Angepinnt Vorstell-Thread: Wer neu ist, stellt sich hier vor!

    • Hallo Leute!

      Ich bin der Marc, 30 Jahre alt, treibe in der Nähe von Aachen mein Unwesen, bin Techniker bei einem regionalen Telekommunikationsunternehmen und gelernter Kfz-Mechatroniker.
      Zudem bin ich freiwilliger Feuerwehrmann und vertreibe mir die Zeit mit Slotracing - naja fast! Nun gibt´s noch eine Vespa...

      Seit kurzem bin ich Besitzer einer PK50S Automatica. Bis auf Batterie, Hupe und Schriftzug ist die Fuhre auch komplett und original *juhu*
      Da ich da absolut zufällig rangekommen bin, wurde mir die Ersatzteilversorung erst klar, NACHDEM sie in meiner Garage stand. OK, gut, eine lösbare Aufgabe mehr... Eigentlich ist sie ja "nur" so alt wie ich und wurde vor 20 Jahren nach einem Kolbenklemmer weggestellt... Sicher habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, sie gleich wieder abzugeben und mir was geschaltetes zu beschaffen. Aber hey, dazu bin ich zu verrückt. Wenn sie wegkommt, dann wenn sie fährt. Sonst kann ich sie gleich einschmelzen. Ich dürfte aber auch verrückt genug sein, sie danach wieder schön zu machen (ja, hier und da ist Rost. Bisher habe ich aber auch mit dem Schraubendreher kein Loch gefunden) und dann eine Automatik und eine zum Schalten in der Garage stehen zu haben. Aber eins nach dem anderen...

      Kurzzum:
      Nun bin ich da, wein weiterer Quälgeist mit ner Automatik und heil froh, schon den ein oder anderen Mitstreiter entdeckt zu haben.
      Den Motor habe ich, da er frei dreht, mal kurz zum mitspielen überreden können. Sicher lief er eher schlecht als recht. Mir ging es aber darum herauszufinden, ob und was nach der langen Zeit von dem "Drumherum" noch funktioniert.
      Mit dem Einsatz einer CDI, etwas Zündkabel mit Stecker und ner Kerze war der Funke schnell gefunden. Fast alles funktioniert
      Was nicht mitspielt:
      - Blinker links (vielleicht nur mal irgendwo Kontakte putzen)
      - Hupe (sie ist ja weg)
      - Motor (den Klemmer hab ich im Hinterkopf, Vergaser will geputzt werden, Schläuche sind ein Sieb.... war ja klar...)
      - Gashahn ist schwergängig
      - Tacho
      - Reifen und Bremsen sind einfach alt

      Sobald die Dichtungen da sind, ziehe ich mal den Zylinder, reinige den Vergaser und sehe dann weiter. Schön wäre, wenn die 50ccm bleiben können. Ansonsten muss halt Pinascos 75ccm-Satz her. Wenns zur Zeit nicht anders geht, kann ich damit leben.


      Für Tips, Hinweise etc. bin ich tierisch dankbar. Schließlich haben hier einige deutlich mehr Erfahrung mit diesen Fahrzeugen.
      Die Suchfunktion ist mir geläufig und dank meiner Ausbildung habe ich, salopp gesagt, schonmal was von Gemisch und Co. gehört :P - Meine Fragen dürften sich dann hoffentlich auf "echte" Probleme beschränken, oder die Suche hat mich ausgetrickst.

      Hm, ob wirklich jemand bis hier durchgehalten hat? Hoffentlich^^

      Schönen Sonntag!

