Problem bei Montage der Zylinderstehbolzen PX 80

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem bei Montage der Zylinderstehbolzen PX 80

      Ich wollte ja unbedingt mal einen Zylinderwechsel ohne abklappen machen (Superidee... :wacko: )
      Dazu mussten natürlich die Stehbolzen raus und mit getauschtem Zylinder wieder rein. Nu isses aber so, dass ich die Stehbolzen immer weiter reindrehen kann, ohne mal einen Widerstand zu spüren. Hatte die sogar zuweit drin, sodass die nichtmehr durch den Zylinderkopf gehen.
      Das ist doch nicht normal oder? Eigentlich sollen die ja auch mit 25 nm angezogen werden, aber bei 13mm fangen die schon wieder an weiter reinzudrehen.
      Das kann doch nicht normal sein. Sicher kann ich mir die Bolzen so weit wieder rausdrehen, dass der Kopf wieder raufgeht, aber ist das so richtig? ?(
      Zitat Vechs:
      Karl, Westsider... hauptsache Italien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Westsider ()

    • also soweit ich weiß gibt es keinen anschlag bei den bolzen aber ich hatte bei meinem zyli tausch net das prob das die mitdrehten :whistling:

      setz die mal mit locktide ein aber net zu tief kannste ja vorher pi mal auge abmessen wie weit die rein müßen.

      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:
    • Keine Hilferufe in die Überschrift! Forenregeln lesen, verstehen & beachten!
      1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
      2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats