Zündung neu abblitzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündung neu abblitzen?

      Hallo Leute,

      nachem ich nun mit meiner(mehr oder weniger) restaurierung meiner pk 50 s fast fertig bin, will sie nicht mehr anspringen.
      folgendes ist neu:
      -zylinderfußdichtung
      -schwimmerkammerdichtung
      -dichtung Krümmer/auspuff
      -dichtung ansaugstutzen/kurbelgehäuse
      -auspuff
      -zylinder und kolben sind gebraucht (hier aus dem forum)
      -zündkerze
      -getriebeöl

      schwimmernadel sieht eigentlich noch ganz ok aus, man sieht nur ganz leicht wo sie abdichtet.
      zündfunke ist auch da, hab schon eine gewischt bekommen. benzinhahn ist auch in ordnung und dicht. länge benzinschlauch auch beachtet. was ich festgestellt habe, wenn benzinhahn geschlossen, ist die zündkerze trotzdem patschnass obwohl ich dann zündkerze raus hatte und mit eingelegtem gang
      einige runden gschoben habe. muß doch irgendwann auch mal trocken werden, oder seh ich das falsch? das einzige was sein könnte, nach dem ich das
      polrad abgezogen hatte, (keil war dann abgschert) dass sich vielleicht die zündung verstellt hat, aber wenn doch zündfunke da ist?
      muß ich neu abblitzen wenn das polrad runder war? und was kostet so was? geht es evtl. auch ohne blitzgerät.
      immoment weiß auch net mehr weiter. bin für alle tipps dankbar.

      Gruß Formond
    • Zündung verstellt sich nicht von Alleine! Polrad demontieren ist kein Problem. Das Nicht-Anspringen liegt wohl eher nicht daran.
      Such dein Problem eher Vergaserbereich würde ich sagen.
      Der Zündfunke kommt i´fast immer, egal was du machst... nur kommt der Funke dann eben zur falschen Zeit. Abblitzen schaden nie, wenn die Zündung mal demontiert war. Kannst alles selber machen, ne Pistole kostet ca 20€ beim ATU
      Aber wie gesagt, wenn deine Kerze nicht trocken wird liegts wohl doch an dem Vergaser bzw am Schwimmer.
      Hast deinen Vergaser mal ordentlich sauber gemacht?

      Gruß
    • die schwimmerkammer deines gasers ist voll benzin, auch wenn der benzinhahn zu ist musst du schon einige runden schieben bis die leer ist.
      auch kann sich durch das abnehmen den lüras der zzp nicht verstellen, da das lüra ja durch den keil immer wieder auf der selben stelle sitzt.
      wenn die grundplatte auf markierung sitzt sollte sie auch laufen.

      würde den fehler auch eher im vergaserbereich suchen.
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • hallo,

      danke für eure antworten.verbindung kurbelwelle, keil und polrad weisen so gut wie kein spiel auf. den vergaser hab ich letzten august saubergemacht und überprüft. kann es sein , dass er in dieser kurzen zeit verharzt oder ähnliches? eingestellt hab ich ihn nach anleitung hier im forum. werd ihn aber nochmal ausbauen und überprüfen. wenn die schwimmernadel eingelaufen wäre, müßte die vespa doch eigentlich tropfen und nach benzin stinken , oder?

      Gruß Formond
    • Vespa Fahrer Avatar

      Formond schrieb:

      verbindung kurbelwelle, keil und polrad weisen so gut wie kein spiel auf


      sie darf NULL spiel aufweisen! das lüfterrad wird nur durch presspassung auf dem konus gehalten.
      der keil ist nur dafür da dass es beim aufstecken korekt sitzt.

      wenns da spiel hat wird dir der keil wieder abgeschert sein, dann funkt sie zwar, aber absolut nich so wie sie soll.

      bau das lüra nochmal runter und kuck dir den keil und den konus an.
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Zur KuWe: Die darf garkein Spiel haben! Nochmal nachschaun ob dem so ist!!
      Zum Gaser: Nicht zwingend. Wenn der Rest des Vergasers dicht ist und der Überlauf z.B. verstopft läuft dir brav dein Kurbelwellengehäuse voll und du schiebst dir somit nen Ast ;)
      Also Gaser nochmal raus, ab ins Ultraschallbad, ne neue Nadel rein und los gehts
      Wenn der Roller lang gestanden ist, dann kanns schon sein, dass der Vergaser wieder zu ist

      Beste Grüße

      Edit: Zu langsam ;)
    • hallo,

      hab mich wohl falsch ausgedrückt, ich meinte seitliches spiel ist keins vorhanden wenn ich das polrad draufschiebe, keile passt sehr genau
      in die nut vom polrad. muß auch nicht stark drücken und polrad sitz perfekt auf konus. also werd ich vergaser noch mal prüfen, an ne neue nadel hatte ich
      eigentlich auch schon gedacht, werkstatt will 10 euro dafür, kann das sein?
    • hallo,

      der vespahändler hat gemeint, es könnte auch sein, dass der motor zu wenig kompression hat (zylinder und kolben sind gebraucht, aber sehen ok aus),
      und deswegen nicht anspringt. klingt ein bisschen unglaubwürdig. oder könnte da doch was dran sein. kompression wird auf jedenfall mal geprüft.

      Gruß Formond