Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

      Vor 4 Wochen habe ich eine GT-200 gekauft.
      KM-Stand original: 875 KM!!!
      Penibel zerlegt, schneeweiss lackiert
      und jetzt kommt die Technik ran.
      Lange geplant und gründlich überdacht, wird es passen.
      Einzylinder Viertakter japanischer Produktion, 400ccm,
      original Leistung 36 PS, Einspritzung, 5-Gang.
      Rahmenverstärkung, Fahrwerk, Räder/Reifen und Bremsen
      und alles weitere vom allerfeinsten wird sie bekommen.
      Der Motor bekommt edle Tuning Komponenten und einen Turbolader.
      Der Ladedruck wird sich in einem vernünftigen Bereich bewegen,
      so das eine gute Standfestigkeit sicher ist.
      Die Motorleistung wird 65 - 70 PS betragen!
      200 - 220 km/h und 0-100 km/h in ca. 4,5 sec. sind zu erwarten.
      Eine Strassenzulassung versteht sich von selbst!
      Ich berichte weiter über das Projekt.
      Fotos kommen bald.
      Desweiteren habe ich ein Mofa aufgebaut.
      Kreidler 'Flory', Baujahr 1979.
      Alles verstärkt vom feinsten mit den besten Zutaten.
      Fährt und bremst sehr stabil.
      Kreidler Motor, 125 ccm, 15,5 PS auf der Rolle am Hinterrad.
      150 km/h wurden gemessen.
      Dieses Mofa wird nicht auf öffentlichen Strassen gefahren.
      Grüße an alle.
    • Also an der Story mußt du auf jeden Fall dranbleiben! Wenn du das Teil tatsächlich über'n TÜV kriegst, dann werde ich mich vor dir verneigen!

      Ach ja: Fotos wären geil!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • RE: Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

      Bilder kommen bald.
      Prüfstandsläufe und ALLE weiteren erforderlichen Sachen,
      die notwendig sind, um die '400er' mit Nummernschild und
      TÜV-Plakette auf die Strasse zu bringen,
      werden selbstverrständlich erledigt.
      Halbe Sachen gibt es nicht!
      Erstmal wird ein perfektes Unikat gebaut und zugelassen.
    • RE: Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

      Nachrüstsätze sind wegen den umfangreichen Umbaumaßnahmen nicht möglich.
      Es fängt bei einer sehr komplexen Rahmenverstärkung an.
      Eventuell wird auch ein Rohrrahmen verbaut.
      Das stellt sich in den nächsten Tagen raus. Beides ist möglich.
      Das gesamte Fahrwerk wird geändert incl. anderer Vorderradführung.
      Hinten Scheibenbremse. Vordere Scheibe mit 6-Kolben-Sattel.
      Endantrieb Kette, bzw. Zahnriemen.
      Karosserieumbauten sind auch notwendig wegen dem anderen Motor und dem 18 Liter Tank.
      Deswegen keine Nachrüstsätze.
      Nur ein Neuaufbau ab Null ist möglich bei dem Projekt.
    • RE: Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

      naja....
      es sind RICHTIGE Kosten, die da auf einen zukommen.
      Ich habe einen originalen neuen Rahmen entsprechend verstärkt.
      Der kann 90 PS vertragen, sagt der TÜV.
      Einen Rohrrahmen habe ich auch gebaut. Stabil bis 150 PS.
      Geht auch durch den Tüv.
      Nächste Woche wird das komplette Fahrwerk und die Bremsen dem TÜV vorgestellt.
      Zu dem Motor in Kombination mit den Rahmen haben sie auch ja gesagt.
      Es geht schnell und erfreulich voran.
    • was verjubelst du den in einen neuen roller(mit gfallen die neuen einfach null...) soviel geld...kauf dir lieber einen alten und motz den auf. ganz ehrlich wenn ich heizn will dann fahr ich mit der ducati monster 200 aber nicht mit na vespa..
      es ist mir auch klar dass es sau bock macht so teile gscheid aufzumotzen um zu schaun was geht aber kauf dir lieber fürs gleiche geld ne buell und ne rally200. und die rally kannste dann gscheid herrichten.
    • Original von chriskings
      was verjubelst du den in einen neuen roller(mit gfallen die neuen einfach null...) soviel geld...kauf dir lieber einen alten und motz den auf. ganz ehrlich wenn ich heizn will dann fahr ich mit der ducati monster 200 aber nicht mit na vespa..
      es ist mir auch klar dass es sau bock macht so teile gscheid aufzumotzen um zu schaun was geht aber kauf dir lieber fürs gleiche geld ne buell und ne rally200. und die rally kannste dann gscheid herrichten.


