Cosa lässt sich schwer schalten, Kupplung trennt evtl. nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cosa lässt sich schwer schalten, Kupplung trennt evtl. nicht

      Hallo

      Seit letztem Jahr fahre ich eine Vespa Cosa Bj. 1994, ca, 23.000km.

      Wenn der Motor kalt ist und ich den ersten Gang einlege, "knallt" es und die Cosa macht einen kleinen Ruck nach vorne. Auch lässt sich die Cosa im kalten Zustand schwer schalten. Ist der Motor betreibswarm, geht die Schaltung um vieles besser. Ziehe ich die Kupplung um beispielsweise zu rangieren, trennt die Kupplung tadellos. Ich habe den Leerweg am Bowdenzug der Kupplung etws nachgestellt und es wurde ein kleines bisschen besser. Im Getriebe habe ich Motorenöl der Viskosität 15W 40.

      Da ich den Motor nicht zwanghaft zerlegen will, möchte ich von Euch wissen ob dieses Phänomen normal oder eine Reparatur notwendig ist.
      Kann ich etwas Abhilfe schaffen indem ich vollsynthetisches Öl einfülle. 0W 40 etc...?

      Mit Autos kenne ich mich aus, mit der Vespa könnte ich etwas Hilfe gebrauchen.

      Gruß

      Michael
    • Nicht nur raus, sondern spülen. Das einfache SAE 30 mit 250ml kostet ca. 2.5€ einmal das alte Zeug raus, neues rein, kleine Runde drehen, raus mit dem Gemist und wieder frisches rein. Wieder ne Runde und nochmal frisches rein, dann sollte der größte Mist an falschem Öl raus sein...
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Hallo,

      vielen Dank für Eure Antworten,

      in meiner Cosa Betriebserlaubnis steht folgendes unter Schmier- und Betriebsmittel:

      Getriebe:

      Motorenöl SAE HD 30 oder 40
      SAE HD 15W-30 od. 20W-30
      od. 15W-40 od. 20W-40

      Also,

      welches Öl ist nun richtig,

      80er Öl ist doch eher was für Achsgetriebe und ziemlich zähflüssig, ob da die Kupplung noch richtig trennt ?!

      Gruß

      Michael