PX 80 Tacho kaputt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 80 Tacho kaputt

      Hallo :)
      ich besitze eine PX 80 Lusso ohne E
      da ich sonst kein Fahrzeug habe bin ich auf sie angewiesen.....nur leider ist nun TÜV....und der Tacho funktioniert nicht.
      Ich habe mich nun schon umgesehen....aber ein neuer....puhhh viel zu teuer für mich....
      Jetzt bin ich auf die Idee gekommen es könnte ja an dem Kabel liegen, welches vom Tacho zum Rad führt.
      Sorry für meine dummen Beschreibungen aber ich kenne mich leider nicht aus mit der Technik....hoffe das ändert sich alles bald :D
      Ok.
      Nun zum Problem.
      Dachte mir, kann ja nicht so schwer sein dieses "Kabel" da raus zu schrauben. Allerdings.....wie zum Teufel soll man diese Schraub überhaupt lösen können ohne sich alle Finger zu brechen??? Ich hab alles versucht...ne Nuss an die Schraube, dann einen Imbus rein um drehen zu können....selbst dass ging nicht^^
      Am Schluss dachte ich...naja versuchs mal mit Gewalt.....evtl. ist das Kabel mit dieser Tachoschnecke nur "gesteckt"...naja ist es nicht.....hält immer noch bombenfest!
      Habt ihr evtl. Tipps? Man muss doch mit normalem Werkzeug irgendwie an diese komische Schraub kommen trotz Platzmangel.
      Tausend Dank schon mal!
      LG
      Steffi
    • mit einem Maulschlüssel solltest du da ran kommen. Oder hast du ne Millenium mit Scheibenbremse?

      Leicht lösen reicht, dann Tachowelle rausziehen und mal drehen. Dreht sich der Tacho, liegt es an der Tachoschnecke, dreht sich der Tacho nicht dann an Tachowelle oder dem Tacho selbst (eher unwahrscheinlich).
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Löse einfach die Lenkkopfabdeckung, dann kommst du von oben an die Tachowelle dran. Zumindest kannst du sie rausziehen und dann feststellen, ob sie gebrochen ist. Wenn das der Fall sein sollte, müsstest du trotzdem unten die kleine Schraube lösen, um den abgebrochenen unteren Teil herauszuholen.

      Die kleine Schraube ist besser mit Werkzeug zugänglich, wenn das Vorderrad eingefedert ist. Vielleicht hast du einen kräftigen und/oder gewichtigen Helfer, der den Roller vorne eingefedert halten kann, während du schraubst. Ansonsten ist es eine längere Fummelei mit kleinem Maulschlüssel oder Nuss mit Gelenk.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Ok!!! vielen Dank für die Tipps! Hat prima funktioniert! AAABER^^ nun steh ich halt scho vorm nächsten :D
      Ich bin so vorgegangen........Hab die Lenkabdeckung abgeschraubt....dann dieses Tachodings raus gezogen......mich gewundert dass sie über und über mit Schmieröl ist.....festgestellt dass unten auf alle Fälle was fehlt!....wieder rein gesteckt^^
      Fazit ich brauch so ein neues Teil.
      Aber ....ich steck ja dann den neuen Zug oben wiederum in so einen "Schlauch"....dieser "Schlauch" für ja nach unten zum Rad....und ist da mit einer Drecksschraube (welche ich trotz Tipps nicht raus bekomme) verschraubt.....dieser "Schlauch" wo diese Tachodings drin steckt ist naja.....im Arsch! Würde den komplett auch gleich erneuern wenn ich eh scho dabei bin .....nur^^ wie heißt sowas :D ? also nach was muss ich suchen? Weil unter "schlauch der zum Rad runter führt in dem ich das Tachodingsseil reinschieb" glaub ich werd ich nicht fündig. Denkt bitte fei net ich will euch hier verarschen! Ich hab LEIDER nur absolut noch kein Wissen und Erfahrung mit Vespas :(
      So nun nochmals 10000000000000 DANK!