      Marc
      Es gibt kein Problem - Das ist eine lösbare Aufgabe!
    • Hallo, ich heiße Sebastian und komme aus Dinslaken (NRW). Seit einigen Tagen habe ich wieder eine fahrtaugliche Vespa - und zwar habe ich mir ganz bewusst und mit voller Absicht eine PK 50 Automatik (1995) gekauft. Diese hat nicht einmal 1.900 km auf der Uhr, läuft entsprechend top und sieht auch so aus. Früher hatte ich eine 78er 50N und später eine frühe PK XL2 als Schalter. Letztere habe ich noch, komplett zerlegt -viele Teile doppelt und dreifach vorhanden- zum Neuaufbau seit rd. 10 Jahren...
      Als meine Eltern vor einigen Jahren eine PK 50 Automatik günstig im Nachbarort aufgegabelt haben, bin ich wieder auf dem Geschmack gekommen. Der günstiger Kaufpreis der Elternvespa kam damals dadurch zustande, dass die Kerze nicht festgeschraubt war... schnell gefunden, eine Weile gefahren und nach einem Winter mit eingebauter Batterie (-> danach defekt) stand sie sich langsam kaputt. Damit das nicht "endgültig" wird, neue Batterie besorgt - sprang nicht an, Anlasser lief nicht. Also Anlasser ausgebaut, gängig gemacht, Vergaser raus und im Ultraschallbad gesäubert, neue Flanschdichtung, eine Feder für den Gaszug gebastelt, neuen Clip für den Schaltzug gebastelt und seither lüppt sie auch wieder. Hat auch schon 2x den Auspuff losgerappelt - erst Krümmer gebrochen und ein weiteres Mal (nur) Muttern weg. Nun sind Zahnscheiben und Kupfermuttern drauf... mal gucken wie lange. Naja, lange Rede - jedenfalls fand und finde ich die Automatik meiner Eltern so toll, dass ich mir fast exakt die Gleiche auch gekauft habe.
      Jetzt habe ich auch wieder richtig Bock, mich um meine zerlegte Schalter-PK zu kümmern, die ich gerne sehr original wieder aufbauen möchte.

      Grüße in die Runde!
      Bilder
      • IMG_2953k.jpg

        680,21 kB, 1.200×900, 24 mal angesehen
      • IMG_2954k.jpg

        647,65 kB, 1.200×900, 24 mal angesehen
    • Salve, wollte mich auch noch kurz vorstellen. Marcello (Bj. 1974) und meine Vespa 50L komplett restauriert Bj. 1967. In bella Italia fahre ich noch mit einer 50 Special Bj. 1981 rum.
      Bilder
      • IMG_3001.JPG

        1,59 MB, 2.448×2.448, 17 mal angesehen
      • IMG_5032.JPG

        768,91 kB, 1.672×1.672, 16 mal angesehen
      • IMG_5203.JPG

        2,26 MB, 2.448×3.264, 17 mal angesehen
      • IMG_5204.JPG

        2,31 MB, 2.448×3.264, 18 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      Ich heiße Christian, bin 37 Jahre alt und wohne im Hamburger Umfeld.
      Interesse an einer Vespa habe ich schon sehr lange, mich dann aber doch nie eingehender mit dem Thema beschäftigt und mir zwischenzeitlich mit einem Mercedes W126 einen anderen Patienten ins Haus geholt.

      Deswegen suche ich mir diesmal gleich was restauriertes, eine Vespa, an der schon alles gemacht ist. Mit meinem Führerschein darf ich ohnehin nur 50 Kubik fahren - von daher wird es also eine V50. Dazu gibt es gleich noch einen Eintrag im Bereich Kaufberatung.

      Ansonsten lese ich erst mal mit und sammle weitere Infos.
      :)
      Schöne Grüße
      Christian
    • Moin aus Hamburg,
      mein Leidenschaft gilt eigendlich dem alten Blech aus Arese in Nord Italien.
      Aber dann hatte sich mein Nachbar erst eine Ciao zugelegt und wir schnackten so über alte Mofa Zeiten., wer was geändert hat usw...
      Er fuhr früher in der Jugend eine getunte Ciao und war einer der "schnellsten" ... :rolleyes: Mein erste Bolide war damals eine nagelneue Zündapp ZL 50, 2 Gang, die ich nach kurzer Zeit aufmöbelte, was in der höchsten Ausbaustufe mit mit einem u.a. 3 Gang Getriebe und ca. 110 km/h bei 15.000 U/min endete....
      Einige unangenehme Nebenwirkungen lass ich lieber weg. :sleeping:
      Naja egal, weiter im Text...vor ein paar Wochen hat er mich dann mit einer PK 50 in meiner kleinen Schrauberwerkstatt besucht, ich drehte ein paar Runden und war angefixt.
      Abends ein wenig im I-Net geschaut und div. Whats App Vorschläge von meinem Nachbar in der Nähe von HH virtuel betrachtet.
      Letztendlich hatte ich eine PK 50 XL 2 Automatik mit E-Start und bummilige 2500 km auf der Uhr gefunden die ca. 500km weg war (Bild im Avatar). Dann habe ich einen Kumpel angerufen der in der Nähe wohnt, der hat sich die dann mit Geld in der Tasche angesehen hat, probe gefahren ist und gekauft. :D
      Spediteur beauftragt, jetzt ist sie noch unterwegs und ich freu mich schon.