      bist du lebensberater? :rolleyes:


      back2topic:

      das ding will ich ma sehen...musst auf jeden ma inne videobörse uppen ;)
    • Original von chriskings
      was verjubelst du den in einen neuen roller(mit gfallen die neuen einfach null...) soviel geld...kauf dir lieber einen alten und motz den auf. ganz ehrlich wenn ich heizn will dann fahr ich mit der ducati monster 200 aber nicht mit na vespa..
      es ist mir auch klar dass es sau bock macht so teile gscheid aufzumotzen um zu schaun was geht aber kauf dir lieber fürs gleiche geld ne buell und ne rally200. und die rally kannste dann gscheid herrichten.


      Mit einer Ducati Monster kann doch jeder 200 fahren.
      Das ist doch übliches Tagesgeschehen.
      Mit einer Vespa 220 macht es doch 1000 mal mehr Spass!
      Und Spass wird es machen, weil sie SOOOO stabil fährt.
      Die Vespa liegt wie ein Brett bei Topspeed!
      Und außerdem hat so eine Monster doch gar kein Power.
      Wenn man richtig schnell fahren will, holt man die Bi-Turbo 300 PS Hayabuse aus der Garage.
    • Und außerdem hat so eine Monster doch gar kein Power.


      naja ne S4R mit um die 130 pferdchen würd ich für nen nakedbike schon als kräftig bezeichnen...
      ansonsten ja, lass mal bilder sprechen und nen leistungsdiagramm gleich dazu.
    • Original von Bruder Jakob
      Original von vespa-turbo
      Wenn man richtig schnell fahren will, holt man die Bi-Turbo 300 PS Hayabuse aus der Garage.


      :rolleyes: Das wär die schwächste Bi-Turbo Busa weltweit :rolleyes:


      Mir reicht es vollkommen.
      Es ist mir durchaus bekannt, das es einige Hayabusa's mit 500 PS und mehr gibt.
      Aber der Motor soll lange halten und sich harmonisch fahren.
      Deswegen nur wenig Ladedruck und 'nur' 300 PS.
      68.000 km ohne Probleme bis jetzt.
    • glaub ich erst wenn ich es seh. haben früher auch an flory rumgemacht 120 war drin aber nicht lange :D wenns wirklich stimmt dann asche auf mein haupt.hätte natürlich nen hohen spass faktor wen du mit dem pott ne bmw gs abhängst(wirklich kaum zu glauben also bilder und leistungsgutachten her).zickte doch der tüv schon bei meiner px ,bei dir müsste er doch saltos schlagen
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Original von vespa-turbo
      Original von Bruder Jakob
      Original von vespa-turbo
      Wenn man richtig schnell fahren will, holt man die Bi-Turbo 300 PS Hayabuse aus der Garage.


      :rolleyes: Das wär die schwächste Bi-Turbo Busa weltweit :rolleyes:


      Mir reicht es vollkommen.
      Es ist mir durchaus bekannt, das es einige Hayabusa's mit 500 PS und mehr gibt.
      Aber der Motor soll lange halten und sich harmonisch fahren.
      Deswegen nur wenig Ladedruck und 'nur' 300 PS.
      68.000 km ohne Probleme bis jetzt.


      :rolleyes: Na dann. Ich hab mich nur gewundert, da ich letztes jahr auch eine Turbo Buse in meiner Garage hatte, und die mit dem normalen Mc Xpress Turbo und die hatte ca 315 PS am Hinterrad....Was mich jetzt ein bissi gewundert hat war das BI bei deiner turbo-busa....

      Was hast du für einen Umbau?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bruder Jakob ()

    • RE: Vespa GT-200 Turbo-Umbau - 400 ccm

      Hallo, geht s noch, was wilst du denn mit so einer "Weichwurst"? Mein neustes Projekt wird eine PX mit 750 ccm aus der Honda mit Biturbo und Kompressor V / max ca. 270 km/H Leistung etwa 150 PS und einer Beschleunigung von etwa 2,8 Sek. vom Stand auf 100 km/h.

      Bitte schreib uns wie es dir bei deinem "Softtuning "so geht.