Kann man ne Schaltgabel beim Ausbau verbiegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann man ne Schaltgabel beim Ausbau verbiegen?

      Hallo,

      ich bin gerade dabei meinen zerlegten und überholten Motor wieder zusammen zu bauen. Ich habe die Getriebewelle in die Schaltsteine eingefädelt und dann reingeklopft. Doch oh Schreck, sie ließ sich nur sehr wiederspenstig drehen.

      Also wieder raus und das ganze mal angeschaut. Es kam mir so vor als ob die Schaltgabel etwas verbogen ist und dadurch die Schaltsteine in ihrem "führungsring" schleifen....

      kann es sein, dass ich beim ausklopfen der welle die schaltgabel verbogen hab? also entsprechend der roten linie im bild?

      gruß

      Simon, der die finger besser von sowas lassen sollte :D
    • ich hab bei mir die "gabel" auch schon draußen gehabt kontrollier einfach nochmal ob die aus guss ist..... ich bin mir ziemlich sicher das die aus guss ist....sollte sie das dann auch wirklcih sicher sein dann kannse sich ja net verziehen....


      die welle ansich sitzt normalerweiße bei gespalteten zustand nur im lager schon mal kontrolliert ob der kickstarter schleift oder änliches normalerweiße haben die steinchen von der "gabel auch kein direkten kontakt zur welle... also normalerweiße dürfte da nix schwerfällig gehen.... solang du nicht wirklich was knirschen hörst ....
    • RE: Kann man ne Schaltgabel beim Ausbau verbiegen?

      Hallo ich sag mal so, wenn die geraden Flächen der Steine noch in einer Flucht und Parallel zueinander sind kann die Gabel nicht verbogen sein.

      Aufgrund des Bildes würde ich sagen die ist noch in Ordnung
      Gruß

      Daniel
    • gerade komm ich aus der garage. die schaltgabel ist wohl definitiv krumm....

      wie kann ich die denn ausbauen? im ausgebauten zustand könnte ich dann mal versuchen die gabel wieder gerade zu biegen. klappt das nicht muss ich wohl oder übel ne neue einbauen.
    • RE: Kann man ne Schaltgabel beim Ausbau verbiegen?

      Original von Daniel-v50-69
      Hallo ich sag mal so, wenn die geraden Flächen der Steine noch in einer Flucht und Parallel zueinander sind kann die Gabel nicht verbogen sein.

      Aufgrund des Bildes würde ich sagen die ist noch in Ordnung


      das is ja ne neue :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:



      ich frag mich wie du das teil verbiegen konntest...das ding is doch sowas vo massiv
    • gute frage... ich hab die welle eigentlich nur mit nem gummihammer ausgetrieben und dann die steine ausgefädelt.

      ich sehe auch nicht gerade aus wie hulk hogan :( außerdem sollte doch aludruckguss eher brechen als verbiegen..... wenn ich es mir genau überlege könnte das auch schon so gewesen sein, denn die vespa lief nur sehr wiederwillig als ich se zerlegt habe (habe sie direkt nach dem kauf zerlegt..)

      nicht desto trotz brauch ich wohl ne neue schaltgabel. kann mir noch jemand sagen wie ich die alte ausbaue?
    • klar kann ich dir sagen ;) obem am motor ist ne 6 kant Schraube die musste du raus schrauben und unten wo die Schaltzüge eingehangen werden das Teil hat nen Splint in sich den kannste raus hauen und dann die "Fürhung" für die Schaltzüge runternehmen. Dann kannst du die ins motor innere ziehen und rausholen, die Klaue.


      Sorry wegen dem Kommentar zum Bild von der neuen Schaltklaue war wohl etwas blind beim Bild begucken :)
      Gruß

      Daniel
    • vielen dank... ich bekomme in den nächsten tagen noch nen motor im zerlegten zustand, dann werd ich die klaue wohl da rausnehmen. wenn ich dann keine weiteren teile ruiniere ist der motor und damit die vespa hoffentlich bald mal fertig :D