COSA Vorderradbremse: Feder einhängen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einbautipp zum Einhängen der Feder nach dem Tausch der Bremsbacken.

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort


    Hallo Gemeinde,

    nachdem ich mir beim Bremsbackenwechsel erfolglos einen abgebrochen habe um die Hauptfeder zu spannen, hier mein Einbautipp, der SO auch nicht in der Schneider-Bibel steht:
    • Wie schon bekannt, werden die kurzen kleinen Haltefedern am besten mit Kabelbindern, die durch die Bremsbacke geführt und dann in die Feder eingefädelt werden, gespannt.
    • Die schwächere Rückhol-Feder, die am Handbremsdrehgelenk anliegt, läßt sich problemlos mit einer (geknickten) Spitzzange spannen und einhängen.
    • Die harte Hauptrückholfeder kriegt man kaum gespannt und eingefädelt.

    Der Tipp


    1. Zuerst obere Bremsbacke montieren:
      Dorn in den Bremszylinder einlegen, am Handbremsgelenk einlegen, die kurze Haltefeder montieren. Die Hauptfeder oben einhängen. Die Hauptfeder am unteren Bremszylinder einhängen (der noch komplett lose vor der Bremse ist).
    2. Dann die untere Bremsbacke um 90° (zu Dir hin) kippen, sodass man den Belag sieht.
    3. Jetzt den Dorn in Richtung Bremszylinder bewegen, und wieder senkrecht kippend, die ganze Bremsbacke nach unten ziehend in den Bremszylinder und hinten einfädeln.
      Geht mit ein wenig Kraft relativ problemlos.
    4. Ist die Backe überall drin, die kurze Haltefeder montieren und dann die hintere schwache Feder mit einer Spitzzange einhängen.

    Ich hoffe das hilft - ich habe jedenfalls über eine Stunde damit verbracht, im Zustand "beide Bremsbacken montiert", die starke Hauptfeder zu spannen und einzuhängen - ohne Erfolg.
    Zusatzinformationen
    Trifft auf folgende Vespa Modelle zu:
    Cosa
    Quellenangabe:
    https://www.vespaonline.de/Thread/200825-COSA-Vorderradbremse-Backen-wechseln-Feder-einh%C3%A4ngen/

    1.827 mal gelesen