Vespa 50N mit 75 ccm TÜV tauglich machen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa 50N mit 75 ccm TÜV tauglich machen

      Hallo zusammen,

      habe folgendes Problem:

      Ich habe eine Vespa 50N auf 75ccm aufgerüstet. Dabei habe ich ebenfalls die Hauptdüse ändern müssen
      und zusätlich noch einen Bananenauspuff angebracht. Das Ding fährt gute 70-75kmh

      Folgendes: Ich möchte diese Änderungen alle eintragen lassen und als Leichtkarftrad anmelden. A1 Führerscheinhabe ich bereits.

      Nur, was benötige ich damit meine Vespa über dem TÜV kommt???

      Was für Papiere???
      Beleuchtung etc.???
    • Naja, im Prinzip: Blinker, Bremslicht, Abblendlicht/Fernlicht
      Das Problem ist aber, dass es schwer werden dürfte nen 75er eingetragen zu bekommen da es keinerlei Papiere, Abe oder Leistungsgutachten gibt. Das müsstest du alles selbst machen lassen und das wird dann seeeeeeeeeeeeeeeehr (also wirklich sehr) teuer.
      Dann lieber nen 102er/112er, den kriegt man leichter eingetragen da es dazu mehr Vergleichsdaten gibt.

      Beste Grüße
    • Die einzige Möglichkeit das eingetragen zu bekommen ist eine Prüfer zu finden der dir die Sachen anhand eines Leistunsgutachtens einträgt.

      Zuerst den nächstmöglichen Prüfstand finden und die Leistung feststellen lassen, dann einen wohlgesonnen und fachkundigen Tüvprüfer finden.

      Gehen tut das auf jeden Fall, aber wie gesagt gibt es in der 75ccm Klasse kaum bis keine Vergleichsfahrzeugscheine.
    • Häufig reicht dem TÜV ein Prüfstandsdiagramm mit Händlerstempel und Angabe der Fahrgestellnummer des Fahrzeugs zur zweifelsfreien Zuordnung. 15 Minuten Prüfstand kosten beim SCK z. B. 25 Euro oder so. Also nicht so richtig teuer.

      Einzelabnahmen wie die geplante darf meines Wissens in Westdeutschland nur der TÜV machen, Dekra nur in der Ostzone. Blinker sind erst über 125 ccm Pflicht (§ 54 StVZO).
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Also,

      habe mich beim TÜV erkundigt.
      Er sagte, das ich nur ein Gutachten für den Zylinder bzw. die Sito Banane brauche der Rest kostet mich 50 Euro

      Hat einer ein solches Gutachten?Wäre voll super!!!!!! :rolleyes:
    • Such dir einen neuen Prüfer, wenn dieser hier stur auf Gutachten beharrt, die es aber weder für den 75er DR noch für den Auspuff gibt.

      Das Stichwort lautet Einzelabnahme, das geht mit einem aufgeschlossenen Prüfer völlig ohne vorgefertigte Gutachten.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • ich habe eine Vespa PK XL 2 und möchte auch mehr Hubraum beim Tüv eintragen lassen. Dies sollte möglichst glatt und ohne große Probleme laufen. Zunächst kriege ich einen 102 DR Zylinder bei der PK 50 rein, ohne den ganzen Motor zu tauschen? wenn ja, sind die Aussichten für eine Eintragung dort besser?



      MfG
    • Den 102er DR kannst du problemlos, ohne den Motor zu tauschen, verbauen. ABER: du brauchst auch nen größeren Vergaser (würd zu nem 19er raten), da der Originalvergaser ne Nummer zu klein ist, um den DR ordentlich zu befeuern, und du solltest eine längere Primärübersetzung einbauen, da der 102er DR sich mit der Originalübersetzung totdreht und du im dritten Gang anfahren kannst, ohne aber dass die Kiste schneller als 60-65 rennt.

      Eintragen lässt sich die Kombi eher schlecht. Wenn du nicht gerade einen Vespasachverständigen mit TÜV-Lizenz erwischt, der das schonmal eingetragen hat, wirst du um eine kostspielige Einzelabnahme nicht rumkommen.

      Grüße, Philipp
      Hessisch by nature
    • Hallo,

      Im Largeframe-Bereich wird ja öfters mal das Zulassungsdatum bis 1988 erwähnt. Bis dahin soll es einfacher sein solche Sachen eingetragen zu kriegen (wg. Abgas und so). Da Du eine XL2 hast, wird die nach 1988 zugelassen worden sein. Und ich gehe mal davon aus, dass die Abgasgeschichte da auch nicht lockerer gesehen wird (dem TÜV ist ja egal ob Small- oder Largeframe). Damit wäre ein 125er Motor wahrscheinlich einfacher, da es den Original gab.

      Gruß,

      Markus
    • Im Largeframe-Bereich wird ja öfters mal das Zulassungsdatum bis 1988 erwähnt. Bis dahin soll es einfacher sein solche Sachen eingetragen zu kriegen (wg. Abgas und so). Da Du eine XL2 hast, wird die nach 1988 zugelassen worden sein



      Echt Peinlich, aber ich hab gerade in meine Betriebserlaubnis geguckt, als Zulassungsdatum steht da Jan.1988. Typ: Vespa PK 50 XL. Ich dachte immer es wäre eine XL 2, aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Wie erkenne ich denn ob es eine PK XL oder XL2 ist?

      Edit: Zusatz: Hab gerade über die Suchfunktion, in einem Eintrag gelesen das bei der XL1 der choke über dem Benzinhan ist und bei der XL 2 irgendwie über der Hinteradbremse am vorderen Teil. Bei mir ist der choke über dem Benzinhan, kann ich jetzt davon ausgehen das ich doch eine XL 1 habe? Wenn ja, könnte das mit der Eintragung leichter werden und was kostet der Spaß mit der Eintragung ca.?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nice ()

    • O.K, der Tacho ist eindeutig Rund und damit handelt es sich dann wohl um eine PK XL klatschen-)

      Und wie siehts jetzt mit dem Tüv aus, evtl. besser? Ich würde dann einen 102 DR mit einem anderen Vergaser drauf machen. Was würde jetzt solch eine Abnahme ca. kosten und komm ich um eine Einzelabnahme herum? Kennt jemand einen Tüv der sowas schonmal abgenommen hat und sich auskennt im raum Düsseldorf, Ruhrpott oder Köln würde auch nocht klar gehen.......
    • Das Vorhaben bedarf definitiv einer Einzelabnahme, da es für die Teile kein vom Hersteller veranlasstes TÜV-Gutachten gibt, an dem sich ein Prüfer orientieren könnte.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.