      Meine Vorstellung ist somit eine wenig früh, aber lieber zu früh als zu spät.

      Lese mich bereits hier ein und weiß die Suchfunktion zu schätzen, was euch aber nur wenig vor meinen rudimentären Wissen schützt.


      Grüße
      Marco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kellerbastler ()

    • Hallo Volker,
      danke für die Begrüßung.
      Ja das weiß ich, aber ich habe mich für die Automatik entschieden, weil ich etwas zum entspannten fahren in der Stadt gesucht habe.
      Zum schnellen fahren habe ich ein schönes Auto und ein Motorad ist mir zu gefährlich geworden.
      Da ich technisch und handwerklich ziemlich gut ausgestattet bin, sehe ich dem gelassen entgegend.

      Aber vielleicht bin ich in naher Zukunft eines besseren gelehrt... :)
    • äh, ich ruder mal mit hochroten Kopf zurück...
      Ich hatte damals ein Kradcockpit montiert und grad mal danach gegoogelt, der Drehzahlmesser geht nur bis 12.000 U/min, dann waren es auch nur bei mir 12.000. Sorry, aber die Erinnerungen verblassen.
      Danals hatte ich mich immer gefreut, das ich bis zum "Anschlag" fahren konnte.
    • Neu

      Neu im Forum und zurück auf dem Blech

      Hallo zusammen,

      ich wollte mich kurz vorstellen.

      Meine Frau und ich hatten 1981 für drei Jahre auf das Auto verzichtet und uns darum eine neue P80X gekauft.
      Diese sind wir ganzjährig gefahren auch bei -15 Grad. Ein Highlight war ein Camingurlaub in Holland für 10 Tage mit kompletten Marschgepäck. Und damals gab es noch nicht so leichte Zelte und Schlafsäcke wie heute.
      Die 16 Stündige Rückfahrt bei Dauerregen war dann auch ein Abenteuer.

      Nun habe ich angesichts des vortschreitenden Alters und demnächst mehr Zeit fürs Hobby, schon lange den Wunsch gehabt, endlich wieder dem 2-Takt Fieber nachzugeben und eine indische Bastelbude von 2012 mit 125 ccm gkauft.


      Der EU-Führerschein macht das ja für uns Alt - 3er Besitzer möglich.
      Das Update von A1 auf A2 ist bereits in Arbeit und dann eine PX 150 oder 200 geplant.

      Zu der LML:

      Fast neu mit 300 Km gekauft. Inzwischen Reifen gewechselt auf Heidenau,
      Puff Road 2.0, Sitzbank Ancelotti, jetzt gerade wegen Siff den Vergaser
      runter und alle Dichtungen neu bestellt.

      Ich stelle dann noch Fragen im LF-Forum dazu ein.
      Wie wäre es eine extra Rubrik zum LML- Motor 2T einzustellen - der wird ja als Ersatz auch in alte Roller verbaut? (Oder ist LML peinlich)?

      Mich würde z.B. auch die Reisetauglichkeit interessieren.


      Vielen Dank und Grüße
      Detlev
    • Neu

      Jo, dann herzlich willkommen, LML peinlich? Warum sollte sie peinlich sein, ich hab ja keine? Und falls sie dir peinlich ist, hast ja alle Möglichkeiten ✅ Spaß beiseite, viel Spaß hier bei deinem(unserem) Hobby...
      Plastikroller sind aus alten Heino LP,s...