falschluft oder vergasereinstellung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • falschluft oder vergasereinstellung?

      hey ho

      bin n bischen gefrustet und fänds toll wen ihr mir helfen könntet.
      so ich versuch mal mein problem zu beschreiben. hab meine kleine noch nicht so lange und fürchte ich hab irgendwie ein brett vorm kopf...
      also in letzter zeit konnte ich so die syntome erkennen als wenn sie falschluft zieht. sprich kommt von hohen drehzahlen nicht runter. habe deshalb den vergaser neu abgedichtet und der übergang von vergaser zum ansaugrohr ist auch dicht. habe dann den balon-simmering-test gemacht und augenscheinlich ist hier auch alles dicht. hab letzte tage auch das getrieböl gewechselt und es kamen noch so ca 200ml raus. hab deshalb die hoffnung das es nicht das schlimmste ist.
      nach weiter suche ist mir aufgefallen das der übergang von ansaugrohr zum motor extrem ölig-versifft war. hab daraufhin auch diese dichtung erneuert. und jetzt der hammer ich habe diese scheiße mit dem hochdrehen immernoch. so langsam pisst es mich echt an. stelle ich den vergaser so ein das während der fahrt alles super ist verreckt der motor an der ampel. sobald ich aber das standgas hochdrehe und wenns nur eine viertel umdrehung ist kommt sie mit den drehzahlen nicht mehr runter. kann mir irgendwer helfen??


      danke schonmal von einem verzweifeltem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von munkelmagier ()

    • Auch wenn bestimmt gleich viele etwas anderes behaupte. Mir hat mal jemand gesagt, daß man die XL2 nicht so einstellen kann, daß sie an der Ampel anbleibt, ohne daß Du immer wieder mit dem Gas nachhilfst.

      Ob's stimmt weiß ich nciht. Aber wenn Du das Standgas zu hoch drehst, dreht sie gerne immer höher.

      Ichhab' genau das gleiche Problem bei meiner PK 50 XL2. Ich habe mittlerweile den Vergaser so gut es geht eingestellt und mich an das "mit dem Gas spielen" an der Ampel gewöhnt. So läuft sie bei mir ziemlich stabil und zuverlässig - und das, obwohl ich mich täglich mit Stop & Go im Münchener Stadtverkehr bewege. Nervig ist es auch nicht.

      Witzig ist aber, daß meine deutlich ältere PK 80 S wesentlich besser läuft, auch ohne mit dem Standgas zu spielen. Scheint also eine Eigenart der XL2 zu sein...
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • jagut ich mein wenn ich was idiotensicheres hätte haben wolen hätt ich mir son plastik dingen gekauft.von daher ist das mit dem gas spielen kein dingen eg. find nur komisch das sie anfangs auch so lief wies vorgesehen ist. hat sich nur leider geändert. naja dann will meine freundin wenigstens nicht ständig mit dem mopped fahren... so hat alles sein gutes.
      wobei ich natürlich lösungsvorschlägen nicht abgeneigt bin.
      danke schonmal
    • Kann ich mir nicht vorstellen. Mein Benzinschlauch ist extrem kurz und ich habe das gleiche Problem.

      Vielleicht ist es eine Abstimmung zwischen der optimalen Zündkerze und der Vergasereinstellung und der richtigen Bedüsung.

      Meine PK läuft fast perfekt. Trotzdem muss ich manchmal aufpassen, daß sie mir nicht ausgeht.

      Was bei mir aber sein kann: Die Reinigung des Brennraums und des Auspuffs ist überfällig. Das könnte es auch verursachen.

      Denn laut Handbuch sollte der Zylinderkopf und der Zylinderboden alle 4000 km von Rückständen befreit werden.
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • hm kann ich mir zwar genauso wenig vorstellen wie die sache mit dem benzinschlauch, aber wie soll man das denn anstellen? ich mein n versuch wärs mir wert.
      was hast du denn für ne zündkerze und düse drin? vergaser einstellen kann ich grad leider nicht wegen der drehzahl die schießt mir im stand ja wenn die kleine anbleiben soll nach oben.
      hab ne 67 HD und ne BR7HS drin
    • so update:

      hab jetzt mich wieder auf die suche begeben und dabei festgestellt das das ansaugrohr wieder vollgesifft ist. allerdings sieht es aus als wenn die scheiße vom zylinder kommt. hab jetzt den zylinder runter und den verdacht das die metalldichtung zwischen motor und zylinder defekt ist. wäre das eine erklärung für falschluft? so wie der motor aussieht wäre das zum jetztigen zeitpunkt der wahrscheinlichste.
      könnte meine vermutung stimmen oder ist das bullshit?

      öhm wo kann ich denn am besten also wirklich schnell original ersatzteile bekommen? mein händler will ne anzahlung mit der konsequenz das ich dann für die lächerliche dichtung über 70km fahren dürfte

      danke schonmal

      mfg elmar