      P.S. Also zusammenfassend gesagt...ich brauch eine Tachowelle, eine Tachoschnecke und eben diesen Dingsschlauch, wo ich noch nicht weis wie er heißt
    • --) scooter-center.com/catalog/pro…nfo.php?&products_id=5553

      und
      --) scooter-center.com/catalog/pro…449_4649&products_id=2006

      Also wenn Du ne Lusso hast sollte das passen. Ansonsten noch mal forschen bei SIP, Scooter Center etc. oder den Händler Deines Vertrauens befragen.

      Viel Spaß beim Einbau....(und unbedingt die neue Außenhülle, Tacho welle raus, oben mit der alten verbinden, vorher alte Tachowelle raus. Die Plastiktülle oder Rändelschraube abknipsen. Spax schraube in passender Größe in die neue halb reindrehen. Abknipsen und auf die alte Außenhülle schrauben. 1x dünn Klebeband drum wickeln Gaffa o.ä. und das ganze vorsichtig nach unten durchziehen....sonst ist das ne sehr fummelige Arbeit.....)

      Schöne (F)eiertage

      Ach ja und um die Außenhülle=das Schlauchdings unten abzubekommen, wie oben bereits steht Maulschlüßel oder kl. Knarre mit Gelenk benutzen. Und immer schön geduldig bleiben. Klappt schon!
    • Hallo :)
      sooooooooo habe es nun ENDLICH geschafft diese blöde Tachowelle auszubauen....der Tipp mit dem runter drücken war goldwert!!!!! TAUSEND DANK!
      Hab dann das Teil raus gezogen.....also nachdem die Schraube gelöst war....alles verostet.....hätte da unten nicht die Schnecke dran sein müssen?? hab nämlich nicht mal irgendwas ansatzweise in dem Loch da erkennen können.....oh man....wenn die da noch drin steckt....die kriegt man doch nie raus :( oder?!
      LG
    • Doch, die ist da schon noch drin...;)

      Du musst allerdings die Bremstrommel demontieren, dann die Bremsbacken, um da ran zu kommen.

      Also Bremse Splint ausm Sicherungskäfig der Achsmutter, Käfig abziehen, Bremse fixieren, Ratsche dran und Mutter weg.
      Vermutlich wird die Bremstrommel sich nicht ohen weiteres abziehen lassen. Also Vorderrad drehen und dabei mit sanften Schlägen eines Gummihammers gegen das Rad (Rad dabei immer drehen) die Trommel lösen. Dann Bremsbacken abhebeln (wie das geht sieht man recht schnell. Aber Achtung die Sicherungssplinte auf dem Bremsholmen springen gerne mal weg...;) ). Die Tachoschnecke versteckt sich unter einer dicken Fettschicht und zwar tief über der Achse...

      Wenn du eien neue Tachoschnecke in das Loch schiebs, dann teste, ob die sich mit dreht, wenn du das Rad drehst BEVOR du oben wieder Lenkkopf und alles montierst... Bei der Montage der Bremstrommel etwas vorsichtig sein, damit das Ritzel auf der Trommel, dass die Schnecke entreibt, diese nicht zerquetscht (Schnecke ist aus weichem Kunststoff...-.-). Zum Testen, ob die Schnecke gängig ist steckst du z.b. ein langes Streichholz in das Loch für die Tachowelle und drehst dann das wieder montierte Rad...
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Schnecken sind wählerisch,
      Rote Schnecken wollen nur da rein wo auch vorher schon rote Schnecken waren....

      Was ich damit sagen will, Es gibt farblich unterschiedliche Schnecken die auch im Aufbau anders sind. Also drauf achten das beide die gleiche Farbe haben.
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Die Bremsbeläge müssen zum Austausch der Schnecke nicht runter. Es reicht, das reichlich vorhandene Fett zu beseitigen und die Schnecke dann nach oben rauszudrücken, durch das Loch, wo die Tachowelle vorher drin war. Dazu sollte aber vorher noch der Gummiring und die darunter liegende Metallhülse raus, falls noch nicht geschehen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.