schwache Batterie bei meiner COSA ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schwache Batterie bei meiner COSA ?

      Hallo Gemeinde,

      wie ist das eigentlich mit der Batterie bei der COSA 200 GS , wird die immer leerer mit jedem Start durch den E-Starter oder wird die wieder bei der Fahrt geladen ?
      Frage deshalb weil ich den Eindruck habe das meine Batt recht schwach ist, das Starten morgens ist recht mühsam und habe immer das Gefühl das er es gerade noch so packt.

      Wie oft wechselt ihr eure Batterien ? Wie lange sollte so ein Ding eigentlich halten?
      Was kostet eine neue Batt ca. ?

      OK, genug meiner Fragen , jetzt Ihr. ;)

      Gruß
      Pinky
    • Normal wird sie bei der Fahrt geladen

      Kommt jetzt an wie Alt die Batterie ist wie oft du die Cosa Nutzen tust und wieviel Km du zurücklegen tust
      Die Kann 10 Jahre Halten und wenn du Pech hast 1 Jahr

      Bau mal die Batterie aus und Hänge sie Mal über Nacht ans Ladegerät

      Wenn die Cosa paar Tage später immer noch diese Zicken macht würde ich Sagen Die Batterie ist hin Also Keine Leistung mehr bei Lastabgabe.

      Die Batterie kostet ca 40 euro mit Säure bei Hein Gericke also nicht die Welt.

      Wenn die Neue Batterie Danach auch in der Cosa immer Leerer wird kann bekommt sie Kein Saft von der Lichtmaschine.

      aber ich würde mal eher auf die Batterie tippen

      Standartproblem bei PX oder Cosa

      Gruß Peter
    • Wenn du jedes Mal wenn du deine Cosa anlässt ewig orgeln musst, ist das ja logisch, dass die irgendwann mal leer ist, es sei den du fährste dann immer 20km. Vielleicht solltest Du auch mal gucken warum die Cosa so schwer anspringt. Wie oft musst Du denn kicken? (Falls nie probiert teste das mal!) Falls das mit dem kicken innerhalb der ersten 4-5 kicks funzt sollte soweit alles OK sein. Wie schon gesagt mal aufladen (mit nem Motorradbatterienladegerät!) und gucken wie es danach aussieht. Ist alles nach 2 Mal starten das Gleiche ist wohl ne neue Batterie fällig. Die kostet aber eher 20€ als 40€, also halb so wild... ;)


      Viel Erfolg bei der Fehlersuche

      Bombe
    • hehh das hört sich ja hoffnungsvoll an. :D
      Ich muss beim morgentlichen start einmal etwas länger orgeln, ca. 3-4 sec. und dann fahr ich normalerweise immer mi. 12 km, eher 17-10. ;)
      Das mit dem kicken hab ich noch nie bei kaltem motor versucht, werde es aber mal testen. ;)

      Kann ich jede batterie an ein ladegerät hängen oder gibt es da unterschiede ? Ist so ein schwarzer klotz, konnte mein flüchtigen blick keine einfüllöffnungen sehen. !?!?

      Wie kann ich eigentlich testen ob noch genügent getriebeöl drinn ist ?

      Pinky
    • Also Ölstandskontrolle geht nur in den man Ölwechsel macht

      Also altes Öl Raus und neues Öl 250 ml Rein
      Und die Dichtungen an den Ölschrauben erneuern 11mm Kupferdichtungen
      Hole 15W40 Öl (günstig und gut) und so ne Elefantenspritze zum einfüllen.
      An der Menge vom alten Öl kannst du Dann den Ölstand erfahren wenn er so Zwischen 200ml bis 250 ml liegt ist es Normal

      Ölmessstab hat er nicht wie beim Auto oder Motorad

      gruß Peter
    • upps *rotwerd* .... bind wohl noch etwas unwissend was den Vespa-Motor anbetrifft.
      Dachte zwar nicht das es einen ÖLmeßstab fürs Gertiebeöl gibt, eher daß das getriebeöl seperat ist.
      OhJehh, jetzt binn ich ja ganz draus gekommen, ist ja das Motoröl. :rolleyes: :rolleyes:
    • Na, jetzt haste Dich aber richtig reingeritten...;-)
      Das Motoröl (2 Takt) packst Du oben in den Öltank. Das schmiert den Kolben im Zylinder. Das Getriebeöl schmiert das Getriebe. Dafür kann man auch ein Mehrbereichsöl 15W40 verwenden.
      Aber Du machst das schon. :D
    • OOHHHHH JJEEEEHHHHHH !

      und das muß ausgerechnet mir passieren. :rolleyes: :rolleyes: :(

      Aber ist eigentlich klar:
      Motoröl ==>> für den Motor (innen) {vollsysntetischen}
      Getriebeöl ==>> für das Getriebe und die Innereien.

      Und der Sprit kommt in den Tank !!! :D

      Viele Grüße
      Pinky
    • Will die Diskussion nicht wieder anfachen aber als Getriebeöl würde ich auch Getriebeöl nehmen SAE 30 und testen ob genug drin ist geht auch indem man soviel reinkippt mit so ner Schnorchelflasche bis es wieder rauskommt. Obwohl ein Wechsel bestimmt nicht schadet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bombenleger ()

    • Original von Big
      Ob die Lichtmaschine noch in Takt ist kannst du ganz einfach testen. Wenn du Gas gibst muss der Scheinwerfer heller werden.


