (die Vespa hat nur 7800 km und ist scheckheftgepflegt), allerdings war der Gangwechsel stets von einem deutlichen Klacken begleitet (ich dachte, dass sei vespatypisch). Die Gänge lassen sich jetzt leichter hoch und runter schalten.
      Werde am Donnerstag mal prüfen, ob die Schaltzüge noch ganz sind und wie von Fettkimme vorgeschlagen das Hinterrad abnehmen. Danach prüfe ich mal ob die Kupplung abgeschert ist. Ich befürchte allerdings, dass etwas im Motor gebrochen ist. Dann kann ich's vergessen. Welche Spezialwerkzeuge brauche ich für die Kupplung? Habe bisher nur Werkzeuge für die Smallframe. Auf jeden Fall schonmal danke für die Hinweise, auch für diejenigen die vielleicht falsch sind :-)).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vespa72 ()

    • Prüfe doch gleich mal ob sich das Hinterrad nach rechts und links bewegen lässt-von hinten gesehen.
      Es kommt nämlich auch vor-wie mal bei mir-dass die ganze Achse hin ist-dann kannst Du schalten wie Du willst-hast keinen Antrieb mehr. Das wirkt sich auch auf die Kupplung aus ;)

      Sorry! Steht ja schon da! Der früher Morgen eben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Salino ()

    • Original von OLa

      Eigentlich habe ich schlecht geschlafen. Tut mir Leid, dass du es erkennen
      mußtest.

      Das Kreutz hat nur die Aufgabe das jeweilige Zahnrad mit der innenwele
      fest zu verbinden. Wenn die Welle, die das Kreuz hin und her bewegt (zwischen
      den Zahnrädern wählt) bricht, kann sie das Kreuz zwar nicht mehr ziehen,
      aber die Kraftübertragung zu den Zahnrädern bleibt bestehen.

      Kleben des Kreuzes mit der welle hilft übrigens nicht, wenn letztere bricht.



      Sorry @ vespa72 wenn ich hier mal kurz richtig Offtopic werde, allerdings kann ich das hier so nicht im Raum stehen lassen und fühle mich ein wenig ver**scht.

      @ Ola: Vielleicht solltest Du vor dem Schreiben mal über Dein Posting nachdenken. Hier ist Hilfe für Roller angesagt, was Du mit Deinem zweiten Post ja schon annähernd hinbekommen hast. Allerdings verstehe ich nicht warum Du der Meinung bist hier sämtliche Postings meinerseits auseinandernehmen zu müssen? Versuchst Du irgendein Exempel zu statuieren?
      Um mal ganz deutlich zu werden: mir ist es schnurzpiep ob Du schlecht geschlafen hast oder nicht. Ich wollte Dich mit diesem Satz darauf aufmerksam machen, dass Du mal über Deinen Wortlaut nachdenken solltest und nicht sofort losrumpelst. Ich hätte mich natürlich auch anpassen können und Dich Fragen können ob Du mir ans Bein pi**en willst?
      Nur so kann ich mir erklären, dass Du mich fragst ob ich schon mal ein Schaltkreuz gesehen habe...
      Mit dem Brechen der Schaltwelle gebe ich Dir natürlich (mit Einschränkungen) Recht, dann besteht im 1- 4 Gang logischerweise trotzdem ein Kraftschluss... Einschränkung: im Leerlauf, was hier aber ja nicht der Fall ist.
      Und was das Kleben des Kreuzes und das Brechen der Welle anbelangt: Blitzmerker! Wenn man ne Tür abschließt, das Schloss aber mit Kraftaufwand zerstört wird, kommt man trotzdem rein/ raus. Das sollte hier eigentlich Jedem klar sein.
      Ach ja: mit einem Kolben im 3. Übermaß (67,1mm) hat man knapp 202ccm, im 4. Übermaß (67,3mm) sogar fast 203ccm, nicht 210 :D Du weißt was ich meine?
      Ich gebe jetzt auf, Beschimpfungen nur noch per PN, ansonsten Friede, Freude, Eierkuchen.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Lieber Likedeeler,

      Ich weiß nicht warum du dich ver**scht fühlen soltest.
      Für meine ungeduldige Rektion habe ich mich, so dachte ich, ausreichend
      entschuldigt. Hier ist wieder das Zitat von mir:

      Original von OLa
      Eigentlich habe ich schlecht geschlafen. Tut mir Leid, dass du es erkennen
      mußtest.

      Ciao
      OLa


      Leider gibt es keinen "auf den Knieen fallend, Schuhsohlenschleckend" Emoticon
      in diesem Forum :D

      Allerdings, wie du sagst, sollte dieses Forum Roller(fahrern) helfen.
      Dein Beitrag war aber genau so hilfreich für Vespa72 wie die von dir
      liebevoll bereitgestellten Informationen bezüglich dem Zusamenhang zwischen
      Zylinderdurchmesser und -hubraum.
      Ich wollte dir nicht auf den Bein pi**en, beschimpfen sowieso nicht. Ich wollte dem Vespa72
      nur weiterhelfen.

      Friede, Freude, Eierkuchen

      Ciao

      OLa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • Ok Junx dann ist ja wieder alles grün und wir könne auf dem nächsten Run zusammen die Hopfenkaltschorle anstossen.


      Welche Spezialwerkzeuge brauche ich für die Kupplung? Habe bisher nur Werkzeuge für die Smallframe.


      Da deine 200er bei der Km Leistung ja noch recht neu ist brauchst du nur nen Knarrenkasten um die Kullu loszubekommen.
      Bei den Nukes Tipps und Tricks ,Kupplung wechseln ist das 1A bebildert.
      Nur das du (wahrscheinlich) anstelle der Kronenmutter ne SW 19 Feingewindemutter hast.

      Auf jeden Fall schonmal danke für die Hinweise, auch für diejenigen die vielleicht falsch sind :-)).


      NaNaNa ....falsch ist hier eigentlich garnichts da die Helfer ja zwischen den Zeilen Ferndiagnose lesen müßen.Wir geben hier alle 100 % ;)

      So schnell schert bei ner Orginal vespa nichts ab und de Russenmotor ist eher robust.
      Wahrscheinlich ne kleine Sache mit großer Wirkung die den Kraftschluß verhindert.
      Weapons of Mass Destruction
    • Problem behoben

      Hallo Leute,
      bin erst die Tage dazu gekommen meine PX zu reparieren.
      Die Schaltraste war defekt, der kleine Bolzen/Kegelstift aus dem Schaltarm hatte sich gelöst und kam mir beim aufmachen entgegen. Habe den Kegelstift wieder reingetrieben und hoffe, dass das Problem nachhaltig behoben ist, ansonsten mach eine neue Schaltraste drauf. Die schlimmsten Befürchtungen haben sich zum Glück nicht bestätigt. Vespa sei Dank!