Fahren bei Wind

  • Hi!
    Habe ein kleine FRage! Ich fahre jeden Tag mit meiner Vespa zur Schule. Aber der Rückweg ist meist der blanke Horror!
    Warum:
    Ich habe meist enormen Gegenwind, sodass ich kaum vorran komme (~25-30Km/H).
    Nun meine Frage:
    Was kann ich tun um möglichst ein bischen flotter unterwegs zu sein?


    (Bin erst 17 darf nur 50cm³ fahren)


    Gruß
    A.

    Sapere aude - Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

    Einmal editiert, zuletzt von Alexander ()

  • Ich schätze nicht, dass ich ohne schneller bin!


    Kommt aber im Sommer sowieso ab!


    a.

    Sapere aude - Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

  • Bin zwar nicht der Tuner. Aber ich fürchte: Legal, gar nichts.


    Klingt frustierend, ist aber so. Dafür hast Du aber die Gewissheit, daß Du ein zwar langsames aber dafür kultiges Blechfahrzeug mit Stil fährst.


    Würde man jetzt aber einen Roller für die Fahrt bei Gegenwind auf einem privaten, abgeschlossenen Gelände vorbereiten, käme wahrscheinlich ein 75ccm-Zylinder oder ein anderer Auspuff oder beides zum Einsatz :D

    Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter gibt's dazu einen kompletten Reisebericht

  • war auch mein erster gedanke als ich den avatar gesehen hab und kann moskito nur beipflichten
    wenn du dich dann auch noch windschnittig machst haste nur noch den halben luftwiederstand

    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik

  • Naja, habe wenigstens einen KULTIGEN-FAHRBAREN-UNTERSATZ!



    Windschild:
    Will ich erstmal noch dran lassen, da es bei uns ständig regnet! Ich bau das Schild erst im Sommer ab!


    A.

    Sapere aude - Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

  • Wo wohnst Du, daß Du bei Gegenwind nur noch 25 km/h fährst. Dann müßtest Du ja morgends mit Rückenwind grandiose 65-70 km/h schaffen, oder? Bei weniger als 2000 km auf dem Tacho schließe ich ein Kompressions- oder Leistungsproblem aus.


    Die Scheibe nimmt aber tatsächlich einiges an Geschwindigkeit. Was bringt der Roller denn sonst so. 55 km/h sollten schon drin sein.


    Gegen Regen hilft ein Visier und eine gute Jacke. Dann müßtest Du zumindest ein paar KM/H rausholen

    Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter gibt's dazu einen kompletten Reisebericht

  • man glaubt es nicht, aber so ein windschild macht (vor allem bei starkem wind) verdammt viel aus. stell dich mal mit nem regenschirm gegen den wind und schau, wies dich wegweht

  • Wo wohnst Du nochmal? Viel Regen heuer?


    Das Windschild macht wie schon meine vorredner gesagt haben eine Menge aus. Ausserdem macht sich das Gewicht des Fahrers bemerkbar.


    snoogle Nur wenn die Vespa genausviel KM wie der Tacho hat. Bei diesem Alter ist ein wechsel schon mal möglich.


    PS: Stell mal Deinen Vergaser sauber ein, schraub eine neue Zünkerze rein, recht viel mehr geht auf normalem Wege nicht.

  • ist das dein ernst? mit dem windschild hat deine vespa nen cw-wert wie ein haus. bei ordentlichem wind dürfte das schild für sicherlich 5-10 fehlende km/h verantwortlich sein (vorsichtig geschätzt)

  • snoogle
    wohne oben im hohen Norden! Da ist der Wind immer ziemlich stark. Und da es in Ostfriesland jeden zweiten Tag regnet ist das Schild schon nützlich!


    P.S Schaffe mit Rückenwind locker 65 Km/h! Fahr ich aber nicht aus 55 ~60 reichen vollkommen"


    Gruß
    A.

    Sapere aude - Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

  • Also wie Du schon siehst Legal kommst Du nicht weiter, also kannst dir überlegen ob Du nun ein anderen Zylinder einbaust dann hast Du mehr kraft und dann kannste auch mit dem Wind tanzen (Zylinder 75 ccm 3 Überströmer).

    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.