      Das stimmt aber so nur bedingt, denn das Licht hat mit der Batterie ja nicht viel zu tun. Der Ladestrom für die Batterie kann fehlen und das Licht geht trotzdem oder ist das nur bei der PX so? glaube ich eher nicht.


      Grüße

      Bombe
    • Original von Bombenleger
      Will die Diskussion nicht wieder anfachen aber als Getriebeöl würde ich auch Getriebeöl nehmen SAE 30


      Nicht schon wieder diese Diskussion - aber damit es irgendwann alle gemerkt haben: SAE 30 ist kein Getriebeöl, sondern ganz stinknormales Motorenöl, sogar eines von der allerbilligsten Sorte.

      Zum Thema Batterie: die Lampe wird bei einer Cosa durch's Gasgeben nicht heller - wenn dem so wäre, hätte der Regler 'nen Schuss. Und das würdest Du nach wenigen Tagen merken - denn ohne Ladung kannst Du sie vielleicht 3 Tage starten, dann wäre durster.

      Ansonsten: tu Deiner Batterie einfach den Gefallen und trete die nächsten paar Mal selber in den Anlasser, dann erholt sich Deine Batterie auch wieder - da würde ich mir keine übertriebenen Gedanken machen. Einzig wichtig: wenn Du Zündung an machst, müssen Leerlauf und ABS (wenn vorhanden) aufleuchten, sonst ist die Batterie nämlich wirklich hinüber - und das mag die Elektrik überhaupt nicht.

      PS: freut mich, dass Du sie jetzt doch nicht vertickst =)
    • Original von hart-metall
      Original von Bombenleger
      Will die Diskussion nicht wieder anfachen aber als Getriebeöl würde ich auch Getriebeöl nehmen SAE 30


      Nicht schon wieder diese Diskussion - aber damit es irgendwann alle gemerkt haben: SAE 30 ist kein Getriebeöl, sondern ganz stinknormales Motorenöl, sogar eines von der allerbilligsten Sorte.


      Wer Dir diesen Unfug erzählt hat, dass SAE 30 kein Getriebeöl ist...die Viskosität ist zwar identisch mit billigem Motoröl aber es ist und bleibt Getriebeöl merkt man schon daran, dass es so lustig riecht.
      Dazu mal was ausm Netz:"Zwischen den SAE-Klassen für Motor- und Getriebeöle besteht kein direkter Zusammenhang. Ein Getriebeöl SAE 80 W ist nicht etwa doppelt so viskos wie ein Motoröl SAE 40, sondern entspricht in seiner Viskosität etwa einem Motoröl SAE 20 W/20, ein Getriebeöl SAE 90 etwa einem Motoröl SAE 40 oder SAE 50." (LINK)
      Kann ja durchaus sein, dass man in die Vespa auch normales Motoröl kippen kann aber deswegen zu behaupten, dass das SAE30 Getriebeöl das gleiche Zeug wie 15W40 ist, ist nun mal schlichtweg falsch, da Getriebeöl nunmal was anderes als Motoröl ist. Wegen der Kupplung sollte man eben besser das Getriebeöl nehmen aber den ganzen Kram hatten wir ja auch schon.

      mfg

      Bombe
    • Original von Bombenleger
      Wer Dir diesen Unfug erzählt hat, dass SAE 30 kein Getriebeöl ist...


      Das muss mir keiner erzählen - das zeigt Dir jede Spezifikation.

      Ich werde es immer wiederholen, bis es der letzte kapiert hat: es gibt auf dem freien Markt kein SAE 30 Getriebeöl - Getriebeöl dieser Klasse wird in Caterpillar- oder Allison-Getrieben verwendet und kommt im freundlichen 100-Liter-Gebinde. Das, was uns für teures Geld als "Scooter Getriebeöl SAE-30" verkauft wird, ist ein frisiertes Motorenöl, in dem unter Umständen noch ein paar Zusatzadditive drin sind (was ich bei der geringen Menge auch für unwahrscheinlich halte).

      Dein Link ist ja schön und gut und wird hier auch ständig strapaziert, aber da steht auch nichts von SAE 30 (weswegen ich mich jedesmal frage, ob den Link überhaupt mal jemand durchgelesen hat...)

      Getriebeöl gibt es - wie Du schon selber geschrieben hast - ebenfalls in SAE-Klassen, diese beginnen aber meist bei 75 o.ä. Ich habe auch nie behauptet, SAE-30 entspricht einem 15-W40 - nein, es ist noch schlechter, scheint für Roller aber zu reichen.

      Also, nochmal langsam: SAE 30 ist ein Motorenöl und wird auch durch ständiges beten nicht zum Getriebeöl - weswegen auch in jeder Original-Anleitung nie etwas von Getriebeöl, sondern immer von MOTOREN-ÖL gesprochen wird.

      Ergebnis: lasst Euch nicht verarschen und kauft Euch lieber für den Preis des 250 ml-Fläschchens eine 1-Liter Buddel beim freundlichen ATU-Händler um die Ecke.

      Gruß

      Peter
    • Und damit diese Diskussion nicht noch weiter ausartet sag ich jetzt mal:

      Jeder weitere Beitrag zu dem Öl-Thema wird in die Tonne gehauen.

      bytheway
      SAE30-Öl ist nicht schlechter als 15W-40, nur für einen anderen Einsatzzweck